Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rosetta: Mach's gut und danke für…

Darf man ein wenig ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Darf man ein wenig ...

    Autor: Tuxianer 30.09.16 - 16:16

    ... Sentimentalität einbringen?

    Nun, weder Rosetta noch Philae haben irgendeine Form von Persönlichkeit, kennen weder Heldenmut noch Aufopferung. Es sind Maschinen. Waren welche, leider. Nun gelten sie als Müll.

    Aber: Die, die sich für solche Missionen, für solche Projekte, für das, was da gemacht und geleistet wird, interessieren: deren Gedanken und deren Gefühle hängen dann eben auch an Rosetta und an Philae dran. Wie auch an den Orbitern und Lande-Modulen auf dem Mond, auf dem Mars und wohin die Menschen sonst noch Sonden geschickt haben. Die Voyager-Sonden sind ja immer noch da draußen ...

    Und irgendwie ... schleicht sich doch ein wenig Sentimentalität ein. Rosetta und Philae haben uns so viel an Erkenntnissen gebracht, an einfach nur spannenden Bildern.

    Irgendwie ... möchte ich da raus fliegen, und Rosetta und Philae zusammenklauben; so ganz in Tausend Stücke zerfallen werden sie wohl nicht sein. Und auf dem Rückweg beim Mars vorbei und dort die kalt und staubig gewordenen Wägelchen und ihre Ladeterminals einsammeln; vielleicht fände ich ja sogar die europäische Sonde, vielleicht nur in einer Spalte eingeklemmt wie Philae und deswegen unfähig, ihre Sonnensegel auszuklappen? Und dann noch kurz zum Mond; auch da liegt einiges herum, was da nicht liegen müsste, und was irgendwie, in einer sentimentalen Erinnerung, doch immer noch mehr als nur Müll ist. Und dann: Zumindest ins Museum damit. Auch wenn mir "reparieren und wieder einsetzen" noch lieber wäre.

    Mag sein, dass solche Gedanken sentimental sind. Museen sind das auch; abgesehen von gewissen als solchen erkennbaren Kunstwerken betrachten wir in Museen vor allem: tote Knochen, Fetzen von Haut oder Haar, Krümel zersprungener Werkzeuge und Tonkrüge, Modelle längst ausgestorbener Tiere und Menschenarten ... ist das nicht sentimental? Und ob man einen Zweck-Gegenstand wie einen Tonkrug nun noch "hübsch" anmalt oder ob man eine Landeeinheit einer Sonde eventuell auch ein wenig "chic" gestaltet: Was Menschen herstellen, hat fast immer auch dann etwas Künstlerisches an sich, wenn es ein reiner Funktionsgegenstand ist.

    Rosetta und Philae "ruhen nicht in Frieden". Aber sie sind Gegenstände, an denen trotz oder gerade wegen dieser Art von Missionsende ein wenig Sentimentalität dranhängt: Stolz, Freude, Erkenntnis - und auch etwas Trauer.

    -----

    Die Zukunft wird das, was wir aus der Vergangenheit lernen könnten.

  2. Re: Darf man ein wenig ...

    Autor: diiiP 30.09.16 - 16:31

    Relevantes XKCD:
    https://xkcd.com/695/

  3. Re: Darf man ein wenig ...

    Autor: baldur 02.10.16 - 20:24

    Wer weiß.. in ein paar Hundert Jahren sammelt jemand vielleicht wirklich die ganzen antiken Sonden ein und stellt sie in ein Raumfahrtmuseum, damit unsere Nachfahren "die primitive Technik von damals" bestaunen können.

    Oder vielleicht wird gleich der ganze Komet mittels Traktorstrahl in die Erdumlaufbahn gezogen und in ein Museum umgewandelt. In der Umlaufbahn ist er ja mittels Weltraumaufzug ganz einfach zu erreichen. ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. Bechtle Onsite Services, Oberhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)
  3. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  4. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41