Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xiaomi Mi Box: Android-TV-Box…

Solange Kodi vernünftig läuft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: StefanGrossmann 05.10.16 - 15:17

    und keine illegalen Repositorys dabei sind, gerne.
    denn:
    https://kodi.tv/the-piracy-box-sellers-and-youtube-promoters-are-killing-kodi/

  2. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: ve2000 05.10.16 - 16:35

    mimimi - "illegale Repositories"
    Ich denke, Du meinst gewisse Streaming Plugins, welche i.d.R eh nur unzuverlässig funktionieren?
    Kodi ist nun mal OS und hat seinen Erfolg in den letzten Jahren hauptsächlich gewissen Addons zu verdanken, Stichwort "IPTV Simple"
    Ohne all diese Addons wäre Kodi in der heutigen, Streaming dominierten Zeit, ein recht überflüssiger Dinosaurier, vielleicht noch geeignet um die lokale Tatort Bibliothek zu verwalten.
    Auch wenn es niemand wahrhaben will...

  3. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: Kondratieff 05.10.16 - 17:00

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne all diese Addons wäre Kodi in der heutigen, Streaming dominierten
    > Zeit, ein recht überflüssiger Dinosaurier, vielleicht noch geeignet um die
    > lokale Tatort Bibliothek zu verwalten.
    > Auch wenn es niemand wahrhaben will...

    Meine Eltern leben ländlich und bekommen kein vernünftiges DSL (1Mbit). Deswegen haben sie einen teuren LTE-Vertrag mit Vodafone und 10 oder 15GB Datenvolumen im Monat.
    Abseits vom normalen Fernsehen können meine Eltern also nur auf BluRays oder auf die (legalen) Downloads setzen, die ich ihnen entweder bei einem Besuch mitbringe, oder die meine Eltern abholen, wenn sie mich mal besuchen. Dafür haben meine Eltern ein NAS, wo sie ihre Filme und Serien draufpacken. Auf ihre persönliche Videothek greifen sie dann via RPi 2 und Kodi zu.

    Streaming mag ja die Zukunft sein und ist in vielen Fällen auch schon die Gegenwart, aber auf dem Land sieht die Realität oftmals anders aus...

  4. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: ve2000 05.10.16 - 17:17

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    . Dafür haben meine Eltern ein NAS, wo sie ihre Filme und Serien
    > draufpacken. Auf ihre persönliche Videothek greifen sie dann via RPi 2 und
    > Kodi zu.
    >
    > Streaming mag ja die Zukunft sein und ist in vielen Fällen auch schon die
    > Gegenwart, aber auf dem Land sieht die Realität oftmals anders aus...

    Hm ok, mit anderen Worten, jeder x-beliebige Mediaplayer, bzw. die zum NAS passende App, könnte den Job (nur lokale Medien abspielen) problemlos übernehmen?
    Oder gehts hier primär darum, dem RPI2 (habe ich übrigens auch), irgendeinen sinnvollen Einsatzzweck zu verpassen, den jede aktuelle Android Box performanter und auch günstiger, erfüllen kann?

  5. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: redwolf 05.10.16 - 17:32

    Dir ist klar, dass Kodi illegale Repositorys egal sind [ ]
    Dir ist klar, dass es Kodi um ihren Markennamen geht [ ]
    Dir ist klar, dass es Kodi um ihre Nutzererfahrung geht [ ]

  6. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: Lilcreep 06.10.16 - 06:24

    Illegale Repos hin, oder her.
    Kodi ist absolut sinnvoll. Aus Gründen des Datenschutz würde ich keinen Smart-TV und keine kommerzielle Streaming-Lösung nutzen.
    Das schließt die bekannten Streamingdienste mit ein.

    Das macht die “illegalen Repos“ dann auch, zumindest ethisch, weniger unannehmbar. Sie ermöglichen, mit den richtigen Maßnahmen, eine anonyme Nutzung von Streaming.

  7. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: Gormenghast 06.10.16 - 08:22

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm ok, mit anderen Worten, jeder x-beliebige Mediaplayer, bzw. die zum NAS
    > passende App, könnte den Job (nur lokale Medien abspielen) problemlos
    > übernehmen?

    Naja, KODI erledigt den Job deutlich komfortabler als die meisten Mediaplayer.
    Und es ist nicht wirklich trivial, den WMP oder MediaPortal auf eine Android-Box zu installieren. Soll aber auch Leute geben, die ihr Notebook an die Glotze klemmen, wenn sie mal einen Film schauen wollen. Klingt nach Nerd? Dürfte es wohl auch sein.

    Allerdings kann KODI in der Grundeinstellung bereits deutlich mehr, als nur ein paar Filmchen abzuspielen.

    > Oder gehts hier primär darum, dem RPI2 (habe ich übrigens auch),
    > irgendeinen sinnvollen Einsatzzweck zu verpassen, den jede aktuelle Android
    > Box performanter und auch günstiger, erfüllen kann?

    Der Pi ist schon günstig, allerdings wirklich nicht die schnellste Box.
    Andererseits gibt es aber kein Platinchen, welches besser unterstützt wird. Die meisten Chinaboxen werden wohl nicht mit dem Krypton-Update versorgt werden.

  8. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: StefanGrossmann 06.10.16 - 08:32

    na bellen wir gleich weil man sich erwischt fühlt?

  9. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: StefanGrossmann 06.10.16 - 08:35

    [ ] Dir ist klar das Kodi aus diesem Grund aus den Amazon Store geflogen ist obwohl in der Grundeinstellung Kodi keine illegalen Quellen benutzt.
    [ ] Dir ist klar das Kodi sehr wohl legale Portale unterstützt wie Amazon Instand Video, Netflix, SkyGo.
    [x] Gesetze sind dir eh egal. Deshalb ist deine Meinung selektiv unwichtig.

  10. Amazon, Netflix, Sky?

    Autor: Berner Rösti 06.10.16 - 08:43

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [ ] Dir ist klar das Kodi sehr wohl legale Portale unterstützt wie Amazon
    > Instand Video, Netflix, SkyGo.

    Wäre mir neu. Hast du da genauere Informationen? Bisher habe ich da nur irgendwelches Gefrickel gefunden, wo dann ein Browser gestartet wird, usw.

    Ich nutze Kodi übrigens für meine lokale Sammlung und als PVR. Fürs Streaming von Amazon und Netflix benutze ich notgedrungen eine Fire TV Box.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.16 08:43 durch Berner Rösti.

  11. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: Berner Rösti 06.10.16 - 08:47

    Lilcreep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das macht die “illegalen Repos“ dann auch, zumindest ethisch,
    > weniger unannehmbar. Sie ermöglichen, mit den richtigen Maßnahmen, eine
    > anonyme Nutzung von Streaming.

    Auf die Idee, dieses Angebot dann einfach nicht zu nutzen, wenn du mit den Bedingungen nicht einverstanden bist, kommst du erst gar nicht, oder?

  12. Re: Amazon, Netflix, Sky?

    Autor: most 06.10.16 - 08:49

    Man kann Amazon Video streamen, auch auf einem Raspi mit Libreelec, gibt aber gerade ein paar Probleme mit dem Inputstream

    https://linuxundich.de/raspberry-pi/amazon-prime-video-mit-kodi-und-dem-raspberry-pi-jetzt-mit-input-stream-und-widevine/

  13. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: Berner Rösti 06.10.16 - 08:51

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm ok, mit anderen Worten, jeder x-beliebige Mediaplayer, bzw. die zum NAS
    > passende App, könnte den Job (nur lokale Medien abspielen) problemlos
    > übernehmen?

    Kodi ist ein bisschen mehr als nur ein "Mediaplayer". Eine in meinen Augen wichtigste Funktion ist, dass Kodi anhand der Dateinamen Metainformationen zu den Filmen/Serien aus dem Netz lädt und dir damit eine sehr komfortable Datenbank aufbaut. Gefällt mir persönlich deutlich besser, als mich durch Verzeichnisse und Dateien wühlen zu müssen.

    Fängt ja schon damit an, wenn du z.B. Filme/Serien auf zwei Verzeichnisse bzw. Laufwerke verteilt hast. Das wird bei Kodi dann nahtlos in einer Bibliothek angezeigt.

  14. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: most 06.10.16 - 08:54

    Ich nutze einen Raspi 3 mit Librelec neben einem Chromecast als Medienzentrale. NAS habe ich keines, zwei externe Platten hängen direkt am Raspi.

    Ein bisschen Musik und Radio, ein bisschen Dateien hin und herschieben (allerdings keine großen Videodateien, den Unfug tue ich mir nicht mehr an), die Mediatheken+Livestream der ÖR nutzen und Amazon streamen, mehr brauche ich nicht und das erledigt der Raspi ausreichend schnell.

  15. Re: Amazon, Netflix, Sky?

    Autor: Berner Rösti 06.10.16 - 08:58

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann Amazon Video streamen, auch auf einem Raspi mit Libreelec, gibt
    > aber gerade ein paar Probleme mit dem Inputstream
    >
    > linuxundich.de

    Danke für die Info. Allerdings hab ich LibeELEC nicht auf dem Raspi, sondern einem x86 laufen. Da muss ich mich mal damit beschäftigen, wie das dann mit dieser Dekodierung mittels Chrome funktioniert. Wenn da (wie bei früheren Lösungen) nur der Browser geöffnet wird, ist das keine Alternative.

  16. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: ve2000 06.10.16 - 09:04

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naja, KODI erledigt den Job deutlich komfortabler als die meisten
    > Mediaplayer.

    Sehe ich anders, kompliziert einzurichten (Es müssen, zwecks Pufferung, etc. teilweise XML Dateien editiert werden) , WAF liegt bei der Bedienung bei 0% (zu umständlich lt. meiner Frau).
    Und wenn die Files nicht korrekt benannt sind, funktioniert auch kein "TheTVDB" oder Movie Scanner .
    Kodi ist Soft von Nerds für Nerds.

    > Und es ist nicht wirklich trivial, den WMP oder MediaPortal auf eine
    > Android-Box zu installieren.
    Wer will denn sowas?
    Ich rede vom MXPlayer oder Archos Video Player (mein Geheimtipp, kann auch SMB, UPNP, FTP, etc.) beide simpel in der Bedienung und vor allem vernünftige HW Beschleunigung, der native Android Player wird unterstützt im Gegensatz zu Kodi.

    >
    > Der Pi ist schon günstig, allerdings wirklich nicht die schnellste Box.
    Verglichen mit modernen Android Boxen ist er teuer und kann viel weniger, zumindest im hier angesprochenen Multimedia Bereich.
    Er hat serienmäßig, verglichen mit meiner 45$ Box, eine lahme CPU und kein:
    Internen Speicher
    Gigabit Lan
    2+5Khz Wlan
    Bluetooth
    2Gb RAM
    Optischen Ausgang
    Gehäuse
    Netzteil
    Fernbedienung
    HDMI Kabel
    Kühlkörper

    und kann kein:
    Netflix
    Miracast
    Apps
    h.265 in Hardware
    4K

    > Die meisten Chinaboxen werden wohl nicht mit dem Krypton-Update versorgt
    > werden.

    Krypton, sogar mit 4K Unterstützung, läuft ab Android Lollipop und somit auf eigentlich jeder halbwegs aktuellen Box, die Schinken aus 2014 und älter natürlich außen vor.

    Und genau aus diesen Gründen verstaubt mein RPI2 leider vor sich hin, da ohne Einsatzzweck (KEIN Gamer)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.16 09:18 durch ve2000.

  17. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: ve2000 06.10.16 - 09:15

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Kodi ist ein bisschen mehr als nur ein "Mediaplayer". Eine in meinen Augen
    > wichtigste Funktion ist, dass Kodi anhand der Dateinamen Metainformationen
    > zu den Filmen/Serien aus dem Netz lädt
    Ja...wenn die Dateien absolut korrekt benannt werden, ansonsten ist Essig.
    ist mir persönlich zu aufwändig, zumal ich lokalen Kontent bestenfalls einmal schaue.

    > Fängt ja schon damit an, wenn du z.B. Filme/Serien auf zwei Verzeichnisse
    > bzw. Laufwerke verteilt hast. Das wird bei Kodi dann nahtlos in einer
    > Bibliothek angezeigt.
    s.o.
    Ansonsten, in den gängigen Android Apps einmal die Verzeichnisse ausgewählt und alles wird dir schick, mit Vorschaubild, präsentiert.
    Da braucht sich niemand durch Verzeichnisse zu wühlen. :-)

    Aber am Ende des Tages, geht es wohl sowieso eher um *gewisse* Streaming Inhalte, oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.16 09:21 durch ve2000.

  18. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: Lilcreep 06.10.16 - 09:26

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lilcreep schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das macht die “illegalen Repos“ dann auch, zumindest
    > ethisch,
    > > weniger unannehmbar. Sie ermöglichen, mit den richtigen Maßnahmen, eine
    > > anonyme Nutzung von Streaming.
    >
    > Auf die Idee, dieses Angebot dann einfach nicht zu nutzen, wenn du mit den
    > Bedingungen nicht einverstanden bist, kommst du erst gar nicht, oder?

    Wenn es einen legalen Dienst gibt, den man zu meinen Bedingungen nutzen kann, bin ich sofort dabei.
    Bis dahin nutze genau die Angebote, mit deren Bedingungen ich einverstanden bin. Wenn die dann illegal sind (sind sie ja aus Userperspektive nicht, sondern eine Grauzone) dann ist das so. VPN mit österreichischer IP ist übrigens toll.

  19. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: drvsouth 06.10.16 - 09:49

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja...wenn die Dateien absolut korrekt benannt werden, ansonsten ist Essig.
    > ist mir persönlich zu aufwändig, zumal ich lokalen Kontent bestenfalls
    > einmal schaue.

    Aha, und wenn du einen anderen Player nutzt, müssen die Files nicht korrekt benannt werden?
    Mit Namen wie Film1.mkv weiß ich auch bei irgendwelcher anderen Software nicht, was hinter dem File steckt. Und wenn jede File einen anderen Namen hat bei Serien ist das auch ein riesen Kuddelmuddel.
    Bei mir erkennt Kodi eigentlich 99% der Files korrekt. Der Rest ist dann mal ein exotischer ausländischer Film, der mit einem deutschen oder englischen Titel versehen wurde oder es wurde ein gleichnamiger Film aus einem anderen Jahr erkannt.

  20. Re: Solange Kodi vernünftig läuft

    Autor: ve2000 06.10.16 - 10:49

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aha, und wenn du einen anderen Player nutzt, müssen die Files nicht korrekt
    > benannt werden?
    > Mit Namen wie Film1.mkv weiß ich auch bei irgendwelcher anderen Software
    > nicht, was hinter dem File steckt.

    Ich denke, du weißt genau was ich meine...oder? ;-)

    Wenn ich z.B. einen Tatort herunterlade, lautet der Dateiname ungefähr so:
    "2016-10-04_22-00_Tatort_ndr_nq.mp4"
    Da weiß ich (und meine Frau) sofort was Sache ist.

    Kodi noch lange nicht, da muss es dann ungefähr "Tatort_Abgründe_SE25E902" heißen, da ich aber weder Season noch Episode weiß, taucht die Folge in der Bibliothek gar nicht erst auf.
    Dann gehts tatsächlich in den Dateibrowser.

    Natürlich könnte ich meine Frau auch auf diese Seite verweisen, wenn Sie einen Dateinamen vergeben soll:
    >http://kodi.wiki/view/Video_library/Naming_files/TV_shows
    :-P

    Im z.B. Mx oder Archos oder VLC taucht er sofort oben im Listing auf, sogar mit Vorschaubildchen.
    Da seh ich selbst bei falschem Namen, obs ein Katzen oder Tatort Video ist
    Völlig ausreichend für einmaligen Konsum.

    Kodi wäre ohne seine "illegalen Addons" für die meisten User, außerhalb Nerdistans, völlig uninteressant...imho

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  3. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  4. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€
  2. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  3. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  4. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55