1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Ach, Sie wollen gar…
  6. Thema

Vergesst E-PKW lieber komplett...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Vergesst E-PKW lieber komplett...

    Autor: gadthrawn 06.09.16 - 12:32

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bark schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dann wurde ich mich informieren ;) und zwar ernsthaft und Ehrlich ;)
    > >
    > > B737-700: 3080 Liter/Std. Bei Einer Maximalauslastung mit 184 Fluggästen
    > > sind wir bei 17 Liter pro Fluggast und Flugstunde.
    >
    > Hamburg - München sind 1:15 h Flugzeit. Macht also 21,25 Liter für ca. 800
    > km (Autostrecke) ... 2,66 Liter pro 100 km ... ist das mehr oder weniger
    > als dein Auto verbraucht?

    Bei mir deutlich mehr pro Person.

    1. Selbst Air Berlin quetscht nur 144 Passagiere in einen B737-700
    -> 21 Liter pro Passagier pro Flugstunde (zusätzlicher Verbrauch bei Start und bis erreichen der Reisegeschwindigkeit, aber seien wir nicht so)
    2. Statistisches Bundesamt -> Inlandsverkehr nur bei 67,8 Prozent Auslastugn pro Flugzeug.
    -> 97 Personen => 31,8 Liter pro Person
    Nehmen wir damit an es muss nicht starten, kreisen oder sonstwas.
    1:15 h * 31,8 => 39,75 l => 4,96 l / 100 km

    Okay.. Ich fahre einen 7-Sitzer. Nehmen wir die genauso offizielen Angaben für den Verbrauch wie beim Flugzeug, käme ich mit 4,6 Litern hin wenn ich ALLEINE fahren würde. Also mit weniger Verbrauch.
    Gehen wir von meiner Fahrweise in etwas flotter aus, sind es 7l (inklusive Vollbeladung und über 160 kmh, in langsam um 5L). Normal fahren wir zu dritt oder viert und nicht zu siebt. Heißt schon wenn ich nicht flott fahre und unter 120 bleibe, bin ich allein im Auto mit gleichem Verbrauch unterwegs.
    Aber nehmen wir den Maximalverbrauch
    7/1 = 7l
    7/2 => 3,5l , deutlich unter Flieger
    7/3 = 2,3l, unter der Angabe deiner geschönten Flugrechnung
    7/4 = 1,75 Liter
    7/7 => 1l

    => ja Fahren ist im Normalfall sparsamer wie Fliegen. Vor allem, da die wenigsten direkt am Flughafen leben und auch noch zu dem hin und von dem weg kommen müssen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.16 12:34 durch gadthrawn.

  2. Re: Vergesst E-PKW lieber komplett...

    Autor: gadthrawn 06.09.16 - 12:35

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jajajaja die Ökos^^. Wenn du mich auf deinem Drahtesel zur Arbeit fährst
    > und auch heim, und die 80km in max 1 Stunde schaffst, dann kaufe ich dir
    > ein Fahrrad. Sozusagen eine 100% Förderung.


    Macht eine Fahrradrikscha dann nicht mehr Sinn? Ich meine ja nur, du willst doch sicher nicht im Regen sitzen, wenn er dich fährt, oder?

  3. Re: Vergesst E-PKW lieber komplett...

    Autor: Anonymer Nutzer 06.09.16 - 12:59

    ahja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und fördert lieber Fahrradinfrastruktur, ÖPNV und und elektrifizierte
    > Fahrzeuge (gewerblich, wie Post, 7,5 Tonner für Lieferungen u. Ä) für
    > Innerorts.
    > Für die Langstrecke sind E-Autos ungeeignet, egal it viele Ladestationen es
    > gibt. Wenn ich 600+ km fahren will/muss, dann nach ich nicht alle 150km 30
    > min Pause. Es fehlt ein übergreifendes Konzept. Jedoch ist das unmöglich,
    > wegen der KFZ lobby...

    Das E-Auto passt doch gut in dieses KFZ Lobby Konzept.
    Auch dass noch niemand es wirklich nutzt, also keine wirklichen Erfahrungen abrufbar sind.
    So in der Richtung: ich bin bei Minus 8 Grad Celsius von München nach Köln gefahren und habe mich leider erkältet, weil mir das System angeboten hat entweder 1h Pause zu machen zum Akkuladen oder die Innenraumtemperatur auf +13 Grad Celsius einzustellen und damit nicht wesentliche Akkuleistung im Heizsystem zu versenken.

    Als Sparte finde ich es hingegen interessant .Gerade wo wir hier mittlerweile derart hohe regenerative Energieüberangebote haben,zum Beispiel wird bei Wind regelmäßig in Windparks verschiedene Anzahlen an Windrädern auf Null abgebremst, weil man den Strom gar nicht benötigt. Der Besitzer des Windrades wird über das EEG aber so bezahlt als ob es sich voll ausgelastet gedreht hätte. Allein dass diese Idiotie endlich aufhört wäre es sinnvoll solche Überangebote mit den vielen PKW-Akkus abzufedern.

  4. Re: Vergesst E-PKW lieber komplett...

    Autor: MFGSparka 06.09.16 - 13:42

    Die Kernaussage des Beitrags hat sich dir offensichtlich nicht erschlossen. Es geht um den 33KM Arbeitsweg. Und der ist elektrisch nicht zu bewälltigen weil es vor der Mietwohnung keinen Stromanschluss gibt.
    Genau das ist das Problem. Für Mieter und Menschen ohne festen Stellplatz ist ein Elektroauto absolut unpraktikabel.
    Die Diskussion ist damit leider beendet

  5. Re: Was ihr immer mit Fahrrädern wollt

    Autor: plutoniumsulfat 06.09.16 - 15:11

    Das gilt aber nur für Deutschland. Weltweit nimmt der Verkehr einen bedeutenden Anteil ein.

  6. Re: Was ihr immer mit Fahrrädern wollt

    Autor: Palerider 06.09.16 - 15:20

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gilt aber nur für Deutschland. Weltweit nimmt der Verkehr einen
    > bedeutenden Anteil ein.

    Ich hatte nur offizielle Zahlen für Deutschland gefunden - hast Du weltweite?

  7. Re: Was ihr immer mit Fahrrädern wollt

    Autor: plutoniumsulfat 06.09.16 - 15:36

    Finde nur noch das hier, gestern hatte ich auch noch eine, wo der Transport genauer aufgeschlüsselt wurde, wonach Schiffe und Flugzeuge am gesamten Transport nur wenig Anteile haben.

  8. Re: Vergesst E-PKW lieber komplett...

    Autor: highfive 06.09.16 - 16:03

    MFGSparka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kernaussage des Beitrags hat sich dir offensichtlich nicht erschlossen.
    > Es geht um den 33KM Arbeitsweg. Und der ist elektrisch nicht zu bewälltigen
    > weil es vor der Mietwohnung keinen Stromanschluss gibt.
    > Genau das ist das Problem. Für Mieter und Menschen ohne festen Stellplatz
    > ist ein Elektroauto absolut unpraktikabel.
    > Die Diskussion ist damit leider beendet

    Wenn sich die Hersteller bei den EAutos auf einen Standard einigen würden dann eben doch wie bereits geschrieben >>> http://www.spiegel.de/auto/aktuell/better-place-schneller-akkutausch-in-fuenf-minuten-a-883105.html
    Aber leider 2013 in die Insolventz gegangen.

  9. Re: Was ihr immer mit Fahrrädern wollt

    Autor: Palerider 06.09.16 - 16:19

    Danke! Aber auch hier: 23% Verkehr gesamt. Wenn wir nach D gehen wo 58% von den durch Verkehr verursachten CO2-Emissionen auf den Personenverkehr gehen bleiben ca 14%, selbst wenn man voraussetzen würde, dass in D der Personenverkehr einen relativ kleinen Teil am Gesamtverkehr hat, so würde ich doch schätzen, dass max 16-17% weltweit auf den Personenverkehr gehen - finde ich jetzt nicht soooo viel.

    Aber wie gesagt: C02 ist nicht alles an Dreck, was so ein Motor ausspuckt, von daher ist jeder km auf dem Rad statt am Steuer besser für einen selbst und die Luft...

  10. Re: Vergesst E-PKW lieber komplett...

    Autor: Xstream 06.09.16 - 22:31

    Nur sind Flugzeuge meistens voll und Autos meistens leer

  11. Re: Vergesst E-PKW lieber komplett...

    Autor: Eheran 07.09.16 - 00:01

    Du fährst alleine und rechnest gegen ein volles Flugzeug?
    Und was ist mit An/Abreise zum FLughafen usw. usf. - Am Ziel ist man da noch nicht.

  12. Re: Vergesst E-PKW lieber komplett...

    Autor: berritorre 07.09.16 - 01:43

    Das mag sein, ich habe es aber trotzdem erst so gelesen. Sorry...

  13. Re: Vergesst E-PKW lieber komplett...

    Autor: gadthrawn 07.09.16 - 09:16

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur sind Flugzeuge meistens voll und Autos meistens leer

    Statistisches Bundesamt -> Inlandsverkehr nur bei 67,8 Prozent Auslastung pro Flugzeug.
    Voll ist anders

  14. Re: Vergesst E-PKW lieber komplett...

    Autor: ImBackAlive 07.09.16 - 11:54

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schrieb, dass das alles nur Sachen zum basteln waren um etwas zu
    > verbessern. Z. B. bessere Schallisolation in den Türen. Keine Kosten die
    > man haben muss.
    Stimmt - aber 250¤ im Jahr an zusätzlichen Kosten für ein Auto kannst/musst du rechnen, wenn du nichts selber machst. Da fallen alleine für Reifenwechsel und Lagerung schon einmal gerne 70-80¤ im Jahr an. Dann rechnest du auch nicht solche Dinge wie Ölwechsel, der bei deinen gefahrenen Kilometern vielleicht nur alle 2 Jahre statt finden muss - ich muss beispielsweise jedes Jahr einen machen - aber eben doch anfällt. Was ist dann mit Verschleißteilen wie Bremsen, Räder, Filter, etc. - wenn du all diese Kosten zusammen nimmst über die Besitzdauer eines Autos, kommst du mit 250¤ im Jahr an zusätzlichen Kosten wahrscheinlich nicht einmal mehr aus.

    > Ein normales Auto ist halt flexibler und spricht damit viel mehr Menschen
    > an als ein Elektrowagen.
    Ich argumentiere ja auch an keiner Stelle für Elektrowagen - ich argumentiere komplett gegen PKW. Wenn du dir das in den Städten und so mal anschaust, ist es doch totaler Quatsch, dass wir uns alle in PKWs fortbewegen. Das nimmt soviel Zeit, Platz und Nerven in Anspruch - und, hätten wir eine klügere Verkehrsplanung, ist auch noch vollkommen unnütz.

    > Obendrauf kostet ein Elektrofahrzeug auch noch
    > mehr und es wird sich nicht einfach mal in 5 Jahren Amortisieren da der
    > Strom fast gleich viel kostet. So ein Fahrzeug bekommt man auch nur neu -
    > was sowieso schon den Großteil der privaten Autokäufer außen vor lässt, da
    > diese wie im Artikel dagelegt gebraucht kaufen. Dann hat man auch einen
    > unbekannten Gebrauchtwagenpreis... macht es alles nicht besser...
    Das grundlegende Problem beheben wir ja auch gar nicht mit den Elektrowagen, oder irgendeiner anderen Antriebsart. Das Problem das wir haben liegt doch klar auf der Hand: Wir haben zu viele PKW. All diese Geschichten rund um Erderwärmung, Smogbelastung, Umweltzerstörung, etc. gibt es nur deshalb, weil wir viiiiiiiiiiiiel zu viele Autos haben. Unsere Lösung: Das Auto sauberer machen, damit wir weiterhin mit so vielen Autos durch die Gegend karren können. Die bessere Lösung: PKWs insgesamt drastisch reduzieren.

  15. Re: Vergesst E-PKW lieber komplett...

    Autor: My1 07.09.16 - 12:05

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du fährst alleine und rechnest gegen ein volles Flugzeug?
    > Und was ist mit An/Abreise zum FLughafen usw. usf. - Am Ziel ist man da
    > noch nicht.

    also ich fahre gar nicht, hab nicht mal führerschein #öpnv4ever

    und zum Flughafen kommt man auch mit öpnv im regelfall, eigentlich.

  16. Re: Vergesst E-PKW lieber komplett...

    Autor: Xstream 16.09.16 - 00:36

    Autos sind bei weniger als 30%

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. User Experience Research Analyst (m/w/d)
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg
  2. Applikations- und Datenbankadministrator (m/w/d)
    Deutsche Rückversicherung AG / VöV Rückversicherung KöR, Düsseldorf
  3. Datenbankadministrator (w/m/d)
    Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Stuttgart
  4. Softwareentwickler*in im iOS Bereich (m/w/d)
    oculavis GmbH, Aachen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial BX500 1TB SATA für 64,06€, Sandisk Ultra 3D 1TB SATA für 70,29€, Samsung 980...
  2. (u. a. Gaming, SSDs, PC-Zubehör, TV, PS5, Apple, Amazon-Geräte, Switch)
  3. (u. a. Apple iMac 21,5 Zoll Retina 4K Display 8GB 256GB SSD für 1.214€, Apple iPhone 12 Mini...
  4. (diese Produkte wurden besonders oft gekauft)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
Indiegames-Entwicklung
Was dieser Saftladen besser macht als andere

Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
  2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun

Power Automate Desktop: Was wir alles in Windows 10 automatisieren können
Power Automate Desktop
Was wir alles in Windows 10 automatisieren können

Werkzeugkasten Microsofts Power Automate Desktop ist ein tolles kostenloses Script-Tool. Wir zeigen an einem simplen Beispiel, wie wir damit Zeit sparen.
Eine Anleitung von Oliver Nickel

  1. Fotosammlung einscannen Buenos Dias aus dem Homeoffice
  2. Remapper App-Tasten der neuen Fire-TV-Fernbedienung ändern
  3. Zoom Escaper Sich einfach mal aus dem Meeting stören