1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Ein nasses iPhone 7 darf fünf…

Ist das noch APPLE?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das noch APPLE?

    Autor: MrSpok 19.09.16 - 14:56

    Dass sie im Schadensfall alle Schuld von sich weisen, klar, kennt man von Apple und auch anderen.

    Aber das sie derartige Kompromisse eingehen?

    - Ein "wasserdichtes" iPhone, dass dann besser doch nicht nass werden sollte.

    - Ein neuer Home-Button, der schlechter reagiert, als der restliche Touchscreen (Handschuhe)

    - Eine Kamera die teilweise etwas schlechter ist, als die beim Vorgängermodell.

    - Die Klinken-Buchse entfernen ohne etwas besseres dafür zu bieten (Der Sound über den Adapter soll ja sogar schlechter geworden sein.)


    Also mit dem iPhone 7 hat Apple echt den Bock abgeschossen!

    Es ist zwar ein oft bemühter Spruch, aber er scheint zu stimmen:
    "Unter Steve Jobs wäre das nicht passiert!"

  2. Re: Ist das noch APPLE?

    Autor: No name089 19.09.16 - 19:00

    Scheiß drauf, wird sowieso gekauft.

  3. Re: Ist das noch APPLE?

    Autor: Niaxa 19.09.16 - 22:38

    Solange das Marketing einiger Hersteller gut bleibt und der Bürger abhängig, haben die nichts zu befürchten.

  4. Re: Ist das noch APPLE?

    Autor: igor37 20.09.16 - 01:48

    MrSpok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Ein neuer Home-Button, der schlechter reagiert, als der restliche
    > Touchscreen (Handschuhe)

    Angeblich soll es da helfen, den Handschuh auszuziehen. Seit 3 Jahren habe ich nur Smartphones mit kapazitiven Home-Buttons, und bisher hat das bei mir immer funktioniert.

    Wie kommt man eigentlich auf die Idee, sich über so etwas aufzuregen? Solche "Probleme" hätte ich auch gerne.

    > (Der Sound über den Adapter soll ja sogar schlechter geworden sein.)

    Also soweit ich gehört und gelesen habe, ist dieser Unterschied nur messbar. Und wer sowas trotzdem raushört, nutzt sowieso kein Smartphone für Musik.

  5. Re: Ist das noch APPLE?

    Autor: MrSpok 20.09.16 - 09:21

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Angeblich soll es da helfen, den Handschuh auszuziehen. [...]
    Klar, ist aber eine Verschlechterung gegenüber den Vorgängermodell und der Konkurrenz, bei denen das nicht nötig ist.

    > Wie kommt man eigentlich auf die Idee, sich über so etwas aufzuregen?

    Naja, Apple sah und sieht sich in Sachen Perfektion immer als Vorreiter.
    Wenn das nun nicht mehr so ist, müssen sie es aushalten, wenn man es anspricht.

  6. Re: Ist das noch APPLE?

    Autor: Niaxa 20.09.16 - 14:38

    Auch wenn deine Vorstellungskraft nicht mal zur Haustüre raus reicht, erkläre ich dir gerne, worum es geht.

    Es gibt nun mal Menschen, die auch im Winter ihr IPhone dabei haben und in der Kälte nicht andauernd die Handschuhe runter ziehen möchten. Und nein, es gibt auch nicht nur dicke Handschuhe im Umlauf, die eh nicht funktionieren.

    Aber ich glaube definitiv, das es Leute gibt, die sich über so etwas aufregen. Warum auch nicht. Wer solls ihnen verbieten? Du etwa? Du hast doch ganz andere Probleme ;-).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Kassel
  2. Deloitte, Düsseldorf
  3. Deloitte, Düsseldorf, München
  4. finanzen.de, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 32,99€
  2. (-35%) 25,99€
  3. (-92%) 0,75€
  4. 6,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Gesichtserkennung: US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf
    Gesichtserkennung
    US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf

    Während automatisierte Gesichtserkennung auch in den USA umstritten ist, nutzen Behörden seit einiger Zeit eine enorme Datenbank für die Fahndung nach Verdächtigen. Die Nutzer wissen nichts vom Einsatz ihrer Bilder.

  2. Trotz Protesten: Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory
    Trotz Protesten
    Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory

    Der Tesla-Vorstand hat den Kauf eines Grundstücks für den Bau einer Autofabrik bei Berlin besiegelt. Doch in Grünheide befürchten Anwohner, dass ihnen die Fabrik für Elektroautos im trockenen Brandenburg buchstäblich das Wasser abgräbt.

  3. Künstliche Intelligenz: EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung
    Künstliche Intelligenz
    EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung

    Die EU-Kommission könnte der Bundesregierung einen Strich durch die Rechnung machen. Zumindest vorübergehend könnte der Einsatz automatisierter Systeme zur Gesichtserkennung verboten werden.


  1. 21:57

  2. 16:54

  3. 15:09

  4. 12:52

  5. 21:04

  6. 15:08

  7. 13:26

  8. 13:16