1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschützer: Trotz…
  6. Thema

Gibt ne einfache Lösung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema


  1. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: Weltschneise 06.10.16 - 16:46

    Ihr habt alle keine Kinder, oder? Sonst wüsstet ihr aus eigener Erfahrung dass Kinder keine Marionetten der Eltern sind sondern wie jeder Mensch auch einen eigenen Willen haben.

    Und zeig mir mal ein Kind, das durch ein Verbot nicht angespornt wird, oder das sich durch eine Sperre nicht herausgefordert fühlt.

    Eltern haften für ihre Kinder nur, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Ansonsten haften die Eltern nicht.

  2. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: SelfEsteem 06.10.16 - 16:49

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur einen, und auch nur unter Scharia ;)

    Tja, da zeigen wir dann alle gemeinsam mit dem Finger drauf, sind zutiefst schockiert und fragen uns, wie Menschen sowas nur tun koennen.

    Wenn aber bei uns wegen ein paar heruntergeladener MP3s oder Filmchen Existenzen in Schutt und Asche gelegt werden, heisst es "man haette ja nichts runterladen muessen.

  3. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: DrWatson 06.10.16 - 16:50

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DU hast offensichtlich überhaupt keine Ahnung!

    Wie kann man so vermessen sein?

    > Stichwort RedTube, dann zB Manipulation von daten durch (staatliche)
    > Hacker, offene Wlans, Lücken in Software, Provider-Router die offen stehen
    > wie ein Scheunentor...und noch vieles mehr.

    Achso, immer sind andere Schuld wenn etwas passiert?

    Filesharing kommt immer durch Hacker, offene Wland und Softwarelücken?

    > Bitte sieh ENDLICH ein das die Welt nicht so einfach ist wie du es dir
    > machst!

    Vielleicht solltest du darüber mal selbst nachdenken.

  4. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: DrWatson 06.10.16 - 16:52

    Weltschneise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eltern haften für ihre Kinder nur, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt
    > haben. Ansonsten haften die Eltern nicht.

    Dann ist es doch gerade gut, wenn die Kinder die Strafe direkt bekommen.

  5. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: DrWatson 06.10.16 - 16:55

    Unwissenheit schützt nicht vor Bestrafung.

  6. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: opodeldox 06.10.16 - 16:56

    Wenn man nicht voreilig bezahlt hat, ist einem nichts passiert.

  7. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: Tantalus 06.10.16 - 17:07

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man nicht voreilig bezahlt hat, ist einem nichts passiert.

    Es zeigt aber, auf welchem Niveau und mit welchen Mitteln die Abmahnindustrie arbeitet. Und es beweist, dass auch Personen, die nie Filesharing betrieben haben, Opfer von Abmahnungen werden können. Hätte es keinen solchen medialen Aufschrei gegeben, wäre der Fall evtl ganz anders ausgegangen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  8. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: Anonymer Nutzer 06.10.16 - 17:10

    Kinder werden nicht ohne Grund vom Gesetz geschützt, da sie nun mal, selbst aufgeklärt, nicht voll im Blickfeld Konsequenzen solcher Sachen begreifen.
    Eltern haften da auch nicht.

    Solltet ihr eine Lehre gemacht haben, so ziemlich egal welche, das lernt man im ersten Ausbildungsjahr.

    Da gibt es dann solche lustigen Aufgaben wie :" Timmy, 5 Jahre, bekommt 4¤ um Brötchen zu kaufen, er kauft stattdessen Süssigkeiten und isst sie. Die Mutter verlangt darauf ihr Geld zurück.
    Kläre die Sachlage".

  9. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: /mecki78 06.10.16 - 17:19

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmmm... Wie war das noch mit den Redtube-Abmahnungen?

    Die waren unrechtmäßig, gegen alle beteiligten wurden Strafverfahren eröffnet, wer hier die Abmahnung ignoriert hatte zu keinem Zeitpunkt rechtliche Konsequenzen zu befürchten, der Anwalt darf glaube ich derzeit nicht mal mehr praktizieren. So etwas passiert und hat aber gar nichts mit dem Gesetz zu tun, denn auch gedeckelt wären diese Abmahnungen ja genauso unrecht gewesen.

    /Mecki

  10. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: /mecki78 06.10.16 - 17:30

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man in der Edeka einen Apfel klaut,

    Dann hast du Edeka eine Verlust von einem Apfel beschert. Und wenn du mein Lied als MP3 online stellst und es deswegen 1000 Leute bei dir herunter laden, statt es bei mir zu kaufen, dann hast du mir einen Schaden von mindestens 1000 Euro beschert, und dazu beigetragen, dass diese 1000 Leute mir weiteren Schaden bescherten (denn die laden es selber hoch, während sie es von dir runter laden, und so sind wir schnell bei 10'000 oder 100'000 Kopien), also warum glaubst du es wäre dann okay, dass du mit einer Strafzahlung von 2,50 Euro davon kommst? Mal ganz davon ab, dass du mich geschädigt hast, meine Rechte verletzt hast und auch noch gegen geltendes Rechte verstoßen hast. Du vergleichst hier das Stehlen eines Apfels mit der Entführung eines ganzen LKWs voller Äpfel inklusive LKW.

    /Mecki

  11. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: TC 06.10.16 - 17:34

    Naja, dafür behält man alle Körperteile um die Schulden wieder abzuarbeiten...

  12. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: /mecki78 06.10.16 - 17:39

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn aber bei uns wegen ein paar heruntergeladener MP3s oder Filmchen

    Es gibt kein Abmahnungen wegen heruntergeladenen MP3s oder Filmen. Zeig mir doch mal so eine Abmahnung. Nur eine einzige. Ich kenne keine, zumindest keine, die hinterher für rechtmäßig befunden wurde. Abmahnungen bekommt man für das Hochladen und sonstige Verbreiten.

    > Existenzen in Schutt und Asche gelegt werden,
    > heisst es "man haette ja nichts runterladen muessen.

    Naja, abgesehen davon, dass du hier einen Fall konstruierst, der so in der Realität nicht existiert, s.o., muss ich mich schon fragen, wie "scheiße blöd" ein Mensch sein muss, dass er für ein paar MP3s oder Filme das Risiko eingeht, dass seine Existenz in Schutt und Asche gelegt wird. Ich mein, da fehlt es doch irgendwo im Hirn, oder? Ich weiß, dass mich das ruinieren kann und trotzdem mach ich das, obwohl ich es für ein paar Euro im Monat auch ganz legal und sicher haben könnte?

    Was kommt als nächstes? Verklagst du Hersteller von Hämmern, weil immer wenn du dir damit ganz fest auf die Hand haust hast du ganz doll Handaua? Tja, vielleicht solltest du dir dann nicht mit dem Hammer auf die Hand hauen, ist ja nicht so, dass da irgend ein Zwang bestünde, oder? Kauf halt dein Zeug oder lass es bleiben, niemand stirbt, weil er ein MP3 nicht besitzt oder eine Film nicht gesehen hat. Was machst du denn bei nicht digitalen Gütern, wenn du sie dir nicht leisten kannst? Richtig, dann verzichtest du drauf, weil dann kannst du sie dir halt nicht leisten, denn zum Glück ist fast nichts davon lebensnotwendig.

    /Mecki

  13. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: Weltschneise 06.10.16 - 17:45

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist es doch gerade gut, wenn die Kinder die Strafe direkt bekommen.

    Minderjährige haften allerdings nur eingeschränkt. Du bleibst meist auf deinem Schaden sitzen.

    Strafen gibt es im Zivilrecht nicht.

  14. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: Noppen 06.10.16 - 18:03

    Einfach nix stibitzen in Saudi-Arabien, dann wird Dir auch nicht die Hand abgeschlagen.

    Irgendwie sollte doch auch bei uns so 'ne Art Verhältnismässigkeit gewährleistet sein, oder?

  15. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: SelfEsteem 06.10.16 - 18:15

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt kein Abmahnungen wegen heruntergeladenen MP3s oder Filmen. Zeig mir
    > doch mal so eine Abmahnung. Nur eine einzige. Ich kenne keine, zumindest
    > keine, die hinterher für rechtmäßig befunden wurde. Abmahnungen bekommt man
    > für das Hochladen und sonstige Verbreiten.

    No Shit. Und nun treffen wir zwei uns mal bequem auf ein paar Bier, machen einen huebschen Spaziergang durch die Stadt und fragen Passanten, ob denen der Upload beim Nutzen von P2P-Systemen, aus denen sie etwas runterladen, denn auch bewusst ist.
    Wollen wir uns das echt antun, obwohl wir beide die Antwort ohnehin kennen? Ich schaetze ein ordentlicher Anteil der Filesharing-User duerfte schon zu Beginn beim Begriff "Peer2Peer" aussteigen.
    Relevant ist fuer die Leute jedoch der Download - nicht der Upload.


    > wie "scheiße
    > blöd" ein Mensch sein muss, dass er für ein paar MP3s oder Filme das Risiko
    > eingeht, dass seine Existenz in Schutt und Asche gelegt wird. Ich mein, da
    > fehlt es doch irgendwo im Hirn, oder?
    Das mag sein. Ich moechte spontan zustimmen. Aber wars das damit? Das Thema ist doch an der Stelle noch lange nicht durch.
    Wenn fuer das Klauen des Apfels die Hand abgeschlagen wird, laesst sich genauso argumentieren - denn wer ist schon so bloed und nimmt fuer einen beknackten Apfel eine solche Gefahr auf sich?

    Was fuer mich an der Stelle relevant ist, sind die voellig ueberzogenen Strafen fuer voellige Nichtigkeiten.


    > Was kommt als nächstes? Verklagst du Hersteller von Hämmern, weil immer
    > wenn du dir damit ganz fest auf die Hand haust hast du ganz doll Handaua?
    > Tja, vielleicht solltest du dir dann nicht mit dem Hammer auf die Hand
    > hauen, ist ja nicht so, dass da irgend ein Zwang bestünde, oder? Kauf halt
    > dein Zeug oder lass es bleiben, niemand stirbt, weil er ein MP3 nicht
    > besitzt oder eine Film nicht gesehen hat. Was machst du denn bei nicht
    > digitalen Gütern, wenn du sie dir nicht leisten kannst? Richtig, dann
    > verzichtest du drauf, weil dann kannst du sie dir halt nicht leisten, denn
    > zum Glück ist fast nichts davon lebensnotwendig.
    Mal abgesehen davon, dass mir das "du" gerade stinkt, weil es aboslut nicht um mich geht, frage ich mich grad, ob es schon wieder Zeit fuer Burning Man ist. ja hossa, dann reiss ich mir die Kleider vom Koerper, besaufe mich und tanze die Nacht durch. Oder weswegen verbrennen wir nun Strohmaenner?

    Hammerschlag -> Aua ruehrt aus der Physik her. Filesharing -> ueberzogenes Aua basiert auf unsinnigen Definitionen.
    Kannst das ganz fein selbst gegenpruefen indem du dich fragst, ob das Universum kaputt geht, wenn wir unsere definierten Spielregeln aendern.

  16. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: SelfEsteem 06.10.16 - 18:25

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SelfEsteem schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man in der Edeka einen Apfel klaut,
    >
    > Dann hast du Edeka eine Verlust von einem Apfel beschert. Und wenn du mein
    > Lied als MP3 online stellst und es deswegen 1000 Leute bei dir herunter
    > laden, statt es bei mir zu kaufen, dann hast du mir einen Schaden von
    > mindestens 1000 Euro beschert, und dazu beigetragen, dass diese 1000 Leute
    > mir weiteren Schaden bescherten (denn die laden es selber hoch, während sie
    > es von dir runter laden, und so sind wir schnell bei 10'000 oder 100'000
    > Kopien), also warum glaubst du es wäre dann okay, dass du mit einer
    > Strafzahlung von 2,50 Euro davon kommst? Mal ganz davon ab, dass du mich
    > geschädigt hast, meine Rechte verletzt hast und auch noch gegen geltendes
    > Rechte verstoßen hast. Du vergleichst hier das Stehlen eines Apfels mit der
    > Entführung eines ganzen LKWs voller Äpfel inklusive LKW.

    Oh ja, super. Hmm ... sehen wir uns das mal an ...

    Ein Netzwerk hat 10 Mitglieder +1 urspruenglichen Uploader. Jeder der 10 laed 1/10 des Liedes aus der Original-Quelle und tauscht es mit den anderen 9, sodass am Ende jeder der 10 eine vollstaendige Version hat.
    Das Lied hat einen Wert von 1Euro .

    Der Schaden ist nun also 1 * 10 (vom Uploader) + 10 * 9 (die anderen 10 Mitglieder). Diese Anteile holen wir uns nun von den jeweiligen Teilnehmern des Netzwerks! Logisch, denn es ist schliesslich ein Gesamtschaden von 100 Euro entstanden.

    Tolle Rechnung. Wollen wir nun gemeinsam das Pipi Langstrumpf Liedchen singen? Ich mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefaellt ...

  17. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: Tantalus 06.10.16 - 21:27

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hmmm... Wie war das noch mit den Redtube-Abmahnungen?
    >
    > Die waren unrechtmäßig,

    Oh, und Du meinst, sämtliche anderen Abmahnungen sind ausnahmslos rechtens? Sorry, aber so naiv ist nicht mal mein Knirps, und der geht gerade mal in den Kindergarten.

    > der Anwalt darf glaube ich derzeit
    > nicht mal mehr praktizieren.

    Ja, er hat sich mit einem Trick aus der Affäre gezogen und wird, sobald etwas Gras über die Sache gewachsen ist, seine Zulassung wiederbekommen und weitermachen wie bisher.

    > So etwas passiert und hat aber gar nichts mit
    > dem Gesetz zu tun, denn auch gedeckelt wären diese Abmahnungen ja genauso
    > unrecht gewesen.

    Doch, denn nur die fehlende Deckelung macht die Masche überhaupt lukrativ.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  18. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: NaruHina 06.10.16 - 23:58

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach kein illegales Filesharing betreiben. Ich verstehe dass die Kosten
    > unangemessen sind, aber so sind sind hinfällig.


    Sag das mal einer Person die unrechtmäßig abgemahnt wird, die ip Zuweisungen der Provider sind nicht immer korrekt.

  19. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: Koto 07.10.16 - 00:42

    >Man braucht aber auch nicht so tun, als wäre der Großteil der abgemahnten >unschuldige Opfer. Sicher gibt es genügend Ausnahmen, aber der Großteil der >abgemahnten haben das auch wirklich bewusst gemacht.

    Das ist der Punkt. Wie groß ist das Problem wirklich? Also absichtlich falsche Anschuldigungen.

    Im Knast sind auch immer alle unschuldig.

  20. Re: Gibt ne einfache Lösung

    Autor: divStar 07.10.16 - 00:57

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > opodeldox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach kein illegales Filesharing betreiben. Ich verstehe dass die
    > Kosten
    > > unangemessen sind, aber so sind sind hinfällig.
    >
    > Sag das mal einer Person die unrechtmäßig abgemahnt wird, die ip
    > Zuweisungen der Provider sind nicht immer korrekt.

    Genau das. Wenn die Welt so einfach wäre, wäre sie halt so einfach. Aber das war sie nie, das ist sie nicht und wird sie nie sein. Menschen (und von Menschen gebaute Maschinen) machen Fehler.

    Ich würde es nicht mal dann akzeptieren, wenn im Gegenzug bei nem Fall wo der Abmahnanwalt ungerechtfertigter Weise abzocken will, eine ihn ruinierende Geldstrafe an das Opfer bezahlen muss. Es darf schlicht nicht sein, dass eine solche Gebühr nen Menschen beinahe ruiniert bzw. finanziell erst einmal auf Eis legt (deswegen fängt dieser Mensch sicher nicht an mehr Content legal zu konsumieren).

    Ich glaube nicht, dass hier die Strafe sinnvoll ist je höher sie ausfällt. Andererseits werden Urheberrechtsverletzer so manch ein Mal härter bestraft als echte Kriminelle, die jemanden getötet oder missbraucht haben. Der Grund ist klar: bei Urheberrechtsdelikten steckt finanzielles Interesse dahinter - bei den echten Kriminellen sind ein paar Leute ein wenig aufgebracht aber das wars dann. Gerecht ist das nicht - aber es ist die Realität.

    Übrigens: ein paar Leute haben hier behauptet, dass man sich ja gefälligst mit dem wo man gerade ist auskennen muss - also ob es z.B. Streaming oder doch P2P ist (wo man automatisch hochlädt). Ganz ehrlich? 1. sind solche Angebote nicht immer als illegale Angebote zu erkennen. 2. blicken da oft nicht einmal Experten durch die Technik - von einem Laien kann man es erst recht nicht erwarten. 3. wenn man schon jemanden bestrafen will, dann wohl denjenigen, der den Stream hochgeladen bzw. als erster Seeder in einen P2P-File eingestiegen ist. Aber weder IP noch sonstige Merkmale lassen eine solche Identifizierung zweifelsfrei zu - und selbst wenn, ist es für den Laien immer noch nicht von vorn herein ersichtlich.

    Diese total engstirnige und elitäre Sichtweise bringt weder Rechtssicherheit noch Schutz gegen grundlose Ausbeutung seitens der Abmahnanwälte. Schön wäre es wenn Abmahnanwälte z.B. bei einer Gegenfeststellung eben selbst ordentlich zahlen müssten (und selbst dann wäre es nicht okay). So sind die Abmahnanwälte und die Industrie quasi das Raubtier und die normalen Menschen die Gazelle - fair, oder?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Manager* (m/w/d)
    BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. Informatiker (m/w/d) (FH / Bachelor) oder Diplom-Verwaltungsinformatik- er (m/w/d) oder Fachinformatiker ... (m/w/d)
    Landesarbeitsgericht Nürnberg, Nürnberg
  3. Senior DevOps Engineer (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, München, Wolfsburg
  4. SAP Job als BPC Berater (m/w/x) mit Erfahrung im Management / Controlling & Konsolidierung
    über duerenhoff GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,99€ (günstig wie nie, UVP 549€)
  2. (u. a. Resident Evil Village für 19,49€ statt 59€, Monster Hunter World - Iceborne (DLC) für...
  3. (u. a. Gran Turismo 7 ab 24,99€, Horizon Forbidden West ab 24,99€, Uncharted Legacy of Thieves...
  4. 769€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de