Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EuGH zu Störerhaftung: Bei Verstößen…

Verunsicherung hindert das öffnen von freiem Wlan

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verunsicherung hindert das öffnen von freiem Wlan

    Autor: ijon.tichy 15.09.16 - 11:33

    Überall gibt es Idioten die Mist bauen sobald man ihnen freies Internet gewährt.

    Meine Fritzbox kann "Internetanwendungen beschränken: Nur Surfen und Mailen erlaubt". Ich weiß einfach nicht ob so etwas ausreicht um Leuten mein Wlan frei zur Verfügung zu stellen.

    Und weil ich vermutlich nicht der einzige bin der gerne das Internet freigeben will, aber nicht macht weil es einfach diese Rechtsunsicherheit gibt, werden sich IMHO nur wenige hinreißen lassen und ihr Wlan freigeben. Die Hürden sind einfach zu groß und zu stressig. Post von Anwälten zu bekommen weil einer gewollt oder ungewollt gegen irgendwelche Urheber verstoßen hat, will keiner riskieren.

  2. Re: Verunsicherung hindert das öffnen von freiem Wlan

    Autor: foho 15.09.16 - 11:38

    >Meine Fritzbox kann "Internetanwendungen beschränken: Nur Surfen und Mailen >erlaubt". Ich weiß einfach nicht ob so etwas ausreicht um Leuten mein Wlan frei zur >Verfügung zu stellen.

    Nein tut es nicht.
    Es können immer noch seiten angesurft werden die illegale inhalte enthalten.
    Und es können auch sachen gemacht werden die nicht nur vom urheberrecht her relevant sind sondern durchaus auch strafrechtliche konsequenzen haben können.

    mir ist das als privatperson einfach immer noch zu heikel.

  3. Re: Verunsicherung hindert das öffnen von freiem Wlan

    Autor: thecrew 15.09.16 - 11:39

    Darum Freifunk als offenes Wlan. Da läuft alles erst über deren Server und die gelten als Provider.

  4. Re: Verunsicherung hindert das öffnen von freiem Wlan

    Autor: foho 15.09.16 - 11:50

    ja genau, das ist leider halt so.
    um mal frei nach spiderman zu bleiben "mit großer freiheit kommt große verantwortung"
    und das problem ist dabei einfach das mit der anonymität eines freien wlans du als anschlussinhaber der letzte greifbare in der kette bist. das was dir halt bleibt ist nicht der letzte in der kette zu sein und das outzusourcen.

    aber ich wüsste auch nicht das da schon mal wirklich terroristische anschläge drüber geplant wurden die dazu führen könnten das auch deren system ordentlich auseinandergenommen wird und du wieder als letzter in der kette dastehst.

  5. Re: Verunsicherung hindert das öffnen von freiem Wlan

    Autor: chuck0r 15.09.16 - 12:16

    foho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja genau, das ist leider halt so.
    > um mal frei nach spiderman zu bleiben "mit großer freiheit kommt große
    > verantwortung"
    > und das problem ist dabei einfach das mit der anonymität eines freien wlans
    > du als anschlussinhaber der letzte greifbare in der kette bist. das was dir
    > halt bleibt ist nicht der letzte in der kette zu sein und das
    > outzusourcen.
    >
    > aber ich wüsste auch nicht das da schon mal wirklich terroristische
    > anschläge drüber geplant wurden die dazu führen könnten das auch deren
    > system ordentlich auseinandergenommen wird und du wieder als letzter in der
    > kette dastehst.

    Wahrscheinlich werden die Terroristen das auch eher selten machen. Interessanter wird es aber bei Internetbetrug. Du bestellst bei Amazon mit gestohlenen/kopierten Kreditkartendetails und hast einen sauberen deutschen Festnetzanschluss über den du die Bestellung tätigst. Einfacher geht es ja nicht mehr - nichtmal einen VPN oder Proxy brauch derjenige dann noch.
    Oder natürlich auch Urheberrechtsverletzungen, Beleidigung, Mobbing etc. - im Netz gibt es ja (leider) genügende Möglichkeiten das Gesetz mal Gesetz sein zu lassen..

  6. bringt gar nichts

    Autor: flasherle 16.09.16 - 09:08

    whatsapp, treema, vpn, tut alles. nur p2p geht laut meinen tests nicht....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. DIS AG, München
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      1. Freier Videocodec: Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor
        Freier Videocodec
        Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor

        Der Chiphersteller Realtek hat ein SoC für Set-Top-Boxen vorgestellt, das einen AV1-Decoder enthält. Es ist der erste Chip mit Hardware-Unterstützung für den freien Videocodec. Geräte damit sollten 2020 verfügbar sein.

      2. Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
        Timex Data Link im Retro-Test
        Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

        Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.

      3. Prozessor: Intel, Qualcomm und Xilinx wollen Huawei wieder beliefern
        Prozessor
        Intel, Qualcomm und Xilinx wollen Huawei wieder beliefern

        Führende Chiphersteller in den USA bestreiten den Sinn des US-Embargos gegen Huawei. Standardkomponenten für Smartphones und Server berührten nicht die nationale Sicherheit, sagten die Hersteller.


      1. 12:30

      2. 12:04

      3. 11:34

      4. 11:22

      5. 11:10

      6. 11:01

      7. 10:53

      8. 10:40