1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Waipu TV im Hands on: Das richtig…

15 Euro pro Monat! Nur um die Sender und Features über Internet zu kriegen...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 15 Euro pro Monat! Nur um die Sender und Features über Internet zu kriegen...

    Autor: demon driver 01.10.16 - 11:33

    ..., die ich über den Sat-Receiver kostenlos habe und für die ich per Rundfunkgebühr (ÖR) und Produktpreise (werbefinanziertes Privat-TV) ohnehin schon bezahlt habe?

    Gut, ich bin ausgesprochener Wenig-Seher, und eh nicht die Zielgruppe, aber TV interessiert doch auch generell immer weniger Leute, und es würde mich doch sehr wundern, wenn die eine größere Zahl von Dummen dafür finden.

    So, wie die TV-Sender bisher ihr Antennenprogramm zur Verfügung gestellt haben, erwarte ich eigentlich inzwischen, dass die TV-Sender ihre Konsumenten per Internet bedienen, und zwar ohne Aufpreis, allenfalls vielleicht eine minmal erhöhte Rundfunkgebühr.

    Cheers,
    d. d,

  2. Re: 15 Euro pro Monat! Nur um die Sender und Features über Internet zu kriegen...

    Autor: BLi8819 01.10.16 - 14:27

    Scheinbar ist der Markt groß genug.
    Sonst würde es nicht so viele Anbieter geben.

    > dass die TV-Sender ihre Konsumenten per Internet bedienen, und zwar ohne Aufpreis, allenfalls vielleicht eine minmal erhöhte Rundfunkgebühr.

    Die ÖR kannst du Streamen. Ganz kostenlos.
    Einfach mal nach "ARD Stream" oder "WDR Stream" suchen.
    Die bieten fast alle ein kostenlosen Live-Stream auf ihrer Homepage an.
    Zudem kannst du alle Sendung eine Woche in der Mediathek anschauen.

    Aber auch die Privaten Streamen im Netz. ProSiebenSat.1 bietet z.B. den 7Pass an. Da ist auch der Livestream drin.

    Man braucht halt viele Lesezeichen und Accounts, wenn man die offiziellen Streams der Sender schauen möchte.

    EDIT:
    Für ARD mit Senderwahl: http://www.ardmediathek.de/tv/3sat/live?kanal=5900
    FÜR ZDF (Senderwahl, wenn mit Maus über "Live" geht): http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/live/1822600/Das-ZDF-im-Livestream#/beitrag/livevideo/1822600/Das-ZDF-im-Livestream



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.10.16 14:35 durch BLi8819.

  3. Re: 15 Euro pro Monat! Nur um die Sender und Features über Internet zu kriegen...

    Autor: monosurround 02.10.16 - 01:31

    Lesezeichen? Account ?

    Besser ein zeitgemäßes OS mit entsprechender Mediathek-App...Windows 10 zBsp

  4. Re: 15 Euro pro Monat! Nur um die Sender und Features über Internet zu kriegen...

    Autor: BLi8819 02.10.16 - 18:28

    Dann brauchst halt zig Apps. Macht die Sache nicht besser.

  5. Re: 15 Euro pro Monat! Nur um die Sender und Features über Internet zu kriegen...

    Autor: monosurround 02.10.16 - 21:20

    Ganze ZWEI...ARD und ZDF ohne Account usw nutzbar...finde ich klasse und bin ich so auch von meinem IPad gewöhnt. Alles deutlich besser als zusätzliche und überflüssige Account und Linksammlung in meinem Browser...

  6. Re: 15 Euro pro Monat! Nur um die Sender und Features über Internet zu kriegen...

    Autor: BLi8819 03.10.16 - 12:12

    Ich bezweifel, dass ARD und ZDF die Programme der privaten übertragen.

    Aber scheinbar hast du mein Beitrag nicht richtig gelesen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.10.16 12:14 durch BLi8819.

  7. Re: 15 Euro pro Monat! Nur um die Sender und Features über Internet zu kriegen...

    Autor: monosurround 03.10.16 - 19:52

    Das mit den privaten habe ich gekonnt überlesen xD

    ...guck ich eh seit Jahren nicht mehr den Mist.

  8. Re: 15 Euro pro Monat! Nur um die Sender und Features über Internet zu kriegen...

    Autor: divStar 04.10.16 - 00:38

    Ich habe keine Zeit mir von irgendwelchen Sendern vorschreiben zu lassen was gerade zu laufen hat.. wenn ich Bock auf Navy CIS oder the Mentalist oder wie die Serien sonst alle heißen, habe, dann hat es im Fernseher zu laufen - man hat nämlich zunehmend weniger Zeit für sich und diese Zeit muss man optimal ausnutzen.

    Ich schaue mir ARD und ZDF nahe zu gar nicht an (höchstens wenn ich mich gehirnamputiert anstelle - weil ich zu faul bin etwas anderes zu tun - dann zappe ich mal rein) und die Privaten eigentlich auch nur wenn ich zu faul für alles andere bin. Das kommt selten vor - also könnte ich auf die verzichten. Unterwegs kann ich eh darauf verzichten weil da selbst 3GB Volumen schnell futsch sind - und ich habe keine Lust mir Werbung anzusehen mit dem mobilen Datenvolumen. Unterwegs gibt es also nix zu gucken (bzw. Youtube oder eben die Files vom Heimserver) - wozu also Fernsehen?

    Klar: das ganze hat nicht jeder und andere sehen das anders - aber die können es sich wohl leisten (zeitlich wie finanziell). Also sollen sie halt kaufen :).

  9. Re: 15 Euro pro Monat! Nur um die Sender und Features über Internet zu kriegen...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.10.16 - 14:23

    > man hat nämlich zunehmend weniger Zeit für sich und diese Zeit
    > muss man optimal ausnutzen.

    Nein, eigentlich hat man (als Erwachsener) durchschnittlich sogar immer mehr Zeit:

    > Zum einen reduzierte sich zwischen 1950 und 2014 die durchschnittliche Arbeitszeit von 48 auf 35,3 Wochenstunden (inkl. Teilzeitbeschäftige), zum anderen erhöhte sich die Anzahl der Urlaubstage im gleichen Zeitraum von 9 auf 30 Tage.

    Paradoxerweise sorgen diverse Faktoren inkl. gesunkener "wahrgenommener Freizeit" dafür, dass es uns weniger vorkommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen
  3. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, München, Hamburg
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.829,00€, Trust Trino...
  2. 29,99€ (Vergleichspreis ca. 45€)
  3. (u. a. Far Cry 5 für 11€, Greedfall für 17,99€, Dishonored 2 für 12,99€)
  4. 26,99€ (Bestpreis mit Amazon)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

    1. HP Envy 14 im Test: Eine gelungene Alternative zum Lenovo Thinkpad
      HP Envy 14 im Test
      Eine gelungene Alternative zum Lenovo Thinkpad

      Das HP Envy 14 ist mit Tiger-Lake-SoC und Nvidia-GPU schnell und ausdauernd. Es fällt schwer, an der guten Kombination etwas zu bemängeln.

    2. Elektroautos: Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz
      Elektroautos
      Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz

      Der Verband der Automobilindustrie fordert von der EU-Kommission, beim europäischen Ladenetz für E-Autos endlich zu liefern.

    3. MBOS: Daimler plant eigenes Betriebssystem
      MBOS
      Daimler plant eigenes Betriebssystem

      In Sindelfingen entsteht ein Software-Entwicklungszentrum für Daimlers Betriebssystem MBOS. 1.000 Software-Entwickler sollen dort agil tätig werden.


    1. 09:00

    2. 07:50

    3. 07:38

    4. 07:24

    5. 07:00

    6. 17:32

    7. 16:36

    8. 12:17