1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Waipu TV im Hands on: Das richtig…

Ganz ehrlich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ganz ehrlich?

    Autor: Pmknecht 05.10.16 - 20:54

    Das ganze ist meine Meinung und ich mag vielleicht auch nicht so im Trend liegen, aber
    TV am Tablet bzw. Telefon gucken finde ich unpraktisch. Ich habe hier daheim ein Sat>IP System (DVBViewer Recording Service mit 3 Digital Devices Karten und einem DVB-T Stick). Damit gucke ich an meinem Panasonic Fernseher TV. Da der PC im Büro 24/7 läuft, ist das nicht so wild. Ich habe sogar mal ab und an TV hier auf dem Tablet geguckt, wenn meine Frau den Fernseher in Beschlag genommen hat. Erst hab ich gedacht vielleicht ändert sich mein Verhalten mit einer besseren TV Anwendung mit HDTV Unterstützung (vormals EyeTV, jetzt SatIP Viewer), aber irgendwie nutze ich die auch nie. Warum auch, denn es gibt Netflix bzw. Amazon Prime. Egal was neue TV Apps so bieten, ich glaube das reine Fernsehen ist ein Auslaufmodell.
    Was ich auch putzig finde, ist wahrscheinlich auch nur ein Problem von ein paar wenigen. Ich nehme verdammt viele TV Sendungen auf, aber wirklich angucken tue ich die nie. Ich hab hier 2TB an Filmen, Serien, Sportereignissen und was sonst noch - die ich bis jetzt allerdings nur auf externe Platten verschoben habe und sonst nie angeguckt habe.

  2. Re: Ganz ehrlich?

    Autor: Seasdfgas 05.10.16 - 23:02

    seh ich nicht so.
    es gibt immernoch genug, die von der menge an möglichkeit überfordert sind, die sich berieseln lassen wollen und nicht erst noch schauen, welche folge von irgendner serie sie jetzt haben möchten.

    vom krüppligen angebot bei netflix und freunden mal ganz abgesehen. hier und da gibts auch genug, die sich gerne über das programm vom vortag unterhalten.

    es gibt menschen, ohne hochleistungsinternet oder die sich eine leitung mit 6 anderen teilen, wo youtube für jeden einfach nicht drin ist.

    das einzige, was im bereich fernsehn wirklich ausgedient hat, ist das einschaltquotensystem mit den fernsehboxen, die einfach nicht mehr representativ abbilden können, was im land geschaut wird.
    der ganze rest hat aber daseinsberechtigung, wenn die sich minimal an die möglichkeiten der gegenwart anpassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Hays AG, Augsburg
  2. Managing Consultant Cisco Solution Architecture (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  3. IT und Software Systemanalytiker - Schwerpunkt Software Testing (m/w/d)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. IT Support (m/w/d)
    über Hays AG, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,49€
  2. 21,24€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel


    Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
    Globale Erwärmung XXL
    Wenn die Erde unbewohnbar wird

    In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?
    Von Miroslav Stimac

    1. SpaceX Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten
    2. Astronomie Video zeigt Einsturz von Arecibo
    3. Astronomie Arecibo wird abgerissen

    Holoplot angehört: Die Sound-Scheinwerfer
    Holoplot angehört
    Die Sound-Scheinwerfer

    Eine neue Lautsprechertechnologie mit enormem Potenzial: Holoplot bündelt Töne wie Licht und kann damit gezielt jeden Ort im Raum einzeln beschallen. Das klingt beeindruckend.
    Ein Bericht von Martin Wolf

    1. Initiative SOS Telefónica soll "Diebstahl der Kulturfrequenzen" absagen
    2. HDSX TV Sound Optimizer Spezialgerät soll TV-Klang optimal ausbalancieren
    3. MP3-Player Sleevenote ist ein Player für Album-Liebhaber