1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Wahl: Der wahre Hack passiert…

E-Voting ist gefährlich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. E-Voting ist gefährlich!

    Autor: Epaminaidos 11.10.16 - 08:54

    Wer immer E-Voting nicht strikt ablehnt, möge bitte dieses Video schauen:
    https://www.youtube.com/watch?v=w3_0x6oaDmI

    Es gibt aktuell KEIN elektronisches Wahlverfahren, das vollständig kontrollierbar ist. Selbst theoretisch interessante Verfahren wie Bingo-Voting oder Punchscan ist Vertrauen in irgendwelche Experten und zentrale Instanzen nötig.
    Absolut nichts ist so sicher wie die Abstimmung auf Papier.

  2. Re: E-Voting ist gefährlich!

    Autor: FZ00 11.10.16 - 11:12

    So ein Schwachsinn.

    Wahlen auf Papier lassen sich natürlich absolut nicht manipulieren ... Neeeeeeeeeeeeeeein natürlich nicht.

  3. Re: E-Voting ist gefährlich!

    Autor: Tantalus 11.10.16 - 12:53

    FZ00 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahlen auf Papier lassen sich natürlich absolut nicht manipulieren ...
    > Neeeeeeeeeeeeeeein natürlich nicht.

    Mit ausreichend Wahlbeobachtern ist eine Manipulation extrem schwer bis unmöglich, da sämtliche Zahlen jederzeit nachgeprüft werden können, keine Wahlzettel vor der Auszählung ausgetauscht werden können etc. Zumindest nicht ohne dass es jemand bemerkt.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: E-Voting ist gefährlich!

    Autor: Grevier 11.10.16 - 16:16

    Niemand hat gesagt, dass es unmöglich ist. Es ist dafür aber wesentlich schwieriger. Kannst ja mal versuchen, eine man in the middle Attacke an der Wahlurne auszuführen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Nürnberg
  2. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg
  3. Hays AG, Mannheim
  4. AcadeMedia GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
    Covid-19
    So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

    Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
    Ein Bericht von Boris Mayer

    1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
    2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
    3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer