1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wigig alias IEEE 802…

Anwendungsfall?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anwendungsfall?

    Autor: ChoMar 11.10.16 - 15:22

    Wenn ich eh in jedem Raum einen AP habe und die Kabel durch die Wänder laufen... reicht dann das 5 Ghz Band nicht aus? Ich meine, die Signalstärke dürfte dann gut genug sein. Abgesehen davon das der Hauptanwendungsfall für WLan sein dürfte, nicht in jeden Raum ein Kabel legen zu müssen. Mag für das Wohnzimmer oder das Schlafzimmer ja noch eine nette Spielerei sein, aber so wirklich erschließt sich mir der Nutzen da nicht. Da häng ich NAS und Co. doch gleich an die Kabel und nehme für mobile Geräte wie bisher auch irgend ein Wlan.

  2. Re: Anwendungsfall?

    Autor: Mingfu 11.10.16 - 15:39

    Davon abgesehen, dass nicht jeder derart Kabel verlegen will oder kann, ist das erste Problem, dass das 5-GHz-Band mittel- bis langfristig ebenso übernutzt sein wird, wie heute das 2,4-GHz-Band. Auch wenn die Reichweite bei 5-GHz etwas geringer ist, so dass störende Nachbarn nicht mehr ganz so zahlreich sind, so steigt insgesamt der Bandbreitenbedarf weiter an, so dass auch wenige Störer dort auf Dauer nachteilig sind. Und spätestens, wenn die Mobilfunkanbieter ihre Drohung wahr machen, das 5-GHz-Band zur Verstärkung ihrer LTE-Kapazitäten in stark frequentierten Gegenden heranzuziehen, hat man dort entsprechend weitere Störer.

    Auch schränkt die relativ geringe Bandbreite des 5-GHz-Bandes die maximal erreichbaren Datenraten ein. Wenn man also weitere Steigerungen will, muss man auf ein Band gehen, in dem man mehr Bandbreite nutzen kann.

  3. Re: Anwendungsfall?

    Autor: LASERwalker 12.10.16 - 10:47

    In Stadtwohnungen habe ich schon 50+ WLAN Netzwerke gesehen. Du kannst als Faustregel annehmen dass der Störradius, in dem dein WLAN andere Netzwerke beeinträchtigt, etwa dem dreifachen Empfangsradius deines WLANs entspricht.

    802.11ad Router unterstützten immer mehrere Bänder. Das bedeutet: Der Chromecast, der Fernseher, das Tablet und andere Geräte in deinem Wohnzimmer würden das 60GHz verwenden. Die Bandbreite ist hoch (weit über 1 GBit/s). Da die Reichweite gering ist werden dich im Gegenzug die anderen Netze auch nicht so beeinträchtigen.
    Falls du in die Küche gehst schaltet dein Gerät auf 5GHz um. Wenn auf dem Balkon bist auf 2.4 GHz. Es ist sogar noch ein 900MHz Standart angedacht (IEEE 802.11ah).

    So können die bestehenden Frequenzen effizienter verwaltet werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  2. Projektleiter*in Digitalisierung
    Universitätsstadt MARBURG, Marburg
  3. Domänenarchitekt (w/m/d) Komposit
    W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  4. Cloud Engineer AWS (m/w/d)
    Metaways Infosystems GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,89€
  2. 12,49€
  3. 29,99€
  4. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de