1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Lock: Amazon will den…

Amazon Logistics-Zusteller

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amazon Logistics-Zusteller

    Autor: dantist 28.09.16 - 09:30

    Beim allem Vertrauen zu Amazon, welches sie sich jahrelang mit ihrem top Service aufgebaut haben - aber bei deren Lieferdienst Amazon Logistics arbeiten teilweise Gestalten, die ich ganz sicher nicht unbeaufsichtigt in meine Wohnung lassen würde.

    Grade in der Großstadt entwickelt man kein Vertrauen zu den Zustellern, da diese immer wieder ausgewechselt werden.

    Amazon sollte bei seiner Idee mit den Paketkästen bleiben.

  2. Re: Amazon Logistics-Zusteller

    Autor: M.P. 28.09.16 - 10:26

    Naja, ein Paketkasten kostet so um die 450 EUR, und ist mit einem SUV und Abschleppseil bestimmt schnell an den Haken genommen.
    Für 450 EUR kriegt man sicherlich eines dieser Schlösser.
    Ich hätte da einen Fahrradkeller unter der Terasse - von dem aus gibt es keinen Zugang in den Rest des Hauses...

  3. Re: Amazon Logistics-Zusteller

    Autor: HiddenX 28.09.16 - 10:45

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, ein Paketkasten kostet so um die 450 EUR, und ist mit einem SUV und
    > Abschleppseil bestimmt schnell an den Haken genommen.
    Ja klar, die werden bestimmt dauernd mit SUVs ausgerissen werden. Ist ja auch fast das gleiche wie dem Typen der für den Mindestlohn (falls überhaupt) Pakete ausliefert einen elektronischen Haustürschlüssel in die Hand zu drücken.

  4. Re: Amazon Logistics-Zusteller

    Autor: Koto 29.09.16 - 11:06

    Gelegenheit macht Diebe.

    Er kann auch die Infos verkaufen. Und die Einbrecher wissen was Du in der Garage hast. Es ist doch ein leichtes für eine Diebesbande sich 8 Wochen als Bote anheuern zu lassen. Außerdem haben eben viele Leute was in der Garage. Auch ein Satz neue Winterreifen oder ein schönes Fahrrad sind gern gesehen bei Dieben. Viele haben teures Werkzeug drin usw.

    Und wehe man kann die Dinger hacken. Ich sehe Smart Home eh kritisch.

    Und auch wenn man es nicht nutzen muss. Kann man es es für eine Schnapsidee halten.

    Ach ja natürlich kann man das heute auch. Nur die Beute ist zufällig. Es können eben auch Tonnenweise Socken sein. Aber Garagen oder Wohnungen ausspionieren. Das ist schon etwas anderes.

    So was würde ich dann maximal an den Kellerverschlag anbringen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ivv GmbH, Hannover
  2. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Senftenberg
  3. Vodafone GmbH, Eschborn, Düsseldorf
  4. abilex GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  2. 3,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de