Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gedrosselt: Congstar bringt…

Usecase?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Usecase?

    Autor: Geistesgegenwart 27.09.16 - 12:08

    Ich zahle für meinen monatlich Kündbaren DSL Anschluss 25¤/Monat anstatt 20¤. Dafür ohne Drossel und genauso an einen Standort gebunden. Ein billiger WiFi Router der 20Mbit bringt wirds ja wohl für nen 20er geben, also billiger als den HotSpot.

    Warum also für 5¤ weniger im Monat all die Einschränkungen?

  2. Re: Usecase?

    Autor: DerGünni 27.09.16 - 12:15

    Es gibt tatsächlich noch Gegenden auf dem Lande in denen noch kein DSL verfügbar ist...

  3. Re: Usecase?

    Autor: HabeHandy 27.09.16 - 12:16

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum also für 5¤ weniger im Monat all die Einschränkungen?

    Was nützt ein günstiger DSL-Anschluss wenn nur DSL-Light verfügbar ist?

  4. Re: Usecase?

    Autor: eXXogene 27.09.16 - 12:17

    Als Fallback falls der DSL Anschluss nicht funktioniert...

  5. Re: Usecase?

    Autor: serra.avatar 27.09.16 - 12:18

    naja meine Erfahrung wo es nur DSL Light gibt gibts auch keinen schnellen Handy Masten!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  6. Re: Usecase!

    Autor: Bouncy 27.09.16 - 12:54

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum also für 5¤ weniger im Monat all die Einschränkungen?
    Leute, die für ein halbes Jahr in Projekteinsätzen sind und während der Zeit in Mietwohnungen leben zum Beispiel. Die haben oft kein Internet im Mietpreis und etwas schalten zu lassen lohnt nicht. Ist nicht immer einfach, da an eine brauchbare Lösung für Internet zu kommen.
    Günstig auch für jene, die ein halbes Jahr hier und die andere Hälfte dort verbringen, etwa Rentner mit Ferienwohnung. Die Einfachheit von so einer Lösung ist sicher verlockend.
    Oder praktisch an Baustellen, die Bandbreite reicht für einen Baucontainer samt 2-3 Leuten darin. Auch für unfertige Gebäude handlich, weil man den Router munter herumtragen kann im Gebäude, je nachdem wo gerade gebaut wird.
    X verschiedene Szenarien, ich finde das Angebot super und preislich attraktiv.

    Davon ab, nen guten LTE-WLAN-Router für 20¤, wo findest du den denn?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.16 12:54 durch Bouncy.

  7. Re: Usecase!

    Autor: Frechdach5 27.09.16 - 13:00

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon ab, nen guten LTE-WLAN-Router für 20¤, wo findest du den denn?

    Der kostet nicht 20 sondern 120¤...
    Die 20 sind die monatlich laufenden Kosten für den Tarif



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.16 13:01 durch Frechdach5.

  8. Re: Usecase!

    Autor: Bouncy 27.09.16 - 13:12

    Frechdach5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der kostet nicht 20 sondern 120¤...
    > Die 20 sind die monatlich laufenden Kosten für den Tarif
    ähm, oder mal nen Blick auf den zitierten Post werfen? ;)

  9. Re: Usecase?

    Autor: hungkubwa 27.09.16 - 13:17

    -



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.16 13:21 durch hungkubwa.

  10. Re: Usecase?

    Autor: Dextr 27.09.16 - 13:19

    Usecase:
    - weil du als Berater wochentags beim Kunden bist und im Hotel/Pension keinen bezahlbaren Internetzugang hast.

    - weil du für ein überschaubaren Zeitraum einen Internet-Zugang brauchst, dir aber keinen langen Vertrag an die Backe hängen willst

    - weil du bei deinem Arbeitgeber am betrieblichen PC nicht surften darfst.

    - weil du Student bist, aber im Wohnheim das LAN immer von Scherzkeksen für den Ping-of-Death missbraucht wird

    usw

  11. Re: Usecase?

    Autor: nille02 27.09.16 - 13:20

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja meine Erfahrung wo es nur DSL Light gibt gibts auch keinen schnellen
    > Handy Masten!

    Dann hat die Politik dort vollkommen versagt. Als das mit LTE los ging, mussten die Anbieter erst mal das Land ausbauen. Die Gemeinden und Orte konnten sich melden und die Anbieter mussten dann dort LTE ausbauen, bevor sie in die Städte durften.

  12. Re: Usecase?

    Autor: Milber 27.09.16 - 16:36

    Zehn Minuten später hättest Du
    - keinen Schreibtisch mehr
    - keine Kollegen mehr
    - keinen Arbeitsplatz mehr
    - ein Verfahren mehr

  13. Re: Usecase?

    Autor: Geistesgegenwart 27.09.16 - 17:34

    Dextr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Usecase:
    > - weil du als Berater wochentags beim Kunden bist und im Hotel/Pension
    > keinen bezahlbaren Internetzugang hast.

    Lustigerweise bin ich Berater, habe aber gerade dafür kein Usecase. Die 20¤ Wechselgebühr wenn man den Standort wechselt macht das ding nämlich unattraktiv weil ich nicht jede Woche im gleichen Hotel bin (Messezeiten, aber auch um was anderes zu sehen). Ich hab mir für genau so Fälle ein Tarif mit 3GB/Monat LTE gekauft, kostet inkl. Telefonflat bei WinSim nur 12¤. Dann kann ich im Hotel einfach am Smartphone den Mobilen Hotspot einschalten und gut ist. Weiteren Traffic kann ich zukaufen, dürfte günstiger kommen als die 120¤ Einmalzahlung + die ständigen Standortwechselgebühren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Europa-Universität Flensburg, Flensburg
  2. ITEOS, verschiedene Standorte
  3. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  4. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Ottweiler, Hermeskeil, Bitburg, Neuwied, Bad Neuenahr-Ahrweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29