Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MacOS 10.12 im Test: Sierra…

Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

    Autor: ( Alternativ: kostenlos registrieren) 21.09.16 - 21:50

    viel zu lange und viel zu komplizierte Wörter, viel zu viele Komposita, daraus folgt ein weitaus geringerer Wortschatz als auf Englisch. Englisch ist wesentlich kompakter und effizienter als Sprache. Apple hätte Siri gar nicht auf Deutsch anbieten sollen und gut.

  2. Re: Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

    Autor: grslbr 21.09.16 - 21:57

    ( Alternativ: kostenlos registrieren) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > viel zu lange und viel zu komplizierte Wörter, viel zu viele Komposita,
    > daraus folgt ein weitaus geringerer Wortschatz als auf Englisch. Englisch
    > ist wesentlich kompakter und effizienter als Sprache. Apple hätte Siri gar
    > nicht auf Deutsch anbieten sollen und gut.
    Einerseits hast du recht, andererseits was macht's? Erkennt die Spracherkennung nicht silbenweise? Sollte doch einfacher sein, oder? Geht ja um den Ton. Sag mal einer an hier.

    Wenn das allerdings Trollerei war, dann sehr schöne. :)

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  3. Re: Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

    Autor: HelpbotDeluxe 21.09.16 - 22:53

    ( Alternativ: kostenlos registrieren) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > viel zu lange und viel zu komplizierte Wörter, viel zu viele Komposita,
    > daraus folgt ein weitaus geringerer Wortschatz als auf Englisch. Englisch
    > ist wesentlich kompakter und effizienter als Sprache. Apple hätte Siri gar
    > nicht auf Deutsch anbieten sollen und gut.

    Deutsch ist die Sprache der Dichter und Denker. Du hast einfach keine Ahnung wovon du redest... Die deutsche Sprache ist zudem auf Präzision getrimmt, anstatt auf Effizienz. Man kann sich damit viel genauer und feingefächerter ausdrücken! :)

  4. Re: Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

    Autor: stiGGG 21.09.16 - 23:09

    HelpbotDeluxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutsch ist die Sprache der Dichter und Denker. Du hast einfach keine
    > Ahnung wovon du redest... Die deutsche Sprache ist zudem auf Präzision
    > getrimmt, anstatt auf Effizienz. Man kann sich damit viel genauer und
    > feingefächerter ausdrücken! :)

    Dafür gibts doch Emojis!

  5. Re: Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

    Autor: Ein Spieler 21.09.16 - 23:42

    Ne...es vibt immer noch keine Emojis für Kotzen und für Döner ;p

  6. Re: Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

    Autor: zZz 22.09.16 - 08:17

    HelpbotDeluxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die deutsche Sprache ist zudem auf Präzision
    > getrimmt, anstatt auf Effizienz. Man kann sich damit viel genauer und
    > feingefächerter ausdrücken! :)

    Eben nicht. Englische Anleitungen lesen sich vor allem deshalb besser, weil das Vokabular viel größer ist.

  7. Re: Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

    Autor: grslbr 22.09.16 - 09:53

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HelpbotDeluxe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die deutsche Sprache ist zudem auf Präzision
    > > getrimmt, anstatt auf Effizienz. Man kann sich damit viel genauer und
    > > feingefächerter ausdrücken! :)
    >
    > Eben nicht. Englische Anleitungen lesen sich vor allem deshalb besser, weil
    > das Vokabular viel größer ist.
    Aber nur wenn du ein entsprechendes Vokabular hast.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  8. Re: Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

    Autor: Niaxa 22.09.16 - 11:31

    Wieso dann nicht Latein only? Ist noch kompakter.

  9. Re: Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

    Autor: Analysator 22.09.16 - 17:21

    Wenn man Deutsch meistert, hat man die nordischen Sprachen im Handumdrehen auch.
    Danach kann man das ganze Team an Chinesisch setzen.

  10. Re: Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

    Autor: No name089 22.09.16 - 17:43

    Analysator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Danach kann man das ganze Team an Chinesisch setzen.


    Mandarin.

  11. Re: Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

    Autor: dEnigma 22.09.16 - 22:29

    No name089 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Analysator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Danach kann man das ganze Team an Chinesisch setzen.
    >
    > Mandarin.

    Gesundheit.

    -----------------------------------------------------------------------
    “Observation: Couldn'’t see a thing. Conclusion: Dinosaurs.” –---Carl Sagan

  12. Re: Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

    Autor: Phreeze 23.09.16 - 09:46

    Ein Spieler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne...es vibt immer noch keine Emojis für Kotzen und für Döner ;p


    mein Telefon hat nen Kotzsmilie. Döner nicht, aber der Scheisshaufen kommt dem sehr nahe ;)

  13. Re: Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

    Autor: Me.MyBase 23.09.16 - 11:29

    ( Alternativ: kostenlos registrieren) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > viel zu lange und viel zu komplizierte Wörter, viel zu viele Komposita,

    Traurige ansicht. Lies mal ein paar Klassiker, dann erschließt sich einem auch die ganze Schönheit der deutschen Sprache...

  14. Re: Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

    Autor: grslbr 23.09.16 - 11:48

    Me.MyBase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ( Alternativ: kostenlos registrieren) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > viel zu lange und viel zu komplizierte Wörter, viel zu viele Komposita,
    >
    > Traurige ansicht. Lies mal ein paar Klassiker, dann erschließt sich einem
    > auch die ganze Schönheit der deutschen Sprache...
    Oh bitte nicht, das vermiest doch schon genug Schülern die Lust an der Literatur. Alles vor 1900 gehört imho vom Lehrplan beziehungsweise durch aktuellere Werke ersetzt.

    Wenn's um schöne, zeitgenössische, deutschsprachige Literatur geht würde ich den Leuten eher so was wie Max Goldt, Elfriede Jelinek, Peter Handke oder Clemens Setz empfehlen, mal einfach so von meinem Nachttisch ausgehend.

    Der Schimmelreiter und Werther, da kriege ich Magenbeschwerden.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  15. Re: Deutsch ist einfach eine grottenschlechte Sprache...

    Autor: TrudleR 23.09.16 - 17:19

    HelpbotDeluxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ( Alternativ: kostenlos registrieren) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > viel zu lange und viel zu komplizierte Wörter, viel zu viele Komposita,
    > > daraus folgt ein weitaus geringerer Wortschatz als auf Englisch.
    > Englisch
    > > ist wesentlich kompakter und effizienter als Sprache. Apple hätte Siri
    > gar
    > > nicht auf Deutsch anbieten sollen und gut.
    >
    > Deutsch ist die Sprache der Dichter und Denker. Du hast einfach keine
    > Ahnung wovon du redest... Die deutsche Sprache ist zudem auf Präzision
    > getrimmt, anstatt auf Effizienz. Man kann sich damit viel genauer und
    > feingefächerter ausdrücken! :)

    Leider muss man Professor sein, um sich entsprechend auszudrücken, denn ansonsten wird man von niemandem ernst genommen. Die Leute mögen Menschen nicht, die sich mehr auf Sprache statt auf Argumente stützen.

    Und nö, ich bin weder Bauarbeiter, noch rede ich mit meinen Kollegen nur über Frauen und Autos. Das kommt einfach nirgends gut an, ausser bei Leuten, mit denen man mehrheitlich nicht zusammen sein will.

    Alles andere bekommt man auch mit English hin. Die deutsche Präzision und Vielfalt ist absolut unnötig, wenn du mich fragst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. MCE Bank GmbH, Flörsheim
  3. LGC Genomics GmbH, Berlin
  4. Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  2. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...
  3. (aktuell u. a. AKRacing Masster Premium Gaming-Stuhl für 269,00€, QPAD OH-91 Headset für 49...
  4. 99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10