Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start…

Rohstoffverschwendung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rohstoffverschwendung

    Autor: David64Bit 22.09.16 - 11:35

    Ich will gar nich wissen, was da alles runter Regnet, wenn pro Jahr dann 100 Li-Po Akkus in der Größe abfackeln und über den Jetstream verteilt werden...das muss doch auch anders gehen...??

  2. Re: Rohstoffverschwendung

    Autor: Eheran 22.09.16 - 12:11

    Du weißt, dass täglich über 100t Zeugs auf die Erde rieselt?
    Meteor

  3. Re: Rohstoffverschwendung

    Autor: unbuntu 22.09.16 - 12:59

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will gar nich wissen, was da alles runter Regnet, wenn pro Jahr dann
    > 100 Li-Po Akkus in der Größe abfackeln und über den Jetstream verteilt
    > werden...

    Willst du denn wissen, was bei den unzähligen Standardraketen seit 50 Jahren alles so abgefackelt und in der Atmosphäre verteilt wird?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  4. Re: Rohstoffverschwendung

    Autor: TC 22.09.16 - 13:27

    Vieleicht kauft Elon die ja, dann fackelt da nur sporadisch was ab.

  5. Re: Rohstoffverschwendung

    Autor: David64Bit 22.09.16 - 13:27

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du weißt, dass täglich über 100t Zeugs auf die Erde rieselt?
    > Meteor

    Es sind sogar weit über 400 Tonnen täglich.

    Davon ist aber nichts "Umweltschädlich" bzw. Gesundheitsschädlich für uns bzw. das Ökosystem.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.16 13:28 durch David64Bit.

  6. Re: Rohstoffverschwendung

    Autor: David64Bit 22.09.16 - 13:31

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > David64Bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich will gar nich wissen, was da alles runter Regnet, wenn pro Jahr dann
    > > 100 Li-Po Akkus in der Größe abfackeln und über den Jetstream verteilt
    > > werden...
    >
    > Willst du denn wissen, was bei den unzähligen Standardraketen seit 50
    > Jahren alles so abgefackelt und in der Atmosphäre verteilt wird?

    Das sind in den meisten Fällen Kohlenwasserstoffe bzw. oft sogar reines "H2O". Die paar Elektronikschaltkreise machen den Kohl nich Fett. Und das bisschen Blei ist auch nur für uns Menschen schädlich - im Ökosystem ist das bisschen Blei nicht erwähnenswert. Ausserdem gab's bis jetzt pro Jahr noch nicht wirklich 100 Raketenstarts....

    Ausserdem heisst weil es mal passiert ist, nicht, dass man es einfach so Weiterführen sollte bzw. mit anderen Stoffen ersetzen sollte.

  7. Re: Rohstoffverschwendung

    Autor: Eheran 22.09.16 - 13:45

    Aber was genau ist dann schädlich?
    Lithium jedenfalls findest du in dem Material ebenfalls.
    Die ganzen Lösungsmittel verbrennen einfach zu CO2 und Wasser.
    Grafit ebenfalls zu CO2.
    Geringe mengen Kupfer und Mangan, wie auch bei den Meteoren.

    >Es sind sogar weit über 400 Tonnen täglich.
    Laut dem Wikiartikel wären es aber weit unter 400t. Woher hast du die Zahl?

  8. Re: Rohstoffverschwendung

    Autor: David64Bit 22.09.16 - 16:51

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber was genau ist dann schädlich?
    > Lithium jedenfalls findest du in dem Material ebenfalls.
    > Die ganzen Lösungsmittel verbrennen einfach zu CO2 und Wasser.
    > Grafit ebenfalls zu CO2.
    > Geringe mengen Kupfer und Mangan, wie auch bei den Meteoren.
    >
    > >Es sind sogar weit über 400 Tonnen täglich.
    > Laut dem Wikiartikel wären es aber weit unter 400t. Woher hast du die Zahl?

    Von Neil deGrasse Tyson und Startalk. Die 100 Tonnen sind auch nur Meteoriten. Da fehlt der ganze Staub, was alleine schon knapp 200 Tonnen sind.

    Lithium alleine ist auch nicht Schädlich - Lithium-Polymer ist jedoch 'ne andere Sachec.

  9. Re: Rohstoffverschwendung

    Autor: Eheran 22.09.16 - 17:35

    Unter Partikeln von <0,1mm verstehe ich ziemlich genau eins: Staub
    Was auch sonst?

  10. Re: Rohstoffverschwendung

    Autor: M.P. 22.09.16 - 17:52

    Hydrazin, rauchende Salpetersäure, Wasserstoffperoxyd, diverse Distickstoffoxyde ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.16 17:53 durch M.P..

  11. Re: Rohstoffverschwendung

    Autor: Eheran 22.09.16 - 18:23

    Warum wäre dann etwas Kupfer erwähnenswert?
    Die Mengen sind ohnehin nicht messbar, so unglaublich wenig ist das.

  12. Re: Rohstoffverschwendung

    Autor: David64Bit 23.09.16 - 14:19

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter Partikeln von <0,1mm verstehe ich ziemlich genau eins: Staub
    > Was auch sonst?

    200 Tonnen Staub sind was anderes, als dein Wohnzimmer nach 3 Wochen nicht Putzen.

  13. Re: Rohstoffverschwendung

    Autor: Eheran 23.09.16 - 14:37

    Du willst damit sagen, dass aus dem Weltall Hautschuppen, Haare und Baumwollfasern auf die Erde regnen?

  14. Re: Rohstoffverschwendung

    Autor: helbo 23.09.16 - 16:17

    Herunterregnen sollte da eigentlich nichts. Die erste stufe der rakete mit dem besagten akkupack ist nach der stufentrennung nicht schnell und hoch genug um zu verglühen. Sie wird schlicht und ergreifend als schrott vom himmelfallen, auf der wasseroberfläche zerschellen und deren einzelteile auf den grund des meeres sinken ;-)

  15. Re: Rohstoffverschwendung

    Autor: BBB-II 24.09.16 - 01:08

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst damit sagen, dass aus dem Weltall Hautschuppen, Haare und
    > Baumwollfasern auf die Erde regnen?

    Januar 28, 1986 und Februar 1, 2003 vergessen?

    R.I.P Challenger and Columbia and their crews...

  16. Re: Rohstoffverschwendung

    Autor: cpt.dirk 24.09.16 - 15:15

    Ein paar Nuklearbatterien in Satelliten waren wohl auch dabei, wenn sie heute aus diesem Grunde auch "absturzsicher" gebaut und (hoffentlich) im Mariannengraben versenkte werden müssen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Thalheim GmbH, Stollberg, Sachsen bei Ansbach
  2. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  3. DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. VALEO GmbH, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

  1. Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
    Projektorkauf
    Lumen, ANSI und mehr

    Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.

  2. Telefónica: Software-Fehler beschert O2-Kunden erhöhtes Datenvolumen
    Telefónica
    Software-Fehler beschert O2-Kunden erhöhtes Datenvolumen

    Telefónica gibt sich kulant. Der Mobilfunknetzbetreiber hatte einigen O2-Kunden aufgrund eines Software-Fehlers ein doppelt so hohes ungedrosseltes Datenvolumen angezeigt. Als Reaktion erhalten die betroffenen Kunden das erhöhte Datenvolumen.

  3. Elektroauto-Sounddesign: Und der Benz macht leise "wuuuuh"
    Elektroauto-Sounddesign
    Und der Benz macht leise "wuuuuh"

    Daimler hat die Töne präsentiert, die Elektroautos bei langsamer Fahrt künftig in den USA und in Europa künstlich produzieren, um andere Verkehrsteilnehmer über ihre Präsenz zu informieren. Das Rückwärtsfahren bietet Diskussionsstoff.


  1. 09:01

  2. 08:47

  3. 08:32

  4. 07:53

  5. 07:36

  6. 07:15

  7. 20:10

  8. 18:33