Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Sind Betreiber für Foren…

Danke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke!

    Autor: Melanchtor 21.04.06 - 16:21

    Endlich mal eine vernünftige Zusammenfassung und Analyse!

    Dem Heise-Verlag sollte inzwischen eigentlich bewusst sein, insbesondere in Anbetracht vergangener Vorfälle, welche Wirkung die Artikel im Netwsticker haben können. Ich kann mich z.B. noch gut an den armen Herrn Schraudy von der Systems erinnern, der nach einem Artikel im Ticker einem wahren Terror der Heise-Poster ausgesetzt war, seine Mailadresse musste er ändern, sie war u.A. in hunderte von Spamlisten eingetragen worden.

  2. Re: Danke!

    Autor: Rainer Haessner 21.04.06 - 16:36

    Hallo,


    > Endlich mal eine vernünftige Zusammenfassung und
    > Analyse!
    >
    > Dem Heise-Verlag sollte inzwischen eigentlich
    > bewusst sein, insbesondere in Anbetracht
    > vergangener Vorfälle, welche Wirkung die Artikel
    > im Netwsticker haben können. Ich kann mich z.B.
    > noch gut an den armen Herrn Schraudy von der
    > Systems erinnern,

    Wer ist Herr Schraudy von der Systems? Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob ausser Dir und Herrn Schraudy sonst noch jemand etwas mit dieser dahingeworfenen Bemerkung anfangen kann.
    Zumindest ich kann nicht.

    Uebersetzt: waere es moeglich, einen Link auf den Originalartikel zu setzen oder ein paar sonstige erklaerende Worte zu verfassen?

    Rainer Haessner

  3. Re: Danke!

    Autor: Melanchtor 21.04.06 - 16:42

    Rainer Haessner schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wer ist Herr Schraudy von der Systems? Ich bin mir
    > jetzt nicht ganz sicher, ob ausser Dir und Herrn
    > Schraudy sonst noch jemand etwas mit dieser
    > dahingeworfenen Bemerkung anfangen kann.
    > Zumindest ich kann nicht.

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/33668

    Man kann bei heise auch suchen, ist fast so einfach wie googeln.

    Mir ist der Fall deshalb besonders im Gedächtnis geblieben, weil ich den Artikel leider initiiert habe und Herr Schraudy mich danach selbst angerufen hat und wir uns darüber unterhalten haben, was ihm alles wiederfahren ist. Ich war gelinde gesagt erschrocken, als mir richtig bewusst wurde, was ich ihm da angetan hatte.

  4. immer noch Schwachsinn

    Autor: Sowas 21.04.06 - 16:57

    Melanchtor schrieb:
    Bei Millionen Artikeln mal der eine oder andere, der Kritikwürdig ist ?

    Schliessen wir jetzt alle Autobahnen weil es dort einige Unfälle gibt.

    Du outest Dich hier ziemlich unvorteilhaft, für Dich.

    -------------------------------------------------------
    > Endlich mal eine vernünftige Zusammenfassung und
    > Analyse!
    >
    > Dem Heise-Verlag sollte inzwischen eigentlich
    > bewusst sein, insbesondere in Anbetracht
    > vergangener Vorfälle, welche Wirkung die Artikel
    > im Netwsticker haben können. Ich kann mich z.B.
    > noch gut an den armen Herrn Schraudy von der
    > Systems erinnern, der nach einem Artikel im Ticker
    > einem wahren Terror der Heise-Poster ausgesetzt
    > war, seine Mailadresse musste er ändern, sie war
    > u.A. in hunderte von Spamlisten eingetragen
    > worden.
    >
    > cu
    >
    > Aleco


  5. Re: Danke!

    Autor: Mitai 21.04.06 - 17:11

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann mich z.B.
    > noch gut an den armen Herrn Schraudy von der
    > Systems erinnern, der nach einem Artikel im Ticker
    > einem wahren Terror der Heise-Poster ausgesetzt
    > war, seine Mailadresse musste er ändern, sie war
    > u.A. in hunderte von Spamlisten eingetragen
    > worden.

    Das ist sicher ärgerlich - aber als Besitzer/Betreiber von etlichen Domains, Forenbetreiber und regelmässiger Poster ist mir das auch schon mehrfach passiert. Damit muss man einfach im Internet rechnen aufgrund der idiotischen Gesetzgebung die eben alle diejenigen die sich rechtskonform verhalten als leichte Ziele rumlaufen lässt.

    E-Mail hat sich von einem wichtigen Kommunikationsmittel daher für mich zu einem "na wenn du glück hast sehe ich deine Mail" gewandelt.

    Ich verzichte auch darauf die massiven Missbrauchsmöglichkeiten dadurch hier noch auszubreiten bevor ich gewisse Anwälte auf Ideen bringe. Aber mir fällt da noch einiges lukratives ein :s

  6. Re: immer noch Schwachsinn

    Autor: Melanchtor 21.04.06 - 17:43

    Sowas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Melanchtor schrieb:
    > Bei Millionen Artikeln mal der eine oder andere,
    > der Kritikwürdig ist ?
    >
    > Schliessen wir jetzt alle Autobahnen weil es dort
    > einige Unfälle gibt.
    >
    > Du outest Dich hier ziemlich unvorteilhaft, für
    > Dich.

    ???

    Als was oute ich mich?

    Wie viele Beispiele für Heise-Artikel willst du?

    Falls es dir nicht bekannt sein sollte: Ich bin ein ehemals bei heise recht aktiv gewesener Forenteilnehmer, von mir stammt z.B. der FakeTicker. Allerdings habe ich mich dann mit den Mods, besonders mw u.A. wegen einem wochenlang trotz mehrfacher Hinweise nicht gelöschten Beitrag in dem mir Unterstellt wurde, Kinderpornos aus Tauschbörsen zu saugen, in die Wolle gekriegt. Schon vorher war ich der Giesskannenmoderation und der Untätigkeit der Mods gegenüber sehr kritisch eingestellt und habe diese Meinung auch öfter bei heise geäußert.

  7. Re: immer noch Schwachsinn

    Autor: Sowas 21.04.06 - 18:25

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Als was oute ich mich?
    >

    Als Lügner, und zwar als ein ziemlich plumper.

    Bei obigen Thema im dortigen Forum kamen über 1400 Threads zusammen (Thread : ein Diskussionsthread, welches von einem Teilnehmer eröffnet werden kann).

    Von diesen über 1400, von Teilnehmern *eröffneten* Threads, waren ca. um die 10 User ungefähr Deiner Meinung.

    Kannst Du Prozentrechnen ?

    Religion gut - Mathe : teilgenommen.

    Herzlichen Glückwunsch, Lügner

  8. Re: Danke!

    Autor: /mecki78 21.04.06 - 19:17

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Mir ist der Fall deshalb besonders im Gedächtnis
    > geblieben, weil ich den Artikel leider initiiert
    > habe und Herr Schraudy mich danach selbst
    > angerufen hat und wir uns darüber unterhalten
    > haben, was ihm alles wiederfahren ist. Ich war
    > gelinde gesagt erschrocken, als mir richtig
    > bewusst wurde, was ich ihm da angetan hatte.

    Er tut mir aber gelinde gesagt so gar nicht Leid. Ich finde das unerhoert was sich die Systems da geleistet hat, ob es nun rechtlich erlaubt war oder nicht interessiert mich einen Dreck. Es geht hier nicht um Legalitaet, es geht hier wie man sich gegenueber den Leuten verhaelt, die einen das taeglich Brot auf den Tisch bringen. Ohne Messbesucher, keine Messe! Also sollte man sich mal ueberlegen, wie man sich gegenueber diesen Leuten gibt. Und sie zuzuspammen mit Werbung fuer "Spamming" und einem Link, warum man spammen sollte, ist ja wohl das aller Letze.

    Die Leute haben sich also durchaus zu recht beschwert. Und wenn man so seine Sch***e als Firma gebaut hat und das ganze dann auch noch in der Oeffentlichkeit landet und ein Zeitschriftenverlag eine Stellungsnahme will, dann kriecht man gefaelligst zu Kreuze, spricht von einen peinlichen, unangenehmen Fehler, verspricht es nie wieder zu tun und bitte tausend mal um Entschuldigung. Aber wenn man sich so patzig gibt "Na und? Das duerfen wir aber, das ist sogar legal und unser gutes Recht", dann muss man sich nicht wundern, wenn jeder einen eins reinwuergen will.

    Das entschuldigt sicher nicht gewisse Handlungen einzelner Personen, aber mein Mitleid hebe ich mir doch fuer Faelle auf, die es auch verdient haben.

    /Mecki

  9. Re: Danke!

    Autor: Melanchtor 21.04.06 - 19:25

    /mecki78 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Er tut mir aber gelinde gesagt so gar nicht Leid.

    Rechtfertigung für Selbstjustiz?

    Eigentlich leben wir ja in einem Rechtststaat...

  10. Re: immer noch Schwachsinn

    Autor: Melanchtor 21.04.06 - 19:27

    Sowas schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Als Lügner, und zwar als ein ziemlich plumper.

    ???

  11. Re: immer noch Schwachsinn

    Autor: th 22.04.06 - 16:55

    "von mir stammt z.B. der FakeTicker"

    erfundene News stammen von dir? Noch nie einen Aprilscherz gelesen?

  12. Re: immer noch Schwachsinn

    Autor: Melanchtor 22.04.06 - 18:39

    th schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "von mir stammt z.B. der FakeTicker"
    >
    > erfundene News stammen von dir? Noch nie einen
    > Aprilscherz gelesen?

    *g*

    Der Fake-Ticker stammt von mir. Nur echt mit "FT:" im Betreff und Tagline.

    Sicher, Aprilscherze und Ironische Beiträge kann man auch ohne Kennzeichnung schreiben, dabei begibt man sich aber in die Gefahr, von IBM wegen versuchter Kursmanipulation angezeigt zu werden...

    https://forum.golem.de/read.php?10342,610599,610831#msg-610831


  13. Re: Danke!

    Autor: /mecki78 24.04.06 - 13:46

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >> Er tut mir aber gelinde gesagt so gar nicht Leid.
    >
    > Rechtfertigung für Selbstjustiz?

    Nein, Rechtfertigung dass ich sage "Selber schuld, geschieht dir zu recht". Wenn jemand ein Opfer von Selbstjustiz wird, dann ist das sicher nicht rechtens, aber ob mir die Person auch wirklich Leid tut oder nicht, dass ist eine andere Sache. Ich uebe keine Selbstjustiz oder fordere andere dazu auf dies zu tun, aber das heisst nicht dass ich jedes Opfer von Selbstjustiz bedauern muss.

    Schau, wenn jemandeinen Kindermoerder umbringt, dann stehe ich auf der Seite des Rechts, und sage der Mord war unrecht, und die Person muss mit aller haerte des Gesetzes bestraft werden, aber trotzdem tut es mir um den Kindermoerder nicht leid. Eine Win-Win Situation: Der Moerder wird verurteilt und dem Rechtsstaat genuege getan (Win), der Kindermoerder ist auch weg vom Fenster (Win).

    Unrech ist lediglich, wenn man Selbstjustiz gut heisst und im obigen Fall die Meinung vertritt, der Moerder waere nicht zu bestrafen, denn sein Opfer war ja eh nur Abschaum.

    /Mecki

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Partners Deutschland GmbH, München
  2. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  3. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24