1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playboy-Urteil: Verlinkung auf…

Gewinnerzielungsabsicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gewinnerzielungsabsicht

    Autor: TrollNo1 08.09.16 - 13:56

    Was genau ist damit gemeint?

    Eine kleine Werbeanzeige, die die Kosten der Seite decken oder eine Paywall oder eine Monetarisierung, die massiv Geld in die Taschen des Seitenbetreibers bringt?

  2. Re: Gewinnerzielungsabsicht

    Autor: HiddenX 08.09.16 - 14:13

    Eine kleine Werbeanzeige dürfte reichen, auch das ist kommerziell. Vielleicht nicht sehr erfolgreich aber es erzeugt dennoch einnahmen.

  3. Re: Gewinnerzielungsabsicht

    Autor: M.P. 08.09.16 - 14:14

    Insbesondere bei den Abmahnanwälten ...

  4. Re: Gewinnerzielungsabsicht

    Autor: cyzz 08.09.16 - 14:27

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau ist damit gemeint?
    >
    > Eine kleine Werbeanzeige, die die Kosten der Seite decken oder eine Paywall
    > oder eine Monetarisierung, die massiv Geld in die Taschen des
    > Seitenbetreibers bringt?

    "kosten decken soll"
    Darf ich dich fragen um welchen Service/Server/Site es sich handelt?
    Welche Privatperson muss die "kosten decken"?
    Ich empfinde die Aussage "kosten decken" als Umsatz weil damit immer eine tadaaa: "Gewinnerzielungsabsicht" gemeint ist.

    Verlust: Ein Blog für x¤ im Monat auf eigene Tasche betreiben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.16 14:29 durch cyzz.

  5. Re: Gewinnerzielungsabsicht

    Autor: Sammie 08.09.16 - 14:42

    cyzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "kosten decken soll"
    > Darf ich dich fragen um welchen Service/Server/Site es sich handelt?
    > Welche Privatperson muss die "kosten decken"?
    > Ich empfinde die Aussage "kosten decken" als Umsatz weil damit immer eine
    > tadaaa: "Gewinnerzielungsabsicht" gemeint ist.
    >
    > Verlust: Ein Blog für x¤ im Monat auf eigene Tasche betreiben.

    Auch Privatpersonen müssen Server/Webhosting-Kosten zahlen. Und zwischen Umsatz und Gewinn gibt es einen Unterschied. Denn der Gewinn ist das was vom Umsatz abzüglich der Betriebskosten übrig bleibt. Ob eine Gewinnerzielungsabsicht besteht, kann dann aber bestenfalls vor Gericht geklärt werden. Abmahnanwälte sehen allerdings jedes Werbebanner als Argument für eine Gewinnerzielungsabsicht und versuchen es daher auf gut Glück. Irgendwer begleicht ihre Kosten ja immer. Die Frage ist nur, ob mans auf dem Beklagten abwälzen kann, der ob der Kläger die Kosten selbst trägt. Das juckt den Abmahnanwalt aber nicht sonderlich, wer am Ende dafür seine Brieftasche öffnen muss.

  6. Re: Gewinnerzielungsabsicht

    Autor: cyzz 08.09.16 - 14:56

    Sammie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cyzz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "kosten decken soll"
    > > Darf ich dich fragen um welchen Service/Server/Site es sich handelt?
    > > Welche Privatperson muss die "kosten decken"?
    > > Ich empfinde die Aussage "kosten decken" als Umsatz weil damit immer
    > eine
    > > tadaaa: "Gewinnerzielungsabsicht" gemeint ist.
    > >
    > > Verlust: Ein Blog für x¤ im Monat auf eigene Tasche betreiben.
    >
    > Auch Privatpersonen müssen Server/Webhosting-Kosten zahlen. Und zwischen
    > Umsatz und Gewinn gibt es einen Unterschied. Denn der Gewinn ist das was
    > vom Umsatz abzüglich der Betriebskosten übrig bleibt. Ob eine
    > Gewinnerzielungsabsicht besteht, kann dann aber bestenfalls vor Gericht
    > geklärt werden. Abmahnanwälte sehen allerdings jedes Werbebanner als
    > Argument für eine Gewinnerzielungsabsicht und versuchen es daher auf gut
    > Glück. Irgendwer begleicht ihre Kosten ja immer. Die Frage ist nur, ob mans
    > auf dem Beklagten abwälzen kann, der ob der Kläger die Kosten selbst trägt.
    > Das juckt den Abmahnanwalt aber nicht sonderlich, wer am Ende dafür seine
    > Brieftasche öffnen muss.

    Wieso einfach wenn man Anwälte hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Biberach an der Riß
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Continental AG, Regensburg
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

  1. Open RAN: Deutsche Telekom entwirft O-RAN-Antenne mit Intel und VMware
    Open RAN
    Deutsche Telekom entwirft O-RAN-Antenne mit Intel und VMware

    Mit Software wird die Effizienz eines LTE-Funknetzes verdoppelt. Das Modell funktioniert bisher nur in Labortests, Partner der Deutschen Telekom sind die US-Konzerne VMware und Intel.

  2. Behördenwebseiten: Corona-Informationen laden nur langsam
    Behördenwebseiten
    Corona-Informationen laden nur langsam

    Viele Bürger wollen sich zur Zeit bei Behörden über die aktuellen Coronavirus-Erkrankungen informieren. Doch wer sich beim Gesundheitsministerium, beim Robert-Koch-Institut oder bei anderen Verantwortlichen erkundigen will, stellt fest: Deren Webseiten laden nur langsam und teilweise gar nicht.

  3. Project G.G.: Epische Action mit Hund und Held
    Project G.G.
    Epische Action mit Hund und Held

    Das Entwicklerstudio Platinum Games hat nach The Wonderful 101 die zweite von vier geplanten Neuheiten vorgestellt. Das Spiel trägt den Arbeitstitel Project G.G. und setzt offenbar auf epische Action - und einen Vierbeiner.


  1. 18:47

  2. 17:27

  3. 17:11

  4. 16:48

  5. 16:25

  6. 16:03

  7. 15:31

  8. 15:10