1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starship Technologies: Es wird…

Klingeln?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klingeln?

    Autor: querschlaeger 16.09.16 - 15:50

    Ich kann den "Arm" nicht sehen, den er ausfährt, um die Klingel zu betätigen... oO

  2. Re: Klingeln?

    Autor: RedRanger 16.09.16 - 16:38

    https://media.giphy.com/media/3o7abB06u9bNzA8lu8/giphy.gif

  3. Re: Klingeln?

    Autor: MüllerWilly 16.09.16 - 16:44

    Wozu sollte der Rotober das können oder wo steht, daß er das können sollte?

    Ich meine, der muss ja auch keine Bilder malen. Und auch kein Gold schmieden. Und genau so wenig muss er auch klingeln.

  4. Re: Klingeln?

    Autor: querschlaeger 16.09.16 - 17:22

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu sollte der Rotober das können oder wo steht, daß er das können
    > sollte?

    Er liefert aus, aber wie weiß ich, wann er da ist? Wie lange soll er alleine vor der Tür warten?

  5. Re: Klingeln?

    Autor: Elgareth 16.09.16 - 17:27

    querschlaeger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MüllerWilly schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wozu sollte der Rotober das können oder wo steht, daß er das können
    > > sollte?
    >
    > Er liefert aus, aber wie weiß ich, wann er da ist? Wie lange soll er
    > alleine vor der Tür warten?

    Hmmm...wenn es doch nur eine Möglichkeit gäbe, wie der Roboter das melden könnte...
    Hmmm... vielleicht über... Funk... das Internet... App ... ... ... Smartphone... ...
    Ne, du hast recht. Er braucht eindeutig n Klingel-Arm :-D

  6. Re: Klingeln?

    Autor: Jakelandiar 16.09.16 - 17:37

    querschlaeger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er liefert aus, aber wie weiß ich, wann er da ist? Wie lange soll er
    > alleine vor der Tür warten?

    Wieder mal jemand der es nicht schaft einen Artikel zu lesen... Die Antwort steht dort aber wenn sie dich wirklich interessieren sollte.

  7. Re: Klingeln?

    Autor: phade 16.09.16 - 17:37

    Im Artikel steht:
    "Der Bote soll ein Päckchen nicht zum Adressaten bringen, der tagsüber wahrscheinlich nicht zu Hause ist, sondern gibt es bei einem Paketshop in der Nähe ab."
    Da reicht dann hupen, wenn er in der Mittagspause vor der Tür steht ...

  8. Re: Klingeln?

    Autor: der_wahre_hannes 19.09.16 - 09:54

    Du kannst offensichtlich auch nicht den Artikel bis zum Ende lesen.

    > Hat sich niemand dem Roboter in den Weg gestellt, ist dieser in einer Viertel- bis einer halben Stunde an seinem Ziel. Der Empfänger wird bei Start benachrichtigt und kann in der App den Weg verfolgen. Eine weitere Benachrichtigung gibt es, wenn der Roboter vor der Tür steht.

    Hier, nochmal fett markiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.16 09:54 durch der_wahre_hannes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. Deloitte, Leipzig
  4. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€ (Bestpreis!)
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)
  4. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
    Weltraumsimulation
    Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

    Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
    2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
    3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

    Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
    Jobs
    Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

    Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
    Von Daniel Ziegener

    1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
    2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
      Datendiebstahl
      Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

      Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

    2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
      Ultimate Rivals
      Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

      Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

    3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
      T-Mobile
      John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

      Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


    1. 14:08

    2. 13:22

    3. 12:39

    4. 12:09

    5. 18:10

    6. 16:56

    7. 15:32

    8. 14:52