1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echo und Echo Dot im Hands…

Mehrere in der selben Wohnung ist schon eine Zumutung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Mehrere in der selben Wohnung ist schon eine Zumutung

    Autor: Apfelbrot 15.09.16 - 00:43

    In sämtlichen Langzeittests die ich gesehen habe, zB. von Lamarr Wilson, wird sich darüber beschwert dass die Geräte sogar in getrennten Räumen immer wieder beide reagieren.

  2. Re: Mehrere in der selben Wohnung ist schon eine Zumutung

    Autor: Benjamin_L 15.09.16 - 06:58

    Mycroft kann das: https://mycroft.ai/

  3. Re: Mehrere in der selben Wohnung ist schon eine Zumutung

    Autor: Apfelbrot 15.09.16 - 10:42

    Behauptet der Hersteller der bis jetzt nur Vorbestellungen zu akzeptieren scheint.
    Oder gibt es da bereits Langzeittests von echten Nutzern?

    Denn bei dem Preis kaufe ich nicht gerne Katze im Sack. Bis dahin wird wohl weiterhin ein Billigtablet für 40¤ diesen Zweck erfüllen müssen.

  4. Re: Mehrere in der selben Wohnung ist schon eine Zumutung

    Autor: Woodywoo 15.09.16 - 14:37

    meine Erfahrung mit mehreren Echos: bis in den nächsten Raum hört dich das Gerät eh nicht, es sei denn man schreit. also kein Problem. normal sprechen und in jeden Raum ein Gerät.

  5. Re: Mehrere in der selben Wohnung ist schon eine Zumutung

    Autor: Apfelbrot 16.09.16 - 00:28

    Wie gesagt ich kenne viele Tests wo Leute das Problem haben dass das Ding sich auch am anderem Ende der Wohnung versteht.

    Einer davon ein Bekannter von mir der deswegen jetzt bei einem den Namen zu Amazon geändert hat.

    Aber ein Versuch kann nicht schaden, Amazon ist ja recht kulant was Rücksendungen betrifft.

  6. Re: Mehrere in der selben Wohnung ist schon eine Zumutung

    Autor: eskimonas 18.09.16 - 12:23

    Zitat von der Amazon-Produktseite:

    "Wenn Sie mehr als ein Echo oder Echo Dot haben, reagiert Alexa dank ESP (Echo Spatial Perception) von dem Gerät aus, das Ihnen am nächsten ist. ESP funktioniert am besten, wenn die Echo-Geräte mindestens 6 Meter voneinander entfernt sind."

    Soll wohl auch für alle bisherigen Echos (in den USA) als OTA-Update kommen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Developer (d/m/w) - Firmware
    OSRAM GmbH, Paderborn
  2. Projektmanager (m/w/d) - Innovationen und Digitalisierung
    ABG FRANKFURT HOLDING GmbH Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main
  3. Softwareentwickler (m/w/d)
    Comprion GmbH, Paderborn
  4. Service Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 16,99€
  3. u. a. Resident Evil Village - Deluxe Edition für 32,99€, Anno 1800 für 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.

  3. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.


  1. 10:29

  2. 09:00

  3. 18:03

  4. 17:45

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 16:50

  8. 16:32