1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HyperTransport 3.0: Bis 2,6 GHz und…

Toll! Noch ein Bussystem das keiner braucht...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toll! Noch ein Bussystem das keiner braucht...

    Autor: GeniusX 25.04.06 - 14:06

    Das bedeutet wieder: Neues Motherboard und Prozessor, neue Grafikkarte. Arbeitsspeicher etc. Minimum 500 Euro. Was soll das?!?

  2. Re: Toll! Noch ein Bussystem das keiner braucht...

    Autor: smack 25.04.06 - 14:10

    GeniusX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was soll das?!?

    Heul doch! ;-)


  3. Re: Toll! Noch ein Bussystem das keiner braucht...

    Autor: Dark 25.04.06 - 14:16

    smack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GeniusX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll das?!?
    >
    > Heul doch! ;-)
    >
    >

    Nöö er hat recht, AM2 ist absolut sinnfrei da mit den gelisteten Prozzis absulut kein vorteil zu sehen ist zum 939.

    Genau PCIE , AGP is noch lange nicht ausgereitzt und die kommen mit nem neuen bus und nun das.

    Das ist mehr als überflüssig

  4. Re: Toll! Noch ein Bussystem das keiner braucht...

    Autor: ~Sin~ 25.04.06 - 14:24

    Dark schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > smack schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > GeniusX schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Was soll das?!?
    >
    > Heul doch! ;-)
    >
    > Nöö er hat recht, AM2 ist absolut sinnfrei da mit
    > den gelisteten Prozzis absulut kein vorteil zu
    > sehen ist zum 939.
    >
    > Genau PCIE , AGP is noch lange nicht ausgereitzt
    > und die kommen mit nem neuen bus und nun das.
    >
    > Das ist mehr als überflüssig


    heey das brauchen die Megaframeratemodder bestimmt total,
    gibt es denen doch +5" enisgroesse* ; ).

    *P bitte an beliebiger Stelle einfuegen.

  5. Re: Toll! Noch ein Bussystem das keiner braucht...

    Autor: Urbi 25.04.06 - 14:25

    Das ist nicht überflüssig, die meisten nennen es Fortschritt! Ob man es braucht oder nicht...

    und wenn man es jetzt noch nicht braucht, dann vielleicht in 2 Jahren. Und dann wird die Technik sicher erschwinglich sein.

    Das ist das selbe mit 939 und AM2... der 939 stößt halt langsam an seine Grenzen, und dann muss halt der AM2 her... auch wenn er Anfangs kaum Vorteile bringen wird, wird er sicher in einem Jahr unverzichtbar sein... und mit etwas Pech bald wieder ersetzt werden ;-)


  6. Re: Toll! Noch ein Bussystem das keiner braucht...

    Autor: Anonymous 25.04.06 - 14:43

    GeniusX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das bedeutet wieder: Neues Motherboard und
    > Prozessor, neue Grafikkarte. Arbeitsspeicher etc.
    > Minimum 500 Euro. Was soll das?!?

    Du bist nicht wirklich die Zielgruppe von HyperTransport. AMD nutzt HyperTransport als FSB-Ersatz, um Speicher-Controller (in CPU) und Hauptspeicher zu verbinden. Diese Architektur ist eines der Erfolgsgeheimnisse von AMD im Server-Bereich, wo man Intel insb. bei Applikationen, die hohen Speicher-Durchsatz brauchen, den Rang abläuft. Dass Intel noch immer den FSB hat (der total mit seiner Aufgabe überfordert ist), liegt vor allem daran, dass Intel unter dem NIH-Syndrom leidet, die samt Alpha-Prozessor eingekaufte Bus-Ersatz-Technologie nicht einsetzen will und mit einem Eigenkonstrukt nicht wirklich voran kommt.

    Ein zweiter sehr wichtiger Einsatzort ist, wie der Artikel richtig erwähnt, Blade-Systeme. Ebenfalls ist HyperTransport in Cluster-Systemen bei Inter-CPU-Kommunikation beliebt.

    Gibt noch mehr so Beispiele.

    Der Grund, warum AMD mal wieder den Sockel wechselt, liegt nicht an HyperTransport, sondern daran, dass der Speicher-Controller im Prozessor drin ist. Will man DDR2 nutzen, muss man den ganzen Umschwung ändern.

  7. Re: Toll! Noch ein Bussystem das keiner braucht...

    Autor: []Nuker 25.04.06 - 15:01

    Lass ihn ... der wollte sicher einfach nur mal rum-blöken ... hatte wahrscheinlich nen schlechten Tag ...

    C YA

    Anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du bist nicht wirklich die Zielgruppe von
    > HyperTransport. AMD nutzt HyperTransport als
    > FSB-Ersatz, um Speicher-Controller (in CPU) und
    > Hauptspeicher zu verbinden. Diese Architektur ist
    > eines der Erfolgsgeheimnisse von AMD im
    > Server-Bereich, wo man Intel insb. bei
    > Applikationen, die hohen Speicher-Durchsatz
    > brauchen, den Rang abläuft. Dass Intel noch immer
    > den FSB hat (der total mit seiner Aufgabe
    > überfordert ist), liegt vor allem daran, dass
    > Intel unter dem NIH-Syndrom leidet, die samt
    > Alpha-Prozessor eingekaufte Bus-Ersatz-Technologie
    > nicht einsetzen will und mit einem Eigenkonstrukt
    > nicht wirklich voran kommt.
    >
    > Ein zweiter sehr wichtiger Einsatzort ist, wie der
    > Artikel richtig erwähnt, Blade-Systeme. Ebenfalls
    > ist HyperTransport in Cluster-Systemen bei
    > Inter-CPU-Kommunikation beliebt.
    >
    > Gibt noch mehr so Beispiele.
    >
    > Der Grund, warum AMD mal wieder den Sockel
    > wechselt, liegt nicht an HyperTransport, sondern
    > daran, dass der Speicher-Controller im Prozessor
    > drin ist. Will man DDR2 nutzen, muss man den
    > ganzen Umschwung ändern.

  8. Re: Toll! Noch ein Bussystem das keiner braucht...

    Autor: Fußpilz 25.04.06 - 15:24

    Dark schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > smack schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > GeniusX schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Was soll das?!?
    >
    > Heul doch! ;-)
    >
    > Nöö er hat recht, AM2 ist absolut sinnfrei da mit
    > den gelisteten Prozzis absulut kein vorteil zu
    > sehen ist zum 939.
    >
    > Genau PCIE , AGP is noch lange nicht ausgereitzt
    > und die kommen mit nem neuen bus und nun das.
    >
    > Das ist mehr als überflüssig

    Genau das habe ich mir auch gedacht.

    Die Industrie lässt gezielt jede grade etablierte Lösung schnell sterben und etwickelt etwas Neues, absolut Inkompatibles, so dass man bereits nach 2-3 Jahren zu einem Neukauf gezwungen wird.

    Noch dazu hat die alte Kiste dann nur noch Schrottwert

    Privatleute trifft es vielleicht nicht so, aber hier in der Firma müssen alte, seit Jahren perfekt funktionierende Rechner nur deshalb auf den Müll geworfen werden, weil man keine PCI-Grafikkarten oder PS/2-Module mehr bekommt.

    Also 500€ + zig Arbeitsstunden statt 15€ für n Ersatzteil.

    Das schlimme ist, dass sich das ganze Karusell immer schneller dreht.


  9. Re: Toll! Noch ein Bussystem das keiner braucht...

    Autor: Fußpilz 25.04.06 - 15:33

    Urbi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist nicht überflüssig, die meisten nennen es
    > Fortschritt! Ob man es braucht oder nicht...
    >

    Fortschritt wäre es, wenn es dauerhaft was bringt - und nicht nur wieder für 1-2 Jahre. Und fortschrittlich wäre es auch, wenn es abwärtskompatibel wäre.

    Ich nenn das Abzocke unter dem Deckmatel Fortschritt.

    Hier in der Firma brauchen wir den Krempel bestimmt nicht - wir dürfen alte, bewährte, stabil und perfekt laufende Maschinen auf den Müll schmeissen, nur weil es PS2-Module oder PCI-Grafikkarten einfach nicht mehr gibt.
    Folge: 500€ statt 10€ Ersatzteil, und wenn es dann in 2 Jahren keine PCIe-Karten oder DDR-Rams mehr gibt, geht es von vorne los....


  10. Toll! Noch so ein merkfreier Kommentar den Keiner braucht...

    Autor: Ach 25.04.06 - 16:10

    GeniusX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das bedeutet wieder: Neues Motherboard und
    > Prozessor, neue Grafikkarte. Arbeitsspeicher etc.
    > Minimum 500 Euro. Was soll das?!?

    - Thema scheint wohl zweitrangig zu sein, hauptsache gut gejammert.

    - Hast du jemals recherchiert? Man nennt es auch "Suchen". Du musst
    dazu "www.google" in der Browserzeile eingeben. Der Rest sollte zwar
    selbsterklärend sein, aber

    - wenn du dein Posting tatsächlich ernst gemeint hast,
    dann kommt eh jede Hilfe zu spät.

    ps: Hat dir jemand beim Auffinden von Golem.de geholfen?
    Noch viel Spass im Netz!

  11. Re: Toll! Noch ein Bussystem das keiner braucht...

    Autor: Spektiker 25.04.06 - 16:15

    Anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GeniusX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das bedeutet wieder: Neues Motherboard
    > und
    > Prozessor, neue Grafikkarte.
    > Arbeitsspeicher etc.
    > Minimum 500 Euro. Was
    > soll das?!?

    > Du bist nicht wirklich die Zielgruppe von
    > HyperTransport.
    >

    > Der Grund, warum AMD mal wieder den Sockel
    > wechselt, liegt nicht an HyperTransport, sondern
    > daran, dass der Speicher-Controller im Prozessor
    > drin ist. Will man DDR2 nutzen, muss man den
    > ganzen Umschwung ändern.

    Ich denke, dass in beidem eine Wahrheit steckt. AMD wird den Bus einführen = perfekt für Neuanschaffungen und den beschriebenen Einsatzbereich.

    So weit so gut, aber: Mit dem ständigen Wechsel der Struktur in so kurzen Zeiträumen hat man NULL Zukunftssicherheit.

    Wenn man langlebige Server/Steuerungs-Systeme einsetzt (>5 Jahre, z.B. Automaten, Prozessteuerung/Maschinensteuerungen), muss mit hohen Kosten gerechnet werden, da nach 2 Jahren die Hardware erneuert werden MUSS, obwohl es nicht nötig wäre. Es gibt dann nämlich die passenden Ersatzteile, Boards oder Upgrades (Prozessoren/Speicherchips usw.) einfach nicht mehr.

    Es riecht dann einfach nach Abzocke, wenn ständig Sockel, Bussysteme, Schnittstellen neu geschaffen werden, untereinander nichts kompatibel ist - und dann kein System länger als 2-3 Jahre existiert.

  12. Re: Toll! Noch ein Bussystem das keiner braucht...

    Autor: Anonymous 26.04.06 - 22:14

    > So weit so gut, aber: Mit dem ständigen Wechsel
    > der Struktur in so kurzen Zeiträumen hat man NULL
    > Zukunftssicherheit.

    Dafür gibt's sog. Solid Platforms und entsprechende Verträge im Enterprise-Bereich mit den Hardware-Lieferanten. Zudem sollte man sich vor Augen führen, dass AMD z.B. jetzt etliche Jahre auf DDR gesetzt hat, viel länger, als die z.B. Intel getan hat (wir hatten da Rambus, dann wieder SD-RAM, dann DDR und mit DDR2 haben sie auch vor AMD angefangen). Die Versionssprünge von HyperTransport hat man zudem gar nicht gemerkt, weil z.B. wg. Sockel-Anpassungen eh neue Mainboards gekauft werden müssen (und die Sockel-Anpassungen erfolgen nicht nur, um die Kunden zu ärgern, sondern z.B. um andere Stromversorgungsbedürfnisse zu befriedigen).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Dynamit Nobel Defence GmbH, Berlin
  3. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig
  4. DRÄXLMAIER Group, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme