1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: Prepaid-Tarife erhalten mehr…

Einfach nur eine Anpassung an VF

  1. Beitrag
  1. Thema

Einfach nur eine Anpassung an VF

Autor: letrobrweR 06.09.16 - 08:53

Ich war seit 15 Jahren ununterbrochen mit dem T-Mobile-Netz unterwegs (T-Mobile direkt, jamobil, congstar), bin aber im Juli zu VF gewechselt. Die Prepaid-Leistungen von T-Mobile waren im Vergleich zu VF ein Witz. Und bei Congstar hat man kein LTE bekommen. Gleichzeitig ist 3g immer schlechter geworden. Also bestand Handlungsbedarf.

Bei Vodafone habe ich jetzt den Tarif "CallYa Smartphone Special". Faktisch bekomme ich da 850 MB und kann das LTE-Netz uneingeschränkt nutzen. Die Telefon-Leistungen sind nett, aber nicht ausschlaggebend. Was allerdings ausschlaggebend war, ist das EU-Roaming. Auch wenn ich nur zwei bis drei Wochen im Jahr im Ausland bin: Das fühlt sich einfach besser an, wenn man uneingeschränkt alles nutzen kann. Die Rufnummernmitnahme zu Vodafone CallYa ist zwar eine Tortur, aber jetzt habe ich meine alte Rufnummer bei Vodafone und alles ist gut.

Offensichtlich hat inzwischen auch die Telekom bemerkt, dass ihre alten Tarife nicht mehr gegen Vodafone ankommen. Das was die Telekom da gemacht hat, ist nichts anderes, als den Tarif von Vodafone zu kopieren. Wäre die Telekom ein bisschen früher damit um die Ecke gekommen, dann wäre ich sogar dort geblieben. Zurückwechseln werde ich aber nicht.

Ich glaube die Telekom hat mit ihrer kein LTE und wenig Datenvolumen für Prepaid Politik ziemlich viele Kunden verloren. Für mich war immer die Qualität vom T-Mobile-Netz ausschlaggebend. Heute kann ich aber keinen großen Unterschied mehr zum Vodafone-Netz feststellen. Entsprechend sollte die Telekom nicht nur einen Vodafone-Tarif kopieren sondern selber ein wirklich gutes Angebot schnüren, wenn sie alte Kunden wieder zurück haben will.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Einfach nur eine Anpassung an VF

letrobrweR | 06.09.16 - 08:53
 

Re: Einfach nur eine Anpassung an VF

sp1derclaw | 06.09.16 - 10:24
 

Re: Einfach nur eine Anpassung an VF

PiranhA | 06.09.16 - 10:25
 

Re: Einfach nur eine Anpassung an VF

letrobrweR | 07.09.16 - 16:59
 

Re: Einfach nur eine Anpassung an VF

PiranhA | 07.09.16 - 17:55

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin
  2. thyssenkrupp Elevator AG, Neuhausen auf den Fildern
  3. SySS GmbH, Tübingen
  4. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 32,99€
  2. (-40%) 23,99€
  3. 4,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30