Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Leistungsstärkere Playstation 4…

Sony hat es verstanden.....

  1. Beitrag
  1. Thema

Sony hat es verstanden.....

Autor: Nobunaga 08.09.16 - 15:13

Es ist doch absolut egal ob die neue ps4, 4k kann oder nicht. Wenn man sich heute mal anschaut wie viele sich werbal um die fresse hauen, mein Samsung hat das, dein Apple ist mist dein PC ist schlechter als ne console.

Lasst die Leute doch kaufen was sie wollen.

Die vergleiche die hier gestellt werden zwischen PC und consolen passt absolut nicht.

Wenn die Konsoleros mehr für ihre Spiele zahlen wollen bitte.
Wenn sie jedes jahr ca. 50¤, was dem nächst noch teurer werden soll, für ihre online gezocke zusätzlich Geld zahlen müssen dann bitte .
Mir passt es nicht das die Consolen-Hersteller sagen der pc
sei tot. Und die Grafik runterschraubenum um zu zeigen das man auf dem gleiche Grafik niveau sei wie beim PC .

Keiner wird gezwungen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Sony hat es verstanden.....

Nobunaga | 08.09.16 - 15:13

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LfA Förderbank Bayern, München
  2. Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
  3. MEA Service GmbH, Aichach
  4. Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden Württemberg (ZSW), Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
    Google Maps in Berlin
    Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

    Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
    Von Andreas Sebayang

    1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
    3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

    1. Nintendo Switch: Wenn die Analogsticks wandern
      Nintendo Switch
      Wenn die Analogsticks wandern

      Von Problemen mit dem Eingabegerät der Nintendo Switch ist immer wieder mal zu hören, nun häufen sich die Berichte in einem Forum. Bastler können das "Wandern" des Analogsticks mit geringem finanziellem Einsatz selbst beheben.

    2. EU-Kommission: Vodafone kann Unitymedia kaufen
      EU-Kommission
      Vodafone kann Unitymedia kaufen

      Vodafone kommt mit seinen angebotenen milden Zugeständnissen durch. Unitymedia und weitere Liberty-Global-Töchter in Europa dürfen gekauft werden.

    3. Cintiq 22: Wacoms preiswerteres Stift-Display hat mehr Zeichenfläche
      Cintiq 22
      Wacoms preiswerteres Stift-Display hat mehr Zeichenfläche

      Für etwa 1.000 Euro verkauft Wacom sein Cintiq-Stift-Display mit 22-Zoll-Arbeitsfläche. Für das Geld gibt es die bekannte Digitizer-Technik und den Stift. Einige Funktionen sind als optionales Zubehör erhältlich.


    1. 15:45

    2. 15:22

    3. 14:50

    4. 14:25

    5. 13:50

    6. 13:22

    7. 13:00

    8. 12:25