Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Edle Kompaktkamera: Sony RX100 V nimmt 24…

@Golem: Nicht von der Indistrie täuschen lassen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Nicht von der Indistrie täuschen lassen

    Autor: Horsty 07.10.16 - 11:00

    "Das Objektiv mit einer Kleinbild-Brennweite von 24-70 Millimetern ist mit f/1,8 bis f/2,9 sehr lichtstark."

    Das Thema ist nicht neu, wird aber immer wieder (vermutlich der Einfachheit halber) nicht korrigiert:
    Die Industrie rechnet die Brennweite seit dem Beginn der Digital Photographie auf das Format Kleinbild um. Denn wir erinnern uns, die Bildsensoren waren winzig zu Beginn.

    GLEICHWOHL bleibt die Blendenöffnung in der Berechnung beim Wert auf die Bildsensorgröße! Technich "könnte" man das ggf. noch wegargumentieren. Siehe Formel zur Berechnung von Blende (Wert "F").
    ALLERDINGS wird dem vermidlichen Käufer damit folgendes suggeriert und das ist nicht korrekt!
    1. Der Käufer denkt er bekäme eine Kamera mit einem Objektiv, dass die Lichtstärke eines (an Brennweitenanfang) F1.8 bietet - und zwar im Vergleich zum Kleinbild. Genauso, wie ja die Brennweite auch auf KB gerechnet wird. DAS IST FALSCH. Der 1" Sensor hat den Umrechnungsfaktor zu KB von 3-fach. Er bekommt im Vgl zu einer A7 mit KB Sensor/FF genau 1/3 des Lichtes!
    Golem unterstreicht dabei diesen nicht korrekten Kommunikationsansatz mit dem Kommentar "sehr lichtstark".
    2. Der zweite große Fehler ist zu denken, dass man mit sochen Kameras das gleiche schmale death of Field/Tiefenschärfe erzielen kann. Das kann man nicht! Gleiche Geschichte, wie oben. Gleicher Faktor.

  2. Re: @Golem: Nicht von der Indistrie täuschen lassen

    Autor: sp1derclaw 07.10.16 - 12:25

    Machen doch alle so.

    Man müsste halt mal konsequent sein und neben der Umrechnung auf KB-Brennweite auch die KB-Offenblenden-Range angeben. Aber oha: Plötzlich entwickelt eine RX100 mehr Freistellpotential als eine APS-C-Kamera mit Kitobjektiv. Das verstehen die wenigsten. Von daher Daumen hoch für diesen Beitrag. :-)

  3. Re: @Golem: Nicht von der Indistrie täuschen lassen

    Autor: chseidel 07.10.16 - 13:15

    Horsty, Lichtstärke hat Nullkomma nix mit der Sensorgröße zu tun. Lichtstärke ist definiert als Durchmesser Eintrittslinse geteilt durch Brennweite ausgedrückt durch einen Bruchteil mit Zähler 1. Da kommt keine Bildgröße vor.
    Punkt 1) ist also falsch, 2) aber richtig.

  4. Re: @Golem: Nicht von der Indistrie täuschen lassen

    Autor: t3st3rst3st 07.10.16 - 14:48

    Lichtstärke hat sehr viel mit der Sensorgrösse zu tun. Es wird nicht umsonst sowohl die Brennweite als auch die Blende mal den Crop Faktor gerechnet. Aus einem f1.8 am KB wird ein 2.8 am APSC (Sony 1.5 Crop).

  5. Re: @Golem: Nicht von der Indistrie täuschen lassen

    Autor: niemandhier 07.10.16 - 16:20

    Hör ich das erste mal das man die Blende cropt..

  6. Re: @Golem: Nicht von der Indistrie täuschen lassen

    Autor: t3st3rst3st 07.10.16 - 19:22

    niemandhier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hör ich das erste mal das man die Blende cropt..

    Da kann ich auch nichts dafür.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH, Dresden
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  3. Senat der Freien und Hansestadt Hamburg - Senatskanzlei, Hamburg
  4. GÖRLITZ AG, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. 529€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57