Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet Explorer 7 - Beta 2 ist…

IEX - wer braucht sowas....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IEX - wer braucht sowas....

    Autor: 5oniX 25.04.06 - 10:14

    Ich denke MS hat es einfach verpasst ihren Beowser auf dem Stand der Zeit zu halten und nun soll die "dummen" User wieder mal die Betatester spielen. Es gibt inzwischen zum Glück Alternativen, wie FireFox oder Opera.

    cu

    5oniX

    PS: Bitte kein geflame !

  2. Re: IEX - wer braucht sowas....

    Autor: james 25.04.06 - 10:16

    5oniX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke MS hat es einfach verpasst ihren Beowser
    > auf dem Stand der Zeit zu halten und nun soll die
    > "dummen" User wieder mal die Betatester spielen.
    > Es gibt inzwischen zum Glück Alternativen, wie
    > FireFox oder Opera.
    >
    > cu
    >
    > 5oniX
    >
    > PS: Bitte kein geflame !


    du flamst doch selber grad.... bezeichnest jeden als dumm der sich ernsthaft damit auseinandersetzen will.

  3. Re: IEX - wer braucht sowas....

    Autor: Brazzuk 25.04.06 - 10:17

    Das Argument mit den "dummen Usern als Betatestern" kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, da auch andere Anbieter mittlerweile ihre Software erstmal als Open beta raushauen, bevor sie released wird. Das war mit den 0.x er Builds des Firefox doch genauso. Also nicht wirklich ein Vorwurf, den man MS machen könnte, oder?

    Gruss Braz


    5oniX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke MS hat es einfach verpasst ihren Beowser
    > auf dem Stand der Zeit zu halten und nun soll die
    > "dummen" User wieder mal die Betatester spielen.
    > Es gibt inzwischen zum Glück Alternativen, wie
    > FireFox oder Opera.
    >
    > cu
    >
    > 5oniX
    >
    > PS: Bitte kein geflame !


  4. Re: IEX - wer braucht sowas....

    Autor: 5oniX 25.04.06 - 10:19

    james schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 5oniX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke MS hat es einfach verpasst ihren
    > Beowser
    > auf dem Stand der Zeit zu halten und
    > nun soll die
    > "dummen" User wieder mal die
    > Betatester spielen.
    > Es gibt inzwischen zum
    > Glück Alternativen, wie
    > FireFox oder
    > Opera.
    >
    > cu
    >
    > 5oniX
    >
    > PS: Bitte kein geflame !
    >
    > du flamst doch selber grad.... bezeichnest jeden
    > als dumm der sich ernsthaft damit
    > auseinandersetzen will.


    Nein, ich bezeichne nicht jeden als dumm!
    Es werden nur die Kunden/User für Dumm verkauft ;-)
    Ich finde die Politik, die MS betreibt einfach unverschämt.
    Bananen beim Kunden reifen lassen - mehr ist das nicht.

  5. Re: IEX - wer braucht sowas....

    Autor: james 25.04.06 - 10:26

    >Nein, ich bezeichne nicht jeden als dumm!
    doch tuhst du , siehe ..
    >Es werden nur die Kunden/User für Dumm verkauft ;-)
    >Ich finde die Politik, die MS betreibt einfach unverschämt.
    >Bananen beim Kunden reifen lassen - mehr ist das nicht.
    anscheinend hast du ein defizit im lesen und verstehen ? die install der beta steht jedem frei, er muss es nicht tun !
    zweitens würdest du auf jeden fall auch dann dein mund aufreissen wenn es gleich die final des IE7 gäbe ohne das user und entwickler das programm vorher testen und bewerten könnten .




  6. Re: IEX - wer braucht sowas....

    Autor: Billy 25.04.06 - 10:28

    Brazzuk trifft es auf den Punkt. Wo ist euer Problem?
    Googles GMail befindet sich noch immer in der Beta-Phase und bis auf die Datenschützer schimpft keiner?!

    Unfair ist es nur, wenn ein Produkt in der Beta-Phase verkauft wird, ansonsten ist doch jeder freiwillig am ausprobieren :)

    Ich setze schon etwas Hoffnung in den neuen IE, auch wenn ich mit Opera recht zufrieden bin...

    Brazzuk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Argument mit den "dummen Usern als
    > Betatestern" kann ich ehrlich gesagt nicht
    > nachvollziehen, da auch andere Anbieter
    > mittlerweile ihre Software erstmal als Open beta
    > raushauen, bevor sie released wird. Das war mit
    > den 0.x er Builds des Firefox doch genauso. Also
    > nicht wirklich ein Vorwurf, den man MS machen
    > könnte, oder?
    >
    > Gruss Braz

    > 5oniX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Ich denke MS hat es einfach verpasst ihren
    > Beowser auf dem Stand der Zeit zu halten und
    > nun soll die "dummen" User wieder mal die
    > Betatester spielen. Es gibt inzwischen zum
    > Glück Alternativen, wie FireFox oder Opera.

  7. Re: IEX - wer braucht sowas....

    Autor: Echter Tester 25.04.06 - 12:07

    Brazzuk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Argument mit den "dummen Usern als
    > Betatestern" kann ich ehrlich gesagt nicht
    > nachvollziehen, da auch andere Anbieter
    > mittlerweile ihre Software erstmal als Open beta
    > raushauen, bevor sie released wird.

    Meiner Meinung nach, steckt da aber schon der Kern der Qualitäts-Probleme, die manche Software heutzutage an den Tag legen.

    Schauen wir mal, wie das meist in der Praxis läuft:
    Hersteller x veröffentlicht eine Beta des Produkts y. Viele tausend User laden sich die Software zwar herunter aber leider sind das zu einem hohen Prozentsatz nur Neugierige, die an ersthaftem Betatesting gar kein Interesse haben.
    Sie spielen mit der Software herum oder arbeiten evtl. sogar damit. Wenn aber ein Problem aufritt, wird dies entweder in der Hoffnung ignoriert, daß der Fehler vielleicht "irgendwie" im Final-Release behoben wird oder sie schmeißen die Software in die Tonne ohne daß der Hersteller jemals von dem Bug erfährt.
    Nur ein verschwindend geringer Prozentsatz dieser User ist überhaupt in der Lage, einen verwertbaren Bug-Report zu schreiben und tut dies auch.
    Lediglich bei Opensource-Produkten sieht die Erfolgsquote (damit meine ich die Zahl verwertbarer Bugreports) öffenlicher Betatests meist besser aus. Das liegt vermutlich daran, daß Opensource-Software meist das Ergebnis hochmotivierter Communities sind, die sehr viel Herzblut in die Arbeit stecken und damit weniger Probleme haben, mit ihrem Enthusiasmus auch die Betatester anzustecken. Trotzdem behaupte ich, daß hier das gleiche Problem besteht. Ich hab z.B. schon oft in Foren wie diesem hier Lamer gesehen, die sich über Betas von Firefox mokiert haben, denen aber ein Report auf Bugzilla scheinbar zu anstrengend war.

    Meine These ist daher: Öffentliches Betatesting funktioniert nicht!
    Das einzige, was die Hersteller davon haben, ist die Möglichkeit die Schuld für unentdeckte Fehler auf die Gruppe der meist anonymen Pseudo-Tester abzuschieben. Wer Betas nur aus Neugier herunterlädt, fördert meiner Meinung nach diese Haltung und trägt damit aktiv zur Verschlechterung der Software-Qualität bei.

    Ein Software-Tester muß eine Mindestqualifikation haben, d.h. er muß die Software wenigsten bedienen können und in der Lage sein einen ordentlichen Bugreport zu schreiben. Er muß auch die Zeit haben und irgendwie motiviert sein, seinen Beitrag zur Software-Qualität beizutragen.
    Ich selbst hab bisher nur zwei Mal in meinem Leben Betas benutzt. Das Testing hat mich in beiden Fällen zwischen drei und 10 Stunden pro Woche gekostet und ich behaupte mal, das ich damit etwas beitragen konnte, damit die Produkte gut werden konnten.
    Wer das nicht kann oder will soll einfach die Finger von Betasoftware lassen damit der Begriff "Betasoftware" nicht noch weiter verwässert und als Bananensoftware mißinterpretiert wird.

    An dieser Stelle ist mir übrigens auch nicht Klar, was der Thread-Eröffner 5oniX mit seinem Posting meint. Ein "dummer User" kann sowieso keine Betas testen. Er wird bestenfalls gar nichts damit tun -
    Im schlimmsten Fall wird er versuchen, das Produkt bereits vor dem Final-Release in Foren wie diesem schlecht zu reden und nicht mal merken, wie er sich dabei lächerlich macht, weil damit nur zeigt, daß er den Zweck einer Beta nicht verstanden hat.

    Gruß

    Tester

  8. Re: IEX - wer braucht sowas....

    Autor: 5oniX 25.04.06 - 12:14

    james schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Nein, ich bezeichne nicht jeden als dumm!
    > doch tuhst du , siehe ..
    > >Es werden nur die Kunden/User für Dumm
    > verkauft ;-)
    >Ich finde die Politik, die MS
    > betreibt einfach unverschämt.
    >Bananen beim
    > Kunden reifen lassen - mehr ist das nicht.
    > anscheinend hast du ein defizit im lesen und
    > verstehen ? die install der beta steht jedem frei,
    > er muss es nicht tun !
    > zweitens würdest du auf jeden fall auch dann dein
    > mund aufreissen wenn es gleich die final des IE7
    > gäbe ohne das user und entwickler das programm
    > vorher testen und bewerten könnten .
    >
    >

    @James: Immer schön sachlich bleiben!

  9. Re: IEX - wer braucht sowas....

    Autor: 5oniX 25.04.06 - 12:26

    Echter Tester schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Brazzuk schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Argument mit den "dummen Usern als
    >
    > Betatestern" kann ich ehrlich gesagt nicht
    >
    > nachvollziehen, da auch andere Anbieter
    >
    > mittlerweile ihre Software erstmal als Open
    > beta
    > raushauen, bevor sie released wird.
    >
    > Meiner Meinung nach, steckt da aber schon der Kern
    > der Qualitäts-Probleme, die manche Software
    > heutzutage an den Tag legen.
    >
    > Schauen wir mal, wie das meist in der Praxis
    > läuft:
    > Hersteller x veröffentlicht eine Beta des Produkts
    > y. Viele tausend User laden sich die Software zwar
    > herunter aber leider sind das zu einem hohen
    > Prozentsatz nur Neugierige, die an ersthaftem
    > Betatesting gar kein Interesse haben.
    > Sie spielen mit der Software herum oder arbeiten
    > evtl. sogar damit. Wenn aber ein Problem aufritt,
    > wird dies entweder in der Hoffnung ignoriert, daß
    > der Fehler vielleicht "irgendwie" im Final-Release
    > behoben wird oder sie schmeißen die Software in
    > die Tonne ohne daß der Hersteller jemals von dem
    > Bug erfährt.
    > Nur ein verschwindend geringer Prozentsatz dieser
    > User ist überhaupt in der Lage, einen verwertbaren
    > Bug-Report zu schreiben und tut dies auch.
    > Lediglich bei Opensource-Produkten sieht die
    > Erfolgsquote (damit meine ich die Zahl
    > verwertbarer Bugreports) öffenlicher Betatests
    > meist besser aus. Das liegt vermutlich daran, daß
    > Opensource-Software meist das Ergebnis
    > hochmotivierter Communities sind, die sehr viel
    > Herzblut in die Arbeit stecken und damit weniger
    > Probleme haben, mit ihrem Enthusiasmus auch die
    > Betatester anzustecken. Trotzdem behaupte ich, daß
    > hier das gleiche Problem besteht. Ich hab z.B.
    > schon oft in Foren wie diesem hier Lamer gesehen,
    > die sich über Betas von Firefox mokiert haben,
    > denen aber ein Report auf Bugzilla scheinbar zu
    > anstrengend war.
    >
    > Meine These ist daher: Öffentliches Betatesting
    > funktioniert nicht!
    > Das einzige, was die Hersteller davon haben, ist
    > die Möglichkeit die Schuld für unentdeckte Fehler
    > auf die Gruppe der meist anonymen Pseudo-Tester
    > abzuschieben. Wer Betas nur aus Neugier
    > herunterlädt, fördert meiner Meinung nach diese
    > Haltung und trägt damit aktiv zur Verschlechterung
    > der Software-Qualität bei.
    >
    > Ein Software-Tester muß eine Mindestqualifikation
    > haben, d.h. er muß die Software wenigsten bedienen
    > können und in der Lage sein einen ordentlichen
    > Bugreport zu schreiben. Er muß auch die Zeit haben
    > und irgendwie motiviert sein, seinen Beitrag zur
    > Software-Qualität beizutragen.
    > Ich selbst hab bisher nur zwei Mal in meinem Leben
    > Betas benutzt. Das Testing hat mich in beiden
    > Fällen zwischen drei und 10 Stunden pro Woche
    > gekostet und ich behaupte mal, das ich damit etwas
    > beitragen konnte, damit die Produkte gut werden
    > konnten.
    > Wer das nicht kann oder will soll einfach die
    > Finger von Betasoftware lassen damit der Begriff
    > "Betasoftware" nicht noch weiter verwässert und
    > als Bananensoftware mißinterpretiert wird.
    >
    > An dieser Stelle ist mir übrigens auch nicht Klar,
    > was der Thread-Eröffner 5oniX mit seinem Posting
    > meint. Ein "dummer User" kann sowieso keine Betas
    > testen. Er wird bestenfalls gar nichts damit tun -
    >
    > Im schlimmsten Fall wird er versuchen, das Produkt
    > bereits vor dem Final-Release in Foren wie diesem
    > schlecht zu reden und nicht mal merken, wie er
    > sich dabei lächerlich macht, weil damit nur zeigt,
    > daß er den Zweck einer Beta nicht verstanden hat.
    >
    > Gruß
    >
    > Tester
    >


    OK ich habe mich in Deinen Augen lächerlich gemacht, deine Meinung.


    Nein ich will nichts schlecht reden!


    Es geht darum, dass "ich persönlich" es nicht gut finde, immer Betaversionen auf den Markt zu schmeissen und auf den Kunden zu hoffen, dass er Fehler findet - das meinte ich mit dumm verkaufen
    Warum kann ein Produkt nicht einigermassen ausgereift auf den Markt kommen und warum kommt eine neue version des IEX erst jetzt?

    Meine Erwartungshaltung an MS ist auch eine andere, wie zB an die Entwickler von Open Source SW.

  10. Re: IEX - wer braucht sowas....

    Autor: trallidalli 25.04.06 - 12:27

    Billy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Brazzuk trifft es auf den Punkt. Wo ist euer
    > Problem?
    > Googles GMail befindet sich noch immer in der
    > Beta-Phase und bis auf die Datenschützer schimpft
    > keiner?!
    >
    > Unfair ist es nur, wenn ein Produkt in der
    > Beta-Phase verkauft wird, ansonsten ist doch jeder
    > freiwillig am ausprobieren :)
    >
    > Ich setze schon etwas Hoffnung in den neuen IE,
    > auch wenn ich mit Opera recht zufrieden bin...
    >


    das ist nur weil microsoft es macht und da microsoft doof ist, ist auch alles was sie machen doof, egal was es ist. Wenn die Opensource-gemeinde sich die useability der GUI von MS-produkten klaut ist es natürlich nicht so schlimm wie wenn sich microsoft gute ideen aus der opensource-gemeinde holt und diese in die eigenen Produkte mit einbringt.

  11. Re: IEX - wer braucht sowas....

    Autor: zcheg 25.04.06 - 12:40

    Es gab schon immer Alternativen. Wenn du MSIE nicht magst, bneutz ihn eben nicht. Wenn du die beta nicht ausprobieren willst, lasses bleiben - es ist ja eine deklarierte Betaversion.

  12. Re: IEX - wer braucht sowas....

    Autor: Echter Tester 25.04.06 - 13:00

    5oniX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Es geht darum, dass "ich persönlich" es nicht gut
    > finde, immer Betaversionen auf den Markt zu
    > schmeissen und auf den Kunden zu hoffen, dass er
    > Fehler findet - das meinte ich mit dumm
    > verkaufen
    > Warum kann ein Produkt nicht einigermassen
    > ausgereift auf den Markt kommen und warum kommt
    > eine neue version des IEX erst jetzt?

    Du versteht es immer noch nicht, oder?

    Die aktuelle Version vom IE ist immer noch 6!

    Version 7 ist eine Beta und damit nicht für End-Kunden, sondern für TESTER gedacht.

    Wenn Du bei IE6 das Gefühl hast, daß die Software unfertig und/oder mangelhaft ist, hast Du recht, denn IE6 ist das derzeit aktuelle fertige Produkt.
    Beschwere dich beim Hersteller oder verwende ein anderes Produkt.

    Wenn Du bei IE7 einen Bug findest, bist Du ein Tester und hast die Pflicht, den Bug zu reporten.
    Wenn Du bei IE7 einen Bug findest aber kein Tester bist... ja verdammt, was willst du damit? Las die' Finger davon und die echten Tester ihren Job machen.










    >

    > Meine Erwartungshaltung an MS ist auch eine
    > andere, wie zB an die Entwickler von Open Source
    > SW.
    >
    >


  13. IE - keiner braucht sowas, aber alle nutzen sowas...

    Autor: Nosferatwo 25.04.06 - 13:16

    5oniX, ich könnte deine Meinung zu diesem Thema verstehen, wenn es eine verkappte Beta wäre, ein angeblich fertiges Produkt, bei dem die Anwender die letzten Macken finden sollen.

    Allerdings handelt es sich hier um eine offizielle Beta-Version, deren beinahe einzige Absicht das Fehlerfinden ist. Es ist explizit gesagt, dass sich Fehler in der Version befinden, die es auszumerzen gilt.

    Öffentlicher Beta-Test deswegen, weil es auch zu Problemen kommen kann, die Systembedingt sind, und MS kann weiß Gott nicht alle Rechnerkonfigurationen nachbauen, die es so gibt. Insofern ist das gar keine schlechte Herangehensweise.

    Jetzt kommt natürlich zum tragen, was Kollege "Echter Tester" schon sagte, das fehlende Engagement der "testenden" Gemeinde.

    Die Frage, wer den IE braucht, ist auch überflüssig, NIEMAND BRAUCHT den IE, Firefox, Opera, Safari, Netscape und wie sie alle heißen. Zumindest sind es keine lebensnotwendigen Dinge (das mögen manche vllt. anders sehen^^). Dennoch nutzen wir sie alle, wobei der eine dieses Programm bevorzugt, der andere jenes. Flames gegen ein bestimmtes Progi zeugen allerdings mehr von Intolleranz und Engstirnigkeit, denke ich ;)

  14. Re: IEX - wer braucht sowas....

    Autor: quote 25.04.06 - 14:53

    5oniX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [...]
    >
    >
    > OK ich habe mich in Deinen Augen lächerlich
    > gemacht, deine Meinung.
    >
    > Nein ich will nichts schlecht reden!
    >
    > Es geht darum, dass "ich persönlich" es nicht gut
    > finde, immer Betaversionen auf den Markt zu
    > schmeissen und auf den Kunden zu hoffen, dass er
    > Fehler findet - das meinte ich mit dumm
    > verkaufen
    > Warum kann ein Produkt nicht einigermassen
    > ausgereift auf den Markt kommen und warum kommt
    > eine neue version des IEX erst jetzt?
    >
    > Meine Erwartungshaltung an MS ist auch eine
    > andere, wie zB an die Entwickler von Open Source
    > SW.
    >
    >



    dürfte ich bitte in diesem nachrichten beitrag - https://www.golem.de/0604/44794.html - zu der offenen opera 9 beta um protest deinerseits bitten?
    und, soll ich auch noch alte nachrichten zu firefox betas raussuchen? bzw. hat firefox bereis die 1.0 überschritten? und wenn nicht, ist aufgrund einer version 0.x nicht eher von einer verkappten beta auszugehen, die der endanwender ausbaden darf? wenn ja, dann bitte ich um eien entsprechenden beitrag bei nächster gelegenheit deinerseits

    *freu mich auf heute abend, wenn ich mit der opera 9 beta weiter rumspielen kann*


    ach ne... da steht ja noch was... du erwartest von microsoft was anderes, da diese kein opensource entwickeln.
    ganz ehrlich, mich als anwender interessiert es nicht die bohne, ob es open source ist, oder nicht. für mich sind die punkte funktion, zuverlässigkeit und kosten interessant. sollte sich wieder erwarten herausstellen, dass der ie7 besser als opera 8 / 9 wird, werde ich wohl den ie7 privat auch / verstärkt einsetzen und gut ist.
    warum macht ihr aus solchen dingen immer nur eine glaubensfrage? das ist eine borniertheit, die von manchen computer geeks(!) an den tag gelegt wird, die peinlicher ist, als das, was ein rentnerpäärchen an der supermarkt kasse an den tag legt, wenn vor ihnen ein punk in der schlange steht und sie über sein "auftreten ablästern"

  15. Re: IEX - wer braucht sowas....

    Autor: hires 25.04.06 - 20:54

    > Ich denke MS hat es einfach verpasst ihren Beowser
    > auf dem Stand der Zeit zu halten und nun soll die
    > "dummen" User wieder mal die Betatester spielen.
    > Es gibt inzwischen zum Glück Alternativen, wie
    > FireFox oder Opera.

    mit jedem browser den du mehr auf deinem system installierst, installierst du dir auch ein potentielles sicherheitsloch. da der ie nicht einfach aus dem system zu entfernen ist, nutze ich ihn. und ich wüsste nicht was ich im internet verpasse wenn ich ihn benutze. opera kommt eh nicht in die tüte wegen fehlendem qs.

    good night and good luck. hires

  16. Re: IEX - wer braucht sowas....

    Autor: Ashura 25.04.06 - 21:06

    hires schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > opera kommt eh
    > nicht in die tüte wegen fehlendem qs.

    „qs“?


    Gruß, Ashura

    --
    Kürzen Sie zitierten Text auf das notwendige Minimum!

  17. Re: IEX - wer braucht sowas....

    Autor: glowhand 25.04.06 - 21:10

    so ein stuss. informiere dich bitte.

    hires schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich denke MS hat es einfach verpasst ihren
    > Beowser
    > auf dem Stand der Zeit zu halten und
    > nun soll die
    > "dummen" User wieder mal die
    > Betatester spielen.
    > Es gibt inzwischen zum
    > Glück Alternativen, wie
    > FireFox oder Opera.
    >
    > mit jedem browser den du mehr auf deinem system
    > installierst, installierst du dir auch ein
    > potentielles sicherheitsloch. da der ie nicht
    > einfach aus dem system zu entfernen ist, nutze ich
    > ihn. und ich wüsste nicht was ich im internet
    > verpasse wenn ich ihn benutze. opera kommt eh
    > nicht in die tüte wegen fehlendem qs.
    >
    > good night and good luck. hires


  18. Testen

    Autor: . 26.04.06 - 15:41

    Ich bin ein richtiger Tester und habe mit IE7 den acid2-Test durchgeführt. Ich habe mit erstaunen festgestellt, dass die Seite nicht richtig dargestellt wird!

    Nun habe ich beschlossen den Fehler zu melden. Aber leider verfügt Microsoft nicht über ein bugreportsystem. Was soll ich nun tun? Die FAQ http://www.microsoft.com/windows/ie/support/default.mspx hab ich auch durchgelesen, dort wird auf IE6 verwiesen.

    Nun stell ich mir die ernsthaft Frage, ob dieser BetaTest wirklich so öffentlich ist!?!

    ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt
  3. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  2. 39€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Edifier R1700BT für 114,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

  1. Zsys: Ubuntus ZFS-Daemon erkennt Datasets pro Maschine
    Zsys
    Ubuntus ZFS-Daemon erkennt Datasets pro Maschine

    Das Ubuntu-Team erstellt einen Daemon zur einfacheren Nutzung von ZFS. Dieser kann mit dem Systemstart umgehen und erkennt die sogenannten Datasets auf einzelnen Maschinen.

  2. Frank Pearce: Weiterer Mitgründer von Blizzard verabschiedet sich
    Frank Pearce
    Weiterer Mitgründer von Blizzard verabschiedet sich

    Frank Pearce verlässt Blizzard und schreibt seine Abschiedsworte. 28 Jahre lang hat der Mitbegründer für das Unternehmen gearbeitet. Es sei Zeit, die Verantwortung abzugeben. Er wolle sich anderen Dingen widmen, die Welt erkunden und ein Instrument lernen.

  3. iTAN-Abschaffung: Der Targobank gehen die PhotoTAN-Geräte aus
    iTAN-Abschaffung
    Der Targobank gehen die PhotoTAN-Geräte aus

    Bereits zum 31. Juli 2019 wird die spanische Targobank das alte TAN-Zettel-Verfahren einstellen. Die Bank bietet dabei drei Alternativen an. Doch ausgerechnet die sicherste Variante kann nicht bestellt werden.


  1. 10:26

  2. 10:14

  3. 10:03

  4. 09:27

  5. 07:51

  6. 07:50

  7. 19:25

  8. 18:00