Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziale Netzwerke: Wie ich einen…

It Experte vs Kiddy

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. It Experte vs Kiddy

    Autor: v2nc 28.09.16 - 09:58

    Extrem auf gebauschter Artikel, in dem offensichtlich der It Experte von irgend einen Reddit Kiddy verarscht wurde. Mich überrascht nur, dass der "Experte" darüber n Artikel schreibt, wo er doch selber Schuld ist wenn er ihm erst den Gutschein gibt. Wie blöd kann man denn sein ? Auch die 4 Jahre die er seinen Gutschein nicht los geworden ist find ich dubios, welcher Gutschein ist schon 4 Jahre gültig ? Ich habe mal meiner Freundin einen Gutschein für ein musical geschenkt, den ich sogar selber gekauft habe, und nicht mal der war 4 Jahre gültig. Kann ich mir also nicht vorstellen und halt ich eher für erfunden, damit er sich irgendwie aus seiner dämlichket rausreden kann.
    Einfach nur richtig armselig, dass er sich jetzt als krasser Typ darstellt der im Internet die klarnamen aufdeckt...

  2. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: Iruwen 28.09.16 - 10:02

    Ok. Wie bist du die Gutscheine denn letztlich losgeworden?

  3. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: dabbes 28.09.16 - 10:23

    Viele sind bei den Gutscheinen sehr Kulant, die sind eh um jeden Kunden froh.

    Hab auch schon mehrere Jahre abgelaufene Kinogutscheine verwenden können.

  4. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: Garius 28.09.16 - 10:29

    Verwenden. Okay. Aber hättest du vier Jahre abgelaufene Gutscheine für 450 Euro gekauft? Da wäre mir das Risiko, dass Kulanz doch nicht greift zu hoch.

  5. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: HiddenX 28.09.16 - 10:29

    v2nc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch die 4 Jahre
    > die er seinen Gutschein nicht los geworden ist find ich dubios, welcher
    > Gutschein ist schon 4 Jahre gültig ?
    Also ich hatte auch schon welche die 20 Jahre gültig sind. Kommt ganz auf den Anbieter an. Amazon Gutscheine sind auch 10 Jahre gültig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.16 10:30 durch HiddenX.

  6. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: Anonymouse 28.09.16 - 10:29

    Weißt du denn wie die Regelungen für Gutscheine in den USA sind?

  7. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: ThommyWausE 28.09.16 - 11:58

    Ich war immer der Meinung, dass zumindest hierzulande Gutscheine nicht ablaufen DÜRFEN?! Es wurde Geld bezahlt für den Gegenwert des Gutscheins, also sollte man doch auch das Recht haben die entsprechende Menge irgendwann (solangs den Laden noch gibt logischerweise) wieder loszuwerden...

  8. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: wasabi 28.09.16 - 12:12

    > Ich war immer der Meinung, dass zumindest hierzulande Gutscheine nicht
    > ablaufen DÜRFEN?!
    Ich glaube, das gilt nur für Gutscheine, auf denen kein Ablaufdatum steht.

    > Es wurde Geld bezahlt für den Gegenwert des Gutscheins,
    > also sollte man doch auch das Recht haben die entsprechende Menge
    > irgendwann (solangs den Laden noch gibt logischerweise) wieder
    > loszuwerden...
    Hmm, sehe ich nicht so. Sofern beim Kauf klar ist, dass der Gutschein nur bis zum Tage XX gültig ist, sehe ich da kein Problem.

  9. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: non_sense 28.09.16 - 12:13

    ThommyWausE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war immer der Meinung, dass zumindest hierzulande Gutscheine nicht
    > ablaufen DÜRFEN?! Es wurde Geld bezahlt für den Gegenwert des Gutscheins,
    > also sollte man doch auch das Recht haben die entsprechende Menge
    > irgendwann (solangs den Laden noch gibt logischerweise) wieder
    > loszuwerden...

    Gutscheine unterliegen der Verjährungsfrist von 3 Jahren, gerechnet vom 31. Dezember des Ausstelljahres.

  10. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: non_sense 28.09.16 - 12:21

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube, das gilt nur für Gutscheine, auf denen kein Ablaufdatum steht.

    Nein. Gutscheine verjähren in der Regel nach drei Jahren.
    Je nach Art des Gutscheines kann die Verjährungsfrist auch abgestuft werden, wenn man davon ausgehen muss, dass die Kosten des Ausstellers in zunehmender Zeit steigen (z.B. ein Gutschein für ein mal Autowaschen) oder die Dienstleistung nur zeitlich begrenzt ist (z.B. ein Gutschein für ein bestimmtes Theaterstück). Darum wird empfohlen, Geldgutscheine auszustellen.

  11. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: androidfanboy1882 28.09.16 - 13:05

    Gilt aber nicht für alle Gutscheine.

    Z.b. die Ikea Weinachtsgutscheine sind nur 6 Monate gültig.

  12. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: HorkheimerAnders 28.09.16 - 13:12

    IT experten machen mit ihrer Shell halt jedes Kiddie platt. Guis wie Facebook, reddit, ebay sind nicht nötig für richtige IT experten.

  13. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: Andrej553 28.09.16 - 14:07

    Es kommt immer darauf an ob es Geldgutscheine oder Wertgutscheine sind.
    Geldgutscheine dürfen imo nicht ablaufen, Wertgutscheine schon.

  14. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: grslbr 28.09.16 - 14:15

    HorkheimerAnders schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IT experten machen mit ihrer Shell halt jedes Kiddie platt. Guis wie
    > Facebook, reddit, ebay sind nicht nötig für richtige IT experten.
    Richtig krass wird's, wenn man ein Unix System vor sich hat, es sogar kennt und dann im 3D Filemanager die Pwnage loslässt als ob man bei Call of Duty Noobs killt. So mit IP-Adresse hacken, Virus uploaden und Proxyserver pingen. Da kennen die Experten keine Gnade.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  15. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: drvsouth 28.09.16 - 14:25

    androidfanboy1882 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gilt aber nicht für alle Gutscheine.
    >
    > Z.b. die Ikea Weinachtsgutscheine sind nur 6 Monate gültig.

    Das sind da aber geschenkte Gutscheinkarten von IKEA, dafür ist kein Geld geflossen.
    Wenn ich dort eine GUTHABENSKarte kaufe, dann ist die auch länger gültig.
    Die mit den Gutscheinkarten gekauften Artikel kann ich auch nicht zurückgeben, mit Guthabenskarten gekaufte Artikel hingegen schon.

  16. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: goto10 28.09.16 - 20:15

    Andrej553 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es kommt immer darauf an ob es Geldgutscheine oder Wertgutscheine sind.
    > Geldgutscheine dürfen imo nicht ablaufen, Wertgutscheine schon.

    Da ist deine "imo" leider falsch. Grundsätzlich verfallen Gutscheine, egal ob Ware oder Geld nach drei Jahren plus Restlaufzeit des Jahres in dem der Gutschein ausgestellt wurde. Ein Gutschein ist ein zivilrechtlicher Anspruch und da liegt die Verjährungsfrist bei eben diesen drei Jahren. Das gilt aber nur für Gutscheine ohne angegebene Ablauffrist.

    Hier mal eine gute längere Ausführung dazu:
    http://www.jurarat.de/der-gutschein-aus-rechtlicher-sicht

  17. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: sg-1 28.09.16 - 20:41

    das Opfer ist also selbst schuld? Wahrscheinlich Kiddy-Logik, vermute ich ...leuchtet mir jedenfalls nicht ein.

    Ich habe zum Beispiel auf Ebay vor längerer Zeit mal ein Snowboard bestellt. Weil es Weihnachtszeit war und kurz vor knapp, bat ich die Verkäuferin, das Snowboard so schnell wie möglich los zu schicken... Sie schickte es los, noch bevor ich gezahlt hatte. Hat mich selbst auch etwas überrascht, aber der Artikel wurde dadurch tatsächlich gerade so noch pünktlich geliefert. Das Geld habe ich natürlich trotzdem überwiesen, schließlich handelte es sich um ein gültiges Rechtsgeschäft.. zusätzlich hab ich dann aber noch 10¤ drauf gelegt als Weihnachtsgeschenk für den Service.

    Es sollte nicht IT Experte vs Kiddy heißen, sondern eher Ehrlicher Mensch vs. Betrüger! ...Mal drüber nachdenken

  18. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: Peter Brülls 02.10.16 - 18:59

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich habe zum Beispiel auf Ebay vor längerer Zeit mal ein Snowboard
    > bestellt. Weil es Weihnachtszeit war und kurz vor knapp, bat ich die
    > Verkäuferin, das Snowboard so schnell wie möglich los zu schicken... Sie
    > schickte es los, noch bevor ich gezahlt hatte.

    Naja, da wäre auch relevant zu wissen wie Deine Bewertung bei Ebay ist.

    Bei 100 % und diversen aktuellen Bewertungen, die zum Kauf passen, ist das Risiko eines Ausfalls halt doch sehr gering.

    Wenn dann das Snowboard tatsächlich keinen realen Wert für den Verkäufer hatte (weil es sonst evtl. nur weggeworfen oder verschenkt würde), ist es erst recht kein Problem.

  19. Re: It Experte vs Kiddy

    Autor: quasides 04.10.16 - 05:40

    Es kommt hier ganz auf das Steuerrecht an ob die Gutscheine ablaufen können oder nicht.

    In Deutschland sind ungebundene (nicht für ein bestimmtes Produkt) vom Kundne im vorraus bezahlt kein Verkaufsgeschäft sondern ein Treuhand geschäft. Daher wird uch keine Mehrwertsteuer bis zum einlösen fällig. SOlange der Betrie nicht in den Konkurs geht sind die Gutscheine unbegrentzt gültig.

    Steuerlich sind sie neutral, gelten sozusagen als Bargeld ersatz.

    in den USA und auch anderen Europ- Ländern wie England sieht das anders aus.
    Hier dürfen ablaufdaten verwendet werden und die Gutscheine verfallen.

    Das ganze ist inzwischen schon ein Millionengeschäft an vergessenen Gutscheinen.
    Zusätzlich machen die amis das genre über zwischen firmen als eine art zahlungsdienstleister und die gehen gerne mal in den konkurs obwohl sie weiter tätig sind (das geht dort). dann verlieren sie sogar vorzeitig die gültigkeit.



    Zu dem Artikel, Ersten selber Schuld, zweitens die Schlussfolgerung jeder sollte nicht anonym auftreten ist kompletter Unsinn.

    Viel einfacher als die Privatsphäre zu Opfern ist sich einfach nicht auf solche Schwachsinnstransaktionen einzulassen, das ganze eventuell über einen Broker machen oder gleich über ebay mit Käuferschutz, dafür gibts das ja

    im virraus über den großen teich hunderte euros zu senden ist ja wirklich naiv. das das verleitet ist wohl selbstredend

    im übrigen warten nur hunderte onmline betrüger auf leute die sich mit realnamen im netz präsentieren... gute idee...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Hays AG, Berlin
  4. Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG, Düren

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
      Quartalsbericht
      Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

      Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

    2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
      Nach Unfall
      Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

      Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

    3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
      Berliner U-Bahn
      Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

      Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


    1. 22:38

    2. 17:40

    3. 17:09

    4. 16:30

    5. 16:10

    6. 15:45

    7. 15:22

    8. 14:50