1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brennende Akkus beim Note 7: Politik…

Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: mars96 04.09.16 - 14:32

    Üblicherweise trifft man heutzutage in allen elektonischen Geräten überwiedend Li-Ionen Akkus an.

    Die Anzahl an Akkutypen ist wirklich überschaubar und eigentlich können alle Typen "hoch gehen" wenn sie falsch geladen werden (Stichworte: Ladeelektronik, Spannung, Stromstärke) und/oder es bei der Fertigung des Akkus Mängel gab.
    Die Art des "hoch gehens" ist jedoch je nach Akku-Typ unterschiedlich stark ausgeprägt.

    Der einzige Punkt wo ich der Aussage von Frau Hendricks zustimmen kann, ist das es grundsätzlich von Vorteil wäre auf wechselbare Akkus umzustellen....dann wird das Gerät halt vielleicht 1mm dicker.

  2. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: Peter Brülls 04.09.16 - 14:44

    mars96 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der einzige Punkt wo ich der Aussage von Frau Hendricks zustimmen kann, ist
    > das es grundsätzlich von Vorteil wäre auf wechselbare Akkus
    > umzustellen....dann wird das Gerät halt vielleicht 1mm dicker.

    Bei gleicher Leistung wird es dicker werden als nur 1 mm mehr. Wechselbare Akkus brauchen ihre eigene Schutzhülle, die die Sicherheit des Akkus auch dann sicherstellen, wenn er nicht vom Gerät umschlossen ist.

    Akkus sollten tauschbar sein, darauf lasse ich mich ein. Wechselbar wie eine AA-Batterie? Danke, nein, Wer das fordert zeigt nur, dass er auf dem technischen Stand der 80er stehengeblieben ist.

  3. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: igor37 04.09.16 - 15:25

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei gleicher Leistung wird es dicker werden als nur 1 mm mehr.

    Warum ist dann das LG G5 trotz wechselbarem Akku dünner als z.B. das Galaxy S7?

  4. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: Sharra 04.09.16 - 15:38

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei gleicher Leistung wird es dicker werden als nur 1 mm mehr.
    >
    > Warum ist dann das LG G5 trotz wechselbarem Akku dünner als z.B. das Galaxy
    > S7?

    Je dünner, desto größer werden die anderen Abmessungen, wenn die Kapazität gleich bleiben soll. Ich hab grade mal nachgeschaut, und so wie ich das sehe, ist der LG-Akku zwar recht flach, aber dafür ansonsten recht lang, und dürfte 4/5 der Gerätebreite einnehmen. Dafür muss man natürlich andere Elektronik dann wieder woanders platzieren.

  5. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: robinx999 04.09.16 - 19:38

    >
    > Akkus sollten tauschbar sein, darauf lasse ich mich ein. Wechselbar wie
    > eine AA-Batterie? Danke, nein, Wer das fordert zeigt nur, dass er auf dem
    > technischen Stand der 80er stehengeblieben ist.

    Wo ist der Unterschied zu einer AA oder AAA Batterie wenn ich mir jetzt mal Modelle wie das Samsung J5 anschaue ein Wechselbarer Akku Sieht man hier https://www.youtube.com/watch?v=kBZbL3J8Jbo bei ca. 3:40 wird das teil geöffnet und der Akku eingelegt gibt es da wirklich einen Unterschied zum einlegen einer Normalen AA bzw. AAA Akku.

    Wobei ich sagen muss die 2 AAA Akkus in meinem DECT Telefon haben gezeigt das ein Wechsel kostengünstig möglich ist und so das Telefon schon sehr lange hält. Akkus bekommt man in fast jedem Laden und man kann wieder Telefonieren ohne das das Telefon nach 10 Minuten Ausgeht ;)

    Aber eigentlich bräuchte man bei Smartphones auch eine Art von Standard Akku (bzw. Mehrere ähnlich wie es ja auch Unterschiedliche Formen bei Batterien gibt) so das man diese auch leicht nachkaufen kann und das diese nicht durch irgendwelche Patente oder ähnliches geschützt werden so dass keine Nachbauten möglich sind.

  6. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: GangnamStyle 04.09.16 - 20:19

    Jau, ich musste auch eben lachen, als ich das las. Die Ministerin kennt sich wohl in der Akku-Technologie wenig aus. Prof. Cui von Stanford-University: "Li-Ionenakkus sind intrinsisch gefährlich."
    Wenn man den Akku zu schnell lädt, und den Ladevorgang nicht kontrolliert, kann es zu solchen Erscheinungen kommen. Übrigens sind auch einige Apple Smartphones abgebrannt - aber das nur nebenbei. Offensichtlich gab es bei Samsung SDI Qualitätsprobleme bei einigen wenigen Akkus. Aber um Nummer sicher zu gehen ruft Samsung alle verkauften S7 Note zurück. Halte ich für richtig und auch notwendig, denn Samsung hat viel zu verlieren, wenn Samsung so vorgeht wie VW.

    Übrigens sollte man nicht nur die Smartphone-Hersteller dazu zwingen Smartphones mit austauschbaren Akkus zu bauen, sondern auch die elek. Zahnbürstenhersteller, denn was die da treiben ist genau so schlimm. Und P&G soll mal erzählen, dass die so etwas nicht bauen könnten.

  7. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: Thegod 05.09.16 - 00:24

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mars96 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Der einzige Punkt wo ich der Aussage von Frau Hendricks zustimmen kann,
    > ist
    > > das es grundsätzlich von Vorteil wäre auf wechselbare Akkus
    > > umzustellen....dann wird das Gerät halt vielleicht 1mm dicker.
    >
    > Bei gleicher Leistung wird es dicker werden als nur 1 mm mehr. Wechselbare
    > Akkus brauchen ihre eigene Schutzhülle, die die Sicherheit des Akkus auch
    > dann sicherstellen, wenn er nicht vom Gerät umschlossen ist.
    >
    > Akkus sollten tauschbar sein, darauf lasse ich mich ein. Wechselbar wie
    > eine AA-Batterie? Danke, nein, Wer das fordert zeigt nur, dass er auf dem
    > technischen Stand der 80er stehengeblieben ist.

    Wenn du die meisten Geräte mit nicht wechselbaren Akku öffnest wirst du darin einen in der Regel genau so gut geschützten Akku finden wie in den Galaxy Geräten vor dem S6. BTW ging beim Wechsel vom S5 (wechselbar) zum S6 (nicht wechselbar) sogar die Akkuleistung zurück, bei gleicher Dicke.

  8. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: Friedrich.Thal 05.09.16 - 04:41

    robinx999 schrieb:
    >
    > Wobei ich sagen muss die 2 AAA Akkus in meinem DECT Telefon haben gezeigt
    > das ein Wechsel kostengünstig möglich ist und so das Telefon schon sehr
    > lange hält. Akkus bekommt man in fast jedem Laden und man kann wieder
    > Telefonieren ohne das das Telefon nach 10 Minuten Ausgeht ;)

    Genau das ist der Punkt. Bei einer elektrischen Zahnbürste kommt man als Laie nicht an den Akku um ihn zu tauschen. Warum sollte sich der Hersteller das Geschäft versauen, wenn bei defektem Akku keine neuen Geräte gekauft werden.
    Der Akku ist dann hier die Sollbruchstelle, bevor noch mehr Materialermüdungserscheinungen auftreten.

    >
    > Aber eigentlich bräuchte man bei Smartphones auch eine Art von Standard
    > Akku (bzw. Mehrere ähnlich wie es ja auch Unterschiedliche Formen bei
    > Batterien gibt) so das man diese auch leicht nachkaufen kann und das diese
    > nicht durch irgendwelche Patente oder ähnliches geschützt werden so dass
    > keine Nachbauten möglich sind.

    Patente hält wohl nur nur der Akkuhersteller. Die Firmen kaufen das Produkt dann nur bei dem Paletten weise und pappen ihren Aufdruck drauf.

    Man behauptet seit Jahren schon in Geheimdienstkreisen, ein Smartphone sei auch ortbar wenn es ausgeschaltet ist.
    Da wir uns in einer Überwachungswelt befinden ist der Effekt wohl nicht gewünscht, sich vor Schnüfflern zu schützen.

    Andererseits schützt das den Hersteller vor Gewinneinbußen, wenn die Kunden alle zwei Jahre ein neues Gerät aus dem Laden tragen, eben weil der Akku dann sowieso fast platt ist. Solange dauern meist auch die Festverträge für die Smartphones und solange sind die auch für andere SIM-Karten geblockt.

  9. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: Sharra 05.09.16 - 04:51

    Natürlich ist ein Handy ortbar, wenn es nur "ausgeschaltet" ist. Welches Handy hat denn bitte einen Schalter, der den Stromfluss effektiv unterbricht? Das ist alles nur Software. Allerdings wird man dazu wohl eine andere Radio-Firmware brauchen, die da im Hintergrund weiter arbeitet. Und man dürfte es recht fix merken, wenn das Ding ständig den Akku leernuckelt, obwohl es aus ist.

  10. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: robinx999 05.09.16 - 07:27

    > > Aber eigentlich bräuchte man bei Smartphones auch eine Art von Standard
    > > Akku (bzw. Mehrere ähnlich wie es ja auch Unterschiedliche Formen bei
    > > Batterien gibt) so das man diese auch leicht nachkaufen kann und das
    > diese
    > > nicht durch irgendwelche Patente oder ähnliches geschützt werden so dass
    > > keine Nachbauten möglich sind.
    >
    > Patente hält wohl nur nur der Akkuhersteller. Die Firmen kaufen das Produkt
    > dann nur bei dem Paletten weise und pappen ihren Aufdruck drauf.

    Ob es Patente, oder anderes ist sei mal dahin gestellt. Die Drucker Hersteller haben es doch vorgemacht, nachbauten einigermaßen effektiv zu verhindern. Und im Zweifelsfall reicht auch ein Gehäuse des Akkus das irgendwelche Patentierte Halterungen hat.

  11. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: AllDayPiano 05.09.16 - 08:15

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und
    > man dürfte es recht fix merken, wenn das Ding ständig den Akku leernuckelt,
    > obwohl es aus ist.

    Wer hat denn bitte sein Händi länger aus?? o.O

  12. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: TrollNo1 05.09.16 - 08:49

    Ich jede Nacht. Schaltet sich selbst aus und morgens wieder an. Wenn ich schlafe, brauch ich ja keinen Empfang.

    Noch länger aus kann ich mir bei Bergtouren, Wanderungen etc. vorstellen, wo eben kein Strom über ne längere Zeit verfügbar ist. Da schaltet man eben aus, wenn man es nicht braucht.

  13. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: AllDayPiano 05.09.16 - 09:03

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich jede Nacht. Schaltet sich selbst aus und morgens wieder an. Wenn ich
    > schlafe, brauch ich ja keinen Empfang.

    Cool! Welches Handy kann das? Mein letztes, das das konnte, war mein Sony Erricson K610i. Ich lasse das scheiß Handy Nachts nur laufen, damit der Wecker morgens geht.

  14. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: underlines 05.09.16 - 09:10

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TrollNo1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich jede Nacht. Schaltet sich selbst aus und morgens wieder an. Wenn ich
    > > schlafe, brauch ich ja keinen Empfang.
    >
    > Cool! Welches Handy kann das? Mein letztes, das das konnte, war mein Sony
    > Erricson K610i. Ich lasse das scheiß Handy Nachts nur laufen, damit der
    > Wecker morgens geht.


    xiaomi mi note pro zb.

  15. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: DonPanda 05.09.16 - 09:14

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > igor37 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Peter Brülls schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Bei gleicher Leistung wird es dicker werden als nur 1 mm mehr.
    > >
    > > Warum ist dann das LG G5 trotz wechselbarem Akku dünner als z.B. das
    > Galaxy
    > > S7?
    >
    > Dafür muss man natürlich andere
    > Elektronik dann wieder woanders platzieren.

    Und wo ist dabei das Problem? Dann platziert man eben das eine Teil woanders.

  16. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: xAzu 05.09.16 - 09:55

    DonPanda schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > igor37 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Peter Brülls schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Bei gleicher Leistung wird es dicker werden als nur 1 mm mehr.
    > > >
    > > > Warum ist dann das LG G5 trotz wechselbarem Akku dünner als z.B. das
    > > Galaxy
    > > > S7?
    > >
    > >Dafür muss man natürlich andere
    > > Elektronik dann wieder woanders platzieren.
    >
    > Und wo ist dabei das Problem? Dann platziert man eben das eine Teil
    > woanders.
    Das Problem sind die kosten warum es sich kompliziert machen wenn es auch einfach geht und trotzdem alle Normalverbraucher die Geräte kaufen. Ich glaube auch nicht das du das als Firmenchef machen würdest: "Lasst uns mehr Geld aufwenden um den Akku tauschbar zu machen obwohl das nur 20-30%(ausgedachte zahl) unserer Kunden juckt, diese die Produkte aber trotzdem weiterhin kaufen auch wenn wir es nicht tun." hört sich gut an bitte versteht endlich das denen das so was von kack egal ist was wir denken die investieren ihr Geld lieber in Studien und Forschungen um uns noch mehr kohle aus der Tasche zu ziehen. Außerdem ist es nicht nur so das die Akkus nach 2 Jahren nicht mehr sauber arbeiten, sondern die Leute sich dann eh direkt denken ach mein altes Smartphone ist mir nicht schön/schnell genug. Und da ist das Problem es ist halt ein Teufelskreis. Einer müsste anfangen. Entweder der Kunde hört auf die Produkte zu kaufen (wird nicht passieren) oder Austauschbare Akkus werden zum Standard(wird aus oben genannten Grund auch nicht passieren). Bitte versteht mich jetzt nicht Falsch ich finde diese Entwicklung überhaupt nicht gut aber daran ändern lässt sich eigentlich nichts. Bei meinem G Flex 2 kann ich zwar die Akku-Abdeckung abmachen um dort Sim-Karte/Micro-SD einzuschieben der Akku ist allerdings nochmal extra abgedeckt finde ich auch sehr schade :(

    Zusätzlich ist unsere große Hoffnung vom "echten" modularen Smartphone ja heute gestorben bzw. wurde schon bei der Google IO ruiniert.
    Display kaputt kein Problem neues kaufen drauf setzen fertig.
    CPU/GPU zu langsam kein Problem neue Generation kaufen fertig.
    Like a PC nur haben sie ja schon auf der IO angekündigt das GPU/CPU/Sensoren/Bildschirm nicht wechselbar sein soll und es jetzt komplett beendet.
    Das würde denen einfach das Geschäft ruinieren und das haben sie selber gemerkt



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.16 10:00 durch xAzu.

  17. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: My1 05.09.16 - 10:09

    Thegod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du die meisten Geräte mit nicht wechselbaren Akku öffnest wirst du
    > darin einen in der Regel genau so gut geschützten Akku finden wie in den
    > Galaxy Geräten vor dem S6. BTW ging beim Wechsel vom S5 (wechselbar) zum S6
    > (nicht wechselbar) sogar die Akkuleistung zurück, bei gleicher Dicke.

    und gerade bei samsung die ohnehin außer bei tablets früher fast immer wechsel akkus hatten (bis einschl. note 4.

  18. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: My1 05.09.16 - 10:10

    GangnamStyle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jau, ich musste auch eben lachen, als ich das las. Die Ministerin kennt
    > sich wohl in der Akku-Technologie wenig aus. Prof. Cui von
    > Stanford-University: "Li-Ionenakkus sind intrinsisch gefährlich."
    > Wenn man den Akku zu schnell lädt, und den Ladevorgang nicht kontrolliert,
    > kann es zu solchen Erscheinungen kommen. Übrigens sind auch einige Apple
    > Smartphones abgebrannt - aber das nur nebenbei. Offensichtlich gab es bei
    > Samsung SDI Qualitätsprobleme bei einigen wenigen Akkus. Aber um Nummer
    > sicher zu gehen ruft Samsung alle verkauften S7 Note zurück. Halte ich für
    > richtig und auch notwendig, denn Samsung hat viel zu verlieren, wenn
    > Samsung so vorgeht wie VW.
    >
    > Übrigens sollte man nicht nur die Smartphone-Hersteller dazu zwingen
    > Smartphones mit austauschbaren Akkus zu bauen, sondern auch die elek.
    > Zahnbürstenhersteller, denn was die da treiben ist genau so schlimm. Und
    > P&G soll mal erzählen, dass die so etwas nicht bauen könnten.

    naja bei den e-bürsten kann ich es TEILWEISE verstehen, da das ding ja echt dicht sein muss gegen wasser etc.

  19. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: AllDayPiano 05.09.16 - 10:51

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GangnamStyle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jau, ich musste auch eben lachen, als ich das las. Die Ministerin kennt
    > > sich wohl in der Akku-Technologie wenig aus. Prof. Cui von
    > > Stanford-University: "Li-Ionenakkus sind intrinsisch gefährlich."
    > > Wenn man den Akku zu schnell lädt, und den Ladevorgang nicht
    > kontrolliert,
    > > kann es zu solchen Erscheinungen kommen. Übrigens sind auch einige Apple
    > > Smartphones abgebrannt - aber das nur nebenbei. Offensichtlich gab es
    > bei
    > > Samsung SDI Qualitätsprobleme bei einigen wenigen Akkus. Aber um Nummer
    > > sicher zu gehen ruft Samsung alle verkauften S7 Note zurück. Halte ich
    > für
    > > richtig und auch notwendig, denn Samsung hat viel zu verlieren, wenn
    > > Samsung so vorgeht wie VW.
    > >
    > > Übrigens sollte man nicht nur die Smartphone-Hersteller dazu zwingen
    > > Smartphones mit austauschbaren Akkus zu bauen, sondern auch die elek.
    > > Zahnbürstenhersteller, denn was die da treiben ist genau so schlimm. Und
    > > P&G soll mal erzählen, dass die so etwas nicht bauen könnten.
    >
    > naja bei den e-bürsten kann ich es TEILWEISE verstehen, da das ding ja echt
    > dicht sein muss gegen wasser etc.

    Früher™ hat man dafür einfach eine Schraubkappe mit Dichtgummi benutzt. Heutzutage spart man sich das zweite Teil und verschweißt die Komponenten per Ultraschall.

    Ich habe eine AirFloss - Akku nach 4 Monaten kaputt -> Komplettaustausch. Die Umwelt klatscht Beifall.

  20. Re: Ein Hoch auf unsere ahnungslosen Politiker

    Autor: My1 05.09.16 - 10:56

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher™ hat man dafür einfach eine Schraubkappe mit Dichtgummi
    > benutzt. Heutzutage spart man sich das zweite Teil und verschweißt die
    > Komponenten per Ultraschall.
    >
    > Ich habe eine AirFloss - Akku nach 4 Monaten kaputt -> Komplettaustausch.
    > Die Umwelt klatscht Beifall.

    also das ist doch mMn n fall für die gewährleistung. die kann das dann zum händler geben der schweißt es eben wieder auf neuer akku rein und fertig.

    ich weiß nicht wie gut und lange dichtungen halten, aber das ist natürlich auch ein weg.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  3. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  4. Brilliant AG, Gnarrenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 335,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 4K-HDMI für 5,59€, 5-Fach-Steckdosenleiste für 20,99€, HDMI-Verlängerungskabel für 7...
  3. (u. a. Cooler Master Masterkeys MK750 RGB für 119,90€, Chieftec CF-3012 3er RGB-Lüfter für 28...
  4. (u. a. Heckenschere für 117,99€, Hochdruckreiniger für 62,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme