1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wigig alias IEEE 802.11ad: Wo…

Das ist der tatsächliche Flaschenhals, aber "FTTH now!" schreien

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist der tatsächliche Flaschenhals, aber "FTTH now!" schreien

    Autor: manudrescher 11.10.16 - 14:37

    Hier sieht man doch sehr schön (und wird auch in den anderen Kommentaren diskutiert)...der Flaschenhals WLAN.

    Die Leute schreien (vor allem hier) nach FTTH und Gigabit-Anbindungen...aber wie viele Heimnetze bekommen das überhaupt gewuppt?

    Das ist kein Trollpost, sondern die Frage stelle ich mir schon länger?

    Alle schreien nach hohen Anbindungen, aber der "Flaschenhals" Heimnetz ist nicht gelöst bzw. wird nie betrachtet.

    Weil seien wir doch mal ehrlich:
    W-LAN ist der Quasi-Standard einer Heimnetzverbindung in deutschen Haushalten.
    Wie es bei 2.4GHz aussieht, brauche ich hier wohl keinem erzählen.
    5GHz ist meist unbenutzt und wenn, dann herrscht bereits hier ein Reichweitenproblem.

    Ebenfalls kann man sich ausmalen bzw. kennt es ja selber, was nach Abzug aller Faktoren an Netto-Bandbreite übrigbleibt.

    Ich habe doch in der Praxis bereits Probleme, "nur" 200MBit eines Kabel-DSL im Netto durch das Heimnetz per WLAN zu wuchten.

    Und die 60GHz ist für mich in der Ausführung einfach nicht Consumer-tauglich, bei aller Liebe.

    Und was bringen mir Internetanbindungen mit etlichen hundert Mega- und Gigabit, wenn diese Bandbreite Netto nicht in und durch den Haushalt bekomme?

    Ja ich weiß...Kabel ziehen....hey: Wir ITler finden da immer eine Lösung, aber leider kann man nun einmal nicht in jeder Wohnung "mal eben so" die Strippen verlegen.
    Selbst Neubauten werden heute noch in vielen Fällen ohne gebaut (fehlende Affinität der Häusle/Mietwohnungs-bauer)

    Wie seht ihr das? Oder sehe ich das zu kritisch?

  2. Re: Das ist der tatsächliche Flaschenhals, aber "FTTH now!" schreien

    Autor: Sea 11.10.16 - 15:07

    1 GBit für den Endanwender ist (zZ) tatsächlich schwer auszulasten, sollte aber dennoch das Ziel des Ausbaus sein.

    Denn auch wenn du alleine mit 100 MBit momentan bestens versorgt bist, ist eine mehrköpfige Familie da schnell am Limit mit
    Tochter: Youtube 1080p60, Fatzbook mit Video (fucking Autoplay!)+Bild
    Sohn: Steam, Netflix, Onlinegaming, Youtube
    Vater: Steam, Netflix, Onlinegaming, Youtube, VPN, Cloudgedöns
    Mutter: Chefkoch.de
    Da wird's mit 100 schon eng.

    Ziel des aktuellen Ausbaus kann nicht der Bedarf von gestern sein, sondern muss der von in 10 Jahren sein. Und wenn du dir die letzten 10 Jahre ansiehst ... ist GBit nicht wirklich iel bemessen

  3. Re: Das ist der tatsächliche Flaschenhals, aber "FTTH now!" schreien

    Autor: jaykay2342 11.10.16 - 15:10

    Naja, die Gruppe der Leute die nach FTTH schreien hat wohl eine nicht kleine Schnittmenge mit denen die eben doch Affinität haben und sich Strippen ziehen.

    Wenn dieser Artikel eins zeigt ist es dass wir ohne Kabel werden auch in Zukunft nicht auskommen werden. Und wenn es nur ist weil man einen AP pro Raum braucht.

  4. Re: Das ist der tatsächliche Flaschenhals, aber "FTTH now!" schreien

    Autor: x2k 11.10.16 - 15:50

    Ich kann mein kabel lan mit 941 mbit auslasten. Und dabei habe ich noch nichteinmal angefangen leitungen zu koppeln.
    Imstgesamt dürfte das einen anschluss mit 1gbit soweit fordern.

    Auch wenn ich es noch micht brauche. Denke aber andere nutzer sind da noch ne ecke wilder hinterher als ich.

  5. Re: Das ist der tatsächliche Flaschenhals, aber "FTTH now!" schreien

    Autor: kazhar 11.10.16 - 16:22

    jaykay2342 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dieser Artikel eins zeigt ist es dass wir ohne Kabel werden auch in
    > Zukunft nicht auskommen werden. Und wenn es nur ist weil man einen AP pro
    > Raum braucht.

    Bei der Mietwohnung oder Omas 80'er Jahre Bude mit original Blümchentapete lass ich mir "WLAN only" ja grade noch so einreden: aber sobald ich aus irgend einem Grund zum Renovieren anfange liegt in jedem Zimmer Gigabit.

    So arg teuer ist die Installation nicht und dem AP kann ich dann anschließen wo ich ihn brauche.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.16 16:22 durch kazhar.

  6. Nein

    Autor: ArcherV 11.10.16 - 17:18

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1 GBit für den Endanwender ist (zZ) tatsächlich schwer auszulasten, sollte
    > aber dennoch das Ziel des Ausbaus sein.


    Ehm, nein?
    Allein schon wenn man mal ein Video oder ein paar Musikstücke auf die NAS schiebt sind die 1Gbit dicht.....

  7. Re: Das ist der tatsächliche Flaschenhals, aber "FTTH now!" schreien

    Autor: Kondom 11.10.16 - 17:42

    Du hast die Pornos vergessen.

  8. Re: Das ist der tatsächliche Flaschenhals, aber "FTTH now!" schreien

    Autor: ArcherV 11.10.16 - 17:46

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast die Pornos vergessen.


    in 4k und VR :D....

  9. Re: Nein

    Autor: Sea 12.10.16 - 10:07

    die NAS hängt im eigenen Netzwerk, von daher ist das unfug.
    Ausser du meinst einen Cloudspeicher.

    Aber ich sagte "schwer" und nicht unmöglich.Ausserdem bin ich kein Freund davon solche Diskussionen mit irgendwelchen Promille-Vergleichen durchzuführen. Das ist kein realistisches Szenario für die Massen. Kaum einer sichert irgendwelche grösseren Videos wirklich in der Cloud. Aber mit 1 GBit wäre das dann auch ruckzuck erledigt. Relevant sind die Dinge, die man über einen grösseren Zeitraum macht, was dann das sonstige, normale Nutzen beeinträchtigt.

  10. Re: Das ist der tatsächliche Flaschenhals, aber "FTTH now!" schreien

    Autor: MantaStyle 12.10.16 - 10:44

    Ich habe cat.7 verlegt und dran 2 Cat.6a Dosen. Ich komme bei tests auf 988Mbit/s also fast direkt ans Maximum. Wlan im gleichen Raum wo das Lan Kabel Endet aber nur 30Mbit/s. Liegt daran das dazwischen noch die Küche ist...
    Auch mit Devolo Adaptern die 1Gb/s bringen sollen komme ich da auf extrem schwankende 38Mbit... Lan ist also bei mir die einzige Alternative.

  11. Re: Das ist der tatsächliche Flaschenhals, aber "FTTH now!" schreien

    Autor: LeonBergmann 12.10.16 - 11:31

    Ich habe bei mir in der Wohnung ebenfalls Cat 7. auf Cat 6a Dosen, als AP verwende ich einen DLINK DAP-2690 ich bekomme ja nach entfernen zwischen 50 und 100 mb/s per WLAN übertragen, übers Kabel bekomme ich nur geringfügig mehr 110-120 mb/s. Ich würde mal auf einen unvorteilhafte Kombination der WLAN Geräte tippen bei nur 30 Mbit/s.

    Mit freundlichen Grüßen
    Leon Bergmann

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Erzbistum Köln, Köln
  2. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg
  3. ING Deutschland, Nürnberg
  4. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  2. (u. a. BenQ EW3270UE 31,5 Zoll LED VA-Panel 4K UHD für 311,20€ (Deals des Tages), Lenovo IdeaPad...
  3. (u. a. LG 43UN73906LE 43 Zoll für 349€, LG 55NANO806NA Nanocell 55 Zoll für 549€, LG...
  4. (u. a. Bravia KD-43X7055 43 Zoll für 429€, Bravia KD-55X7055 55 Zoll für 535€, Bravia KD...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht