1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start…

Wie schön dass man nur bis kurz vor Ende lesen muss...

  1. Beitrag
  1. Thema

Wie schön dass man nur bis kurz vor Ende lesen muss...

Autor: Freiheit statt Apple 22.09.16 - 14:32

...damit man erfährt, dass die angebliche Elektro-Rakete gar keine Elektro-Rakete ist oO


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Wie schön dass man nur bis kurz vor Ende lesen muss...

Freiheit statt Apple | 22.09.16 - 14:32
 

Re: Wie schön dass man nur bis kurz vor...

tingelchen | 22.09.16 - 15:52
 

Re: Wie schön dass man nur bis kurz vor...

lejared | 22.09.16 - 16:19
 

Re: Wie schön dass man nur bis kurz vor...

tingelchen | 22.09.16 - 17:13
 

Re: Wie schön dass man nur bis kurz vor...

BrunkS | 22.09.16 - 17:35
 

Re: Wie schön dass man nur bis kurz vor...

Frank... | 22.09.16 - 17:48
 

Re: Wie schön dass man nur bis kurz vor...

tingelchen | 23.09.16 - 14:01
 

Re: Wie schön dass man nur bis kurz vor...

smirg0l | 23.09.16 - 16:36
 

Re: Wie schön dass man nur bis kurz vor...

smirg0l | 23.09.16 - 16:35
 

Re: Wie schön dass man nur bis kurz vor...

Freiheit statt... | 22.09.16 - 16:33
 

Re: Wie schön dass man nur bis kurz vor...

Bujin | 22.09.16 - 19:30

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Time Change GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 2,49€
  3. 19,99
  4. (-70%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
    Mobile-Games-Auslese
    Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

    "Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

    Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
    Videoüberwachung
    Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

    Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
    Von Harald Büring

    1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
    3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    1. Akku: Porsche Taycan Turbo kommt nur 323 Kilometer weit
      Akku
      Porsche Taycan Turbo kommt nur 323 Kilometer weit

      Die Reichweite des Akkus beim Porsche Taycan Turbo liegt nach EPA-Testzyklus nur bei 323 Kilometern. Angesichts der 560 Kilometer beim Tesla Model S Performance enttäuscht das Ergebnis.

    2. FRMCS: Nokia und Deutsche Bahn betreiben S-Bahn mit 5G fahrerlos
      FRMCS
      Nokia und Deutsche Bahn betreiben S-Bahn mit 5G fahrerlos

      Nokia und die Bahn erproben in Hamburg den fahrerlosen Betrieb von S-Bahnen. Dabei soll der neue Standard FRMCS mit 5G umgesetzt werden, der das veraltete GSM-R ablöst.

    3. Windows 7: Ständiges Pop-Up wird Upgrade auf Windows 10 empfehlen
      Windows 7
      Ständiges Pop-Up wird Upgrade auf Windows 10 empfehlen

      Am 15. Januar 2020 wird Windows 7 standardmäßig nicht mehr unterstützt. Deshalb hat Microsoft Programme auf dem OS mit einem Patch aufgespielt, die ein warnendes und bildschirmfüllendes Pop-Up anzeigen. Es gibt aber ein paar Schritte, das zu umgehen.


    1. 10:18

    2. 10:02

    3. 09:45

    4. 09:34

    5. 09:23

    6. 09:15

    7. 09:00

    8. 07:18