Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenRaw: Aussterbende RAW-Formate…

ganz einfache Lösung :

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ganz einfache Lösung :

    Autor: vtakeoff 25.04.06 - 12:14

    ... man kauft keine Kameras von Marken, die ihre RAW-Formate nicht offen legen. Der freie Markt und die freie Entscheidungsmöglichkeit des Käufers wird es dann schon richten ...

  2. Re: ganz einfache Lösung :

    Autor: ThomasKr 25.04.06 - 12:59

    ...mit was soll ich dann in der Zwischenzeit meine Brötchen verdienen? So einfach geht es leider nicht, denn zur Zeit gibt es auf dem Markt keine Alternative.

  3. Re: ganz einfache Lösung :

    Autor: luke17 25.04.06 - 13:03

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... man kauft keine Kameras von Marken, die ihre
    > RAW-Formate nicht offen legen. Der freie Markt und
    > die freie Entscheidungsmöglichkeit des Käufers
    > wird es dann schon richten ...

    Tja, dann kannst du dir leider keine digitale Kamera kaufen, denn es gibt noch keinen einzigen Hersteller, der OpenRaw unterstützt.

    cu luke17


  4. Re: ganz einfache Lösung :

    Autor: Network-IT-Profi 25.04.06 - 13:09

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... man kauft keine Kameras von Marken, die ihre
    > RAW-Formate nicht offen legen. Der freie Markt und
    > die freie Entscheidungsmöglichkeit des Käufers
    > wird es dann schon richten ...


    hmm das ist leichter gesagt als getan
    wenn ich mir eine Canon zulege
    und da zubehör im wert von tausenden euros kaufe (objektive etc)
    dann ist es recht ienfach nur den camera body auszutauschen

    vie schwerer ist es da den hersteller zu wechseln da man da ne komplet neue ausrüstung braucht

  5. Re: ganz einfache Lösung :

    Autor: LC 27.04.06 - 08:28

    vtakeoff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... man kauft keine Kameras von Marken, die ihre
    > RAW-Formate nicht offen legen. Der freie Markt und
    > die freie Entscheidungsmöglichkeit des Käufers
    > wird es dann schon richten ...

    Noch eine ganz einfache Lösung: Man kauft keine Betriebssysteme von Herstellern, die ihre Formate nicht offen legen. Der freie Markt und die freie Entscheidungsmöglichkeit des Käufers wird es schon richten...

    Dass es doch nicht so einfach ist, hat die Vergangenheit gezeigt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  3. caplog-x GmbH, Leipzig
  4. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. (-77%) 11,50€
  3. (-75%) 3,75€
  4. (-68%) 9,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45