1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Berlin-Wahl: Wo sind all…

War selbst mal auf Stammtisch/Sitzungen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War selbst mal auf Stammtisch/Sitzungen

    Autor: Lemo 21.09.16 - 08:46

    Aber mehr als viermal wollte ich mir das nicht antun. Jedes Mal musste ich mich wieder dazu überwinden, denn was dort immer für weltfremde Gestalten rum liefen, war schrecklich. Die Partei wollte basisdemokratisch sein, hatte aber oft zu viele alternativ lebende Dumpfbacken in dieser Basis. Du konntest nichts diskutieren, was über das Thema Umwelt oder Internet hinausgehen sollte, Weil diese Leute überhaupt keine Ahnung von der realen Welt hatten. Da waren durchaus auch sehr linke Thesen dabei, die niemals finanzierbar gewesen wären, noch dazu ein Prinzip wie Leistungsgesellschaft komplett außer acht gelassen hätten. Mir war leider damals schon klar, dass die Piratenpartei keine Zukunft hat. Der Partei fehlte leider immer die Struktur und jemand, der klar auf den Tisch gehauen hat und eine Richtung vorgegeben hat.

    Und dann ist eben kein Platz für Leute, die seit zehn Jahren im Wohnwagen im Wald wohnen und von der realen Gesellschaft nichts mitbekommen. Genau solche Leute habe ich dort nämlich getroffen.

  2. Re: War selbst mal auf Stammtisch/Sitzungen

    Autor: sodom1234 21.09.16 - 09:32

    Jups so war das bei mir auch, nach dem dritten mal konnte ich die Megafeministinnen in meinem Stammtisch nicht mehr ertragen. Es ging nur darum das Frauen ja immer benachteiligt werden und das die Welt so ungerecht ist. Lösungsfindung NULL einfach nur jammern und Männer anzicken. Die Damen waren mehrmals so persönlich, das man als Kerl einfach eines auf die Nase bekommen hätte. Schuld haben immer nur die anderen, kann nicht sein das es daran liegt das man ein Kotzbrocken von Mensch ist. Als ich dann mal freundlich darauf hinweiste das ich gerne auch mal die anderen Themen der Partei besprochen würde hat man mich derart in Ziel genommen, das ich einfach nur gelacht habe, in die Runde fragte .. "Das muss ich mir jetzt gefallen lassen?" und dann mangels Moderation einfach gegangen bin.

    Was für ein Kindergarten.

  3. Re: War selbst mal auf Stammtisch/Sitzungen

    Autor: 486dx4-160 22.09.16 - 15:31

    Ich war auch ein paar mal beim Stammtisch, verteilt über die letzten paar Jahre. Es lief sehr konstruktiv und geordnet ab, und die Anwesenden waren auch alle sehr motiviert.
    Es werden auch einige Themen angepackt, und ich finde dass sie es - im Rahmen der Möglichkeiten - sehr gut und professionell machen.
    Mir fehlt leider die Zeit, mich persönlich einzubringen. Dafür spende ich.

    Ich denke es hängt halt davon ab, wer aus welchem Grund am Ort den Stammtisch gegründet hat. Dann kann's eben furchtbar scheiße sein oder furchtbar gut. Ist halt Kommunalpolitik.

  4. Re: War selbst mal auf Stammtisch/Sitzungen

    Autor: OmranShilunte 23.09.16 - 02:39

    Lemo schrieb:

    > Der Partei fehlte leider immer
    > die Struktur und jemand, der klar auf den Tisch gehauen hat und eine
    > Richtung vorgegeben hat.


    wenn man natürlich das gegenteil von dem erwartet, was eine partei
    über sich selbst sagt, dann kann man nur enttäuscht werden.


    > Und dann ist eben kein Platz für Leute, die seit zehn Jahren im Wohnwagen
    > im Wald wohnen und von der realen Gesellschaft nichts mitbekommen. Genau
    > solche Leute habe ich dort nämlich getroffen.


    zuviel kontakt zur "realität" führt nur dazu, dass man sich irgendwann nichts anderes mehr vorstellen kann, als dass da immer jemand sein muss, der "auf den tisch haut und die richtung vorgibt."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.16 02:42 durch OmranShilunte.

  5. Re: War selbst mal auf Stammtisch/Sitzungen

    Autor: Lemo 26.09.16 - 14:40

    Joa super, dann kannst du aber auch 20 Stammtische machen und immer noch zu keinem Ergebnis kommen. Demokratie pur = Chaos.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Inhouse SAP FI/CO-Berater (m/w/d)
    THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  2. Assistent (m/w/d) des Vorstandsvorsitzenden
    Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  3. Softwareentwickler (*) - Embedded Systems
    ProjektAntrieb IT GmbH, Fürth
  4. Project Consultant - Innovation Scouting & Implementation (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KE-55A8/P Bravia 55 Zoll OLED für 1.109€, Sony KD-65X85J/P Bravia 65 Zoll LED für...
  2. (u.a. Devil May Cry HD Collection für 14,99€, Lords & Villeins für 14,99€)
  3. ab 159,99€ - Luftfilter gegen 99,97€% Staub, Pollen und Allergene
  4. (u.a. Bluetooth-Lautsprecher 33€, True Wireless Noise Cancelling In-Ear für 222€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

Glasfaser: Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen
Glasfaser
Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen

Wenig Glasfaser findet sich in Deutschland. 2021 begannen deshalb Investoren, Milliarden-Euro-Pakete abzuwerfen und neue Anbieter anzulocken.
Von Achim Sawall

  1. Fiber Broadband Association Glasfaser für 43 Prozent der US-Haushalte verfügbar
  2. Globalconnect HomeNet macht seinen 1 GBit/s Tarif symmetrisch
  3. Migration Telekom will DSL-Kunden direkt Glasfaser anbieten

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt