1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Berlin-Wahl: Wo sind all…

zu den Grüninnen und Grünen ?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zu den Grüninnen und Grünen ?

    Autor: pk_erchner 21.09.16 - 08:51

    kleiner Scherz


    eigentlich bin ich recht ökologisch

    aber kein echter Partei Anhänger

    und trotzdem war ich die Tage bei lokalen Grünen auf nem Event

    ich war schockiert wie un-digital diese Gruppe wirkte ... oder anti-digital ?

    und es wird tatsächlich alles mit 2 Geschlechtsformen gegendert ?

    liebe Freundinnen und Freunde ?

    muss das 2016 wirklich sein ?

    ernsthaft ?

    haben die Grünen noch Themen ?

    zu Zeiten von Kapitalmarkt-Krisen und Ultrakapitalismus ?


    und die FDP ?

    was machen die eigentlich ? freier Kapitalismus rockt doch nicht mehr ? wir sind jetzt die Piraten- Anti-Überwachungs- Freiheits Partei ?


    ich glaube wir brauchen jetzt eine gute, eher soziale Partei, die den Ultrakapitalismus anpackt .. aber das traue ich persönlich weder SPD noch Linkspartei zu

  2. Re: zu den Grüninnen und Grünen ?

    Autor: Lemo 21.09.16 - 08:53

    Du wirst nie erleben, dass die besten Leute in die Politik gehen in der Politik kann man nichts verdienen, außer man hat einen richtig großen Posten, aber der Weg dahin ist sehr hart. Also bleibt man lieber in der freien Wirtschaft. Ein Start würde immer nur von denen organisiert und gelenkt, die eben nicht Experten auf diesem Gebiet sind, sondern dazu berufen wurden. So auch bei Themen wie Digitalisierung und Internet in den großen oder auch kleinen Parteien. Die Fachleute sind nicht in diesen Parteien, die arbeiten und verdienen gutes Geld.

  3. Re: zu den Grüninnen und Grünen ?

    Autor: pk_erchner 21.09.16 - 10:38

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du wirst nie erleben, dass die besten Leute in die Politik gehen in der
    > Politik kann man nichts verdienen, außer man hat einen richtig großen
    > Posten, aber der Weg dahin ist sehr hart. Also bleibt man lieber in der
    > freien Wirtschaft. Ein Start würde immer nur von denen organisiert und
    > gelenkt, die eben nicht Experten auf diesem Gebiet sind, sondern dazu
    > berufen wurden. So auch bei Themen wie Digitalisierung und Internet in den
    > großen oder auch kleinen Parteien. Die Fachleute sind nicht in diesen
    > Parteien, die arbeiten und verdienen gutes Geld.

    Ich glaube die Gesellschaft explodiert bald, wenn sich da nicht bald eine neue Lichtgestalt zeigt

    Frau Merkel kümmert sich nicht um Nachwuchs?

    Überall zu viel Ego

  4. Re: zu den Grüninnen und Grünen ?

    Autor: wasabi 21.09.16 - 10:45

    Was ist "Ultrakpitalismus"?

    Ansonsten mal ein Zitat von Roland Baader:
    "Betrachten wir Deutschland doch einmal mit 'kapitalistischen Augen'. Wir erkennen ein Land mit einem staatlichen (d. h. sozialistischen) Rentensystem, einem staatlichen Gesundheitswesen, einem staatlichen Bildungswesen, mit staatlich und gewerkschaftlich gefesselten Arbeitsmärkten, einem konfiskatorischen Steuersystem, einer Staatsquote von über 50%, mit einem erheblich regulierten Wohnungsmarkt, einem massiv subventionierten und regulierten Agrarsektor und einer in einem komplizierten Geflecht zwischen Markt und Staat eingebundenen Energiewirtschaft, mit mindestens Hunderttausend Betrieben in 'kommunalem Eigentum' (d.h. Staatseigentum) und einem staatlichen Papiergeldmonopol, ja sogar mit einem Staatsfernsehen samt Zwangsgebühren. Wir erkennen ein Land, in dem fast 40% der Bevölkerung ganz oder überwiegend von Staatsleistungen lebt und in welchem das gesamte Leben der Bürger von staatlichen Regelungen überwuchert ist. Wer diesen 80%-Sozialismus als Kapitalismus bezeichnet, muss mit ideologischer Blindheit geschlagen sein. Und wer gar von Turbo- oder Raubtierkapitalismus redet, den muss der Verstand ganz verlassen haben (oder die panische Angst vor dem Machtverlust zu verbalen Veitstänzen getrieben haben)."

  5. Re: zu den Grüninnen und Grünen ?

    Autor: TC 21.09.16 - 11:18

    Parteien die BinnenI oder Gender* nutzen nehm ich nicht ernst.

  6. Re: zu den Grüninnen und Grünen ?

    Autor: unbuntu 21.09.16 - 11:20

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und es wird tatsächlich alles mit 2 Geschlechtsformen gegendert ?
    >
    > liebe Freundinnen und Freunde ?
    >
    > muss das 2016 wirklich sein ?

    Scheinbar ja, denn sonst hagelt es sofort "Diskriminierung" von allen Seiten, weil jeder bei jedem kleinen Pups beleidigt ist.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  7. Re: zu den Grüninnen und Grünen ?

    Autor: pk_erchner 21.09.16 - 12:17

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pk_erchner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und es wird tatsächlich alles mit 2 Geschlechtsformen gegendert ?
    > >
    > > liebe Freundinnen und Freunde ?
    > >
    > > muss das 2016 wirklich sein ?
    >
    > Scheinbar ja, denn sonst hagelt es sofort "Diskriminierung" von allen
    > Seiten, weil jeder bei jedem kleinen Pups beleidigt ist.

    es wird überall diskriminiert

    arm vs reich
    gebildet vs ungebildet
    "deutsch" vs "nicht-deutsch"
    usw

    ich kann mich auf direkt dagegen "wehren" mit Feedback

    ich glaube den wenigsten ist es wirklich bewusst, dass sie diskriminieren

    ein netter Hinweis / Feedback reicht


    oder etwas Witz und Humor ;-)



    kennt Ihr (Ihrinnen und Ihre) schon Schublade "mansplaning" ?

    ich finde es übrigens megakacke, dass die Männer Quote an gewissen technischen Bildungseinrichtungen weit weg von 50/50 ist ... aber ich persönlich kann dafür garnix ;-)

  8. ++

    Autor: teenriot* 21.09.16 - 13:51

    Überspitzt aber durchaus richtig.

  9. Re: zu den Grüninnen und Grünen ?

    Autor: der_wahre_hannes 21.09.16 - 14:41

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Parteien die BinnenI oder Gender* nutzen nehm ich nicht ernst.

    Und ich nehme Leute nicht ernst, die sich tatsächlich über so ne Kacke wie "BinnenI oder Gender*" derart aufregen.

  10. Re: zu den Grüninnen und Grünen ?

    Autor: TC 21.09.16 - 16:49

    Na zumindest ernst genug für einen Konterkommentar...

  11. Re: zu den Grüninnen und Grünen ?

    Autor: Weltschneise 21.09.16 - 19:33

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Land mit einem staatlichen (d. h. sozialistischen)

    Kennst du den Unterschied zwischen staatlich und sozialistisch nicht?

  12. Re: zu den Grüninnen und Grünen ?

    Autor: pk_erchner 21.09.16 - 20:48

    Weltschneise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wasabi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Land mit einem staatlichen (d. h. sozialistischen)
    >
    > Kennst du den Unterschied zwischen staatlich und sozialistisch nicht?


    Naja, für die Amis wäre Deutschland extrem sozialistisch

    Aber langsam kann man sich echt Sorgen machen, wo dieser Kapitalismus enden wird

    Rein aus mathematischer, analytischer und numerischer Sicht

    Was machen eigentlich die ganzen Volkswirte den Tag ?

    Die Klappe halten, weil sie vom Staat bezahlt werden und keine Meinung zu haben haben ?

    Schade dass Noam Chomsky nicht die Modelle nach rechnet... Oder tut er das ?

  13. Re: zu den Grüninnen und Grünen ?

    Autor: DrWatson 21.09.16 - 20:58

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber langsam kann man sich echt Sorgen machen, wo dieser Kapitalismus enden
    > wird

    Ich mache mir eher sorgen, wo wir mit dem ausufernden Staat, der Bürokratie, der Korruption und den täglich neuen Bevormundungs- und Überwachungsgesetzen landen.


    > Schade dass Noam Chomsky nicht die Modelle nach rechnet... Oder tut er das
    > ?

    Was soll denn da rauskommen? Chomsky ist auch nur ein Mensch oder glaubst du erhat Zauberkräfte?

  14. Re: zu den Grüninnen und Grünen ?

    Autor: DrWatson 21.09.16 - 21:00

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube die Gesellschaft explodiert bald, wenn sich da nicht bald eine
    > neue Lichtgestalt zeigt

    Ein Österreicher?

  15. Re: zu den Grüninnen und Grünen ?

    Autor: der_wahre_hannes 22.09.16 - 10:42

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na zumindest ernst genug für einen Konterkommentar...

    Ja, genau so wie du "Genderparteien" ernst genug für einen Kommentar hier nimmst. :3

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Software
    LayTec AG, Berlin
  2. Teamleitung Business Intelligence (w/m/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg (Home-Office möglich)
  3. Software Entwickler (Solutions) (m/w/d)
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Mainz, München
  4. Doctoral Researcher / Graduate Research Assistant / Graduate Research Associate (m/f/d) at ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Monster Hunter Rise für 39,99€, Xbox Game Pass Ultimate 3 Monate für 25,99€)
  2. 2.349€ (Vergleichspreis: 2.499€) bei Mindfactory
  3. 54,99€
  4. 1.039€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
Web3
Egal, irgendwas mit Blockchain

Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Invoxia Hundehalsband mit Tracker und Pulsmesser
  2. Autonomes Fahren Shinkansen fährt erstmals automatisiert
  3. Erneuerbare Energien Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

Ransomware: Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
Ransomware
Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind

Unbenutzbare Systeme, verlorene Daten und Schaden in Millionenhöhe: Wie ich einen Emotet-Angriff erlebt habe.
Ein Erfahrungsbericht von Lutz Olav Däumling

  1. Malware Ransomware-Angriff auf Unfallkasse Thüringen
  2. Ransomware IT-Schäden in Schwerin sollen bis April behoben sein
  3. Ransomware Russland nimmt Revil-Mitglieder fest