1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Labor-Transistor schaltet mit 604 GHz

In 15 Jahren Aldi Standard-Takt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In 15 Jahren Aldi Standard-Takt

    Autor: dabbes 26.04.06 - 13:46

    für jeden PC ;-)

  2. Re: In 15 Jahren Aldi Standard-Takt

    Autor: Naja... 26.04.06 - 13:47

    dabbes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > für jeden PC ;-)
    >
    >


    Und damit kann jeder das Wetter der nächsten 3 Tage über seinem Haus berechnen?

  3. Re: In 15 Jahren Aldi Standard-Takt

    Autor: gulak 26.04.06 - 14:03

    Naja... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > für jeden PC ;-)
    > >
    >
    > Und damit kann jeder das Wetter der nächsten 3
    > Tage über seinem Haus berechnen?


    in 15 jahren kann jeder von zuhause aus unser sonnensystem in echtzeit simulieren ;)

  4. Re: In 15 Jahren Aldi Standard-Takt

    Autor: Broti 26.04.06 - 14:18

    dabbes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > für jeden PC ;-)
    >
    >


    Genau und Toastbrot wird endlich gleichmässig braun...

  5. Re: In 15 Jahren Aldi Standard-Takt

    Autor: MacMyDay 26.04.06 - 14:19

    gulak schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja... schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > dabbes schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > für jeden PC ;-)
    >
    > >
    > > > Und damit kann jeder das
    > Wetter der nächsten 3
    > Tage über seinem Haus
    > berechnen?
    >
    > in 15 jahren kann jeder von zuhause aus unser
    > sonnensystem in echtzeit simulieren ;)


    Auch unterwegs, mit der dann aktuellen Smartphone-Generation
    sicher kein Problem...

  6. Re: In 15 Jahren Aldi Standard-Takt

    Autor: H-BomB 26.04.06 - 15:36

    dabbes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > für jeden PC ;-)
    >

    Es geht hier um Transistoren und nicht um Prozessoren.....


    So Long
    H-BomB

    > http://learn.to/quote/

  7. Re: In 15 Jahren Aldi Standard-Takt

    Autor: H-BomB 26.04.06 - 15:37

    gulak schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > in 15 jahren kann jeder von zuhause aus unser
    > sonnensystem in echtzeit simulieren ;)

    Nur das Sonnensystem? Kann man schon seit Jahren...


    So Long
    H-BomB

    > http://learn.to/quote/

  8. Re: In 15 Jahren Aldi Standard-Takt

    Autor: Tropper 26.04.06 - 15:40

    H-BomB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > für jeden PC ;-)
    >
    > Es geht hier um Transistoren und nicht um
    > Prozessoren.....
    >
    > So Long
    > H-BomB
    >
    > > learn.to

    Ähm, und was ist in deinem Prozessor? Hamster mit Rad? Klabautermann?

    Tropper

  9. Re: In 15 Jahren Aldi Standard-Takt

    Autor: nur so 26.04.06 - 16:10

    gulak schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja... schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > dabbes schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > für jeden PC ;-)
    >
    > >
    >
    > Und damit kann jeder das
    > Wetter der nächsten 3
    > Tage über seinem Haus
    > berechnen?
    >
    > in 15 jahren kann jeder von zuhause aus unser
    > sonnensystem in echtzeit simulieren ;)

    Dmit du keine 15 Jahre warten musst:
    http://www.shatters.net/celestia/
    wünsche eine schöne Reise durch unsere Milchstraße, und ist Freeware ;)

    Gruß


  10. Re: In 15 Jahren Aldi Standard-Takt

    Autor: kobidror 26.04.06 - 16:13

    > Ähm, und was ist in deinem Prozessor? Hamster mit
    > Rad? Klabautermann?
    >
    > Tropper
    Da ja alle Welt von Dualcore redet: natürlich zwei Hamster in zwei Rädern ;)

    Im Ernst. Klar sind in Prozessoren Transistoren verbaut. Aber Millionen davon. Und hier hat man einen! Transistor zu solchen Geschwindigkeiten getrieben. Ich möchte nicht wissen was ein paar Millionen von denen an Hitze abgeben... Die Dinger sind nicht einfach so dahin geklatscht, sondern organisiert worden. Daher ist die Aussage, der noch weit entfernten Serienreife richtig. Das ist nunmal Grundlagenforschung was die Jungs da machen.

  11. und in 30 Jahren der 6 THz Transistor?

    Autor: neocon 26.04.06 - 16:31

    dabbes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > für jeden PC ;-)

    Ich denke eher, dass man nicht den Fehler machen sollte stupide-linear zu denken. In 15 Jahren sind wir vielleicht wieder bei den gute alten 100 MHz CPUs angekommen, die jedoch gleich tausendfach auf einem Wafer eine virtuelle CPU ergeben: 1000 Core?

    Oder die Quantencomputer degradieren die Kryptographie zum Primzahlenspiel, das man mit nahezu beliebigen Schlüsseln in ein paar Stunden spielen kann.


  12. Re: In 15 Jahren Aldi Standard-Takt

    Autor: piffpaff 26.04.06 - 22:00

    das geht heute schon du n00b ;P

    gulak schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > in 15 jahren kann jeder von zuhause aus unser
    > sonnensystem in echtzeit simulieren ;)


  13. Re: In 15 Jahren Aldi Standard-Takt

    Autor: bensch 26.04.06 - 22:48

    piffpaff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das geht heute schon du n00b ;P


    Auf quantenebene? nich? siehste! :D

  14. Re: und in 30 Jahren der 6 THz Transistor?

    Autor: bensch 26.04.06 - 22:55

    neocon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > für jeden PC ;-)
    >
    > Ich denke eher, dass man nicht den Fehler machen
    > sollte stupide-linear zu denken. In 15 Jahren sind
    > wir vielleicht wieder bei den gute alten 100 MHz
    > CPUs angekommen, die jedoch gleich tausendfach auf
    > einem Wafer eine virtuelle CPU ergeben: 1000
    > Core?
    >
    > Oder die Quantencomputer degradieren die
    > Kryptographie zum Primzahlenspiel, das man mit
    > nahezu beliebigen Schlüsseln in ein paar Stunden
    > spielen kann.
    >
    vll. sind wir bis dahin, dank schnellerer (und mit weniger latenz behafteter) Lan/Wan-technik, auch so weit, dass man rechenkapazität mieten kann. einfach kreditkarte einlegen, daumen auf den sensor, und schon werden einem 2 weitere GHz für eine woche gutgeschrieben. ich fänd das klasse. statt videos wie bisher über nacht zu codieren (DivX oder ähnliches) könnte man das dann, gegen ein bischen geld, in einem cluster erledigen lassen. und ich als endkunde würde das garnicht bemerken, weil mein tolles Windows 2050 die vom zentrum zur verfügung gestellte kapazität als virtuellen prozessor einbindet.

    okay, ich gebe zu die vision ist weit hergeholt, aber wenn V-DSL verbreitung findet könnte ich mir sowas für storage durchaus vorstellen.

    so, genug OT :D

  15. Re: und in 30 Jahren der 6 THz Transistor?

    Autor: SteffOn 27.04.06 - 01:19

    bensch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > neocon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > dabbes schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > für jeden PC ;-)
    >
    > Ich denke eher, dass man nicht den Fehler
    > machen
    > sollte stupide-linear zu denken. In 15
    > Jahren sind
    > wir vielleicht wieder bei den
    > gute alten 100 MHz
    > CPUs angekommen, die
    > jedoch gleich tausendfach auf
    > einem Wafer
    > eine virtuelle CPU ergeben: 1000
    > Core?
    >
    > Oder die Quantencomputer degradieren
    > die
    > Kryptographie zum Primzahlenspiel, das
    > man mit
    > nahezu beliebigen Schlüsseln in ein
    > paar Stunden
    > spielen kann.
    >
    > vll. sind wir bis dahin, dank schnellerer (und mit
    > weniger latenz behafteter) Lan/Wan-technik, auch
    > so weit, dass man rechenkapazität mieten kann.
    > einfach kreditkarte einlegen, daumen auf den
    > sensor, und schon werden einem 2 weitere GHz für
    > eine woche gutgeschrieben. ich fänd das klasse.
    > statt videos wie bisher über nacht zu codieren
    > (DivX oder ähnliches) könnte man das dann, gegen
    > ein bischen geld, in einem cluster erledigen
    > lassen. und ich als endkunde würde das garnicht
    > bemerken, weil mein tolles Windows 2050 die vom
    > zentrum zur verfügung gestellte kapazität als
    > virtuellen prozessor einbindet.
    >
    > okay, ich gebe zu die vision ist weit hergeholt,
    > aber wenn V-DSL verbreitung findet könnte ich mir
    > sowas für storage durchaus vorstellen.
    >
    > so, genug OT :D

    Windows 2050? Ich hoffe ja mal, dass es nie dazu kommen wird. Mal ehrlich, 2050 gibts wahrscheinlich nicht mal betriebssysteme sowie heute. Ich sag nur ubiquitous computing. (ok, kann man drüber streiten)
    Aber mal ehrlich. Mein Prof hat gemeint, dass alle diese Sachen wie schnellere Transistoren und Quanten Pcs noch soweit entfernt sind, dass es wahrscheinlciher ist, dass vorher sich irgendwas "einfaches" durchsetzt und alles revolutioniert, an das man heute einfach noch nicht denkt.

    Und was nützen mir die tollen Pc's, wenn Programmier (zu dennen ich mich zähle) und HW-Entwickler es nicht schaffen den Code robuster bzw. intelligenter und Hardware angepasster bzw. dezentralisierter zu machen.

    Das Universum besteht ja auch nicht aus aus einem Prozessor (bzw. Clustern) ;)

  16. Re: und in 30 Jahren der 6 THz Transistor?

    Autor: bensch 27.04.06 - 01:30

    klar kann man über ubicomp streiten, aber wenn man die parallelisierung, die heute in den bereichen storage (raid) und processing (multicore) mal konsequent weiterdenkt, mündet das ganze durchaus in UbiComp!

    aber das schöne an der zukunft ist ja, dass man sie nicht kennt ;); trotzdem ist die informatik etwas vorhersagbarer als manch anderes thema, denn: es wird immer besser :D

  17. Re: und in 30 Jahren der 6 THz Transistor?

    Autor: :-) 27.04.06 - 01:42

    SteffOn schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und was nützen mir die tollen Pc's, wenn
    > Programmier (zu dennen ich mich zähle) und
    > HW-Entwickler es nicht schaffen den Code robuster
    > bzw. intelligenter und Hardware angepasster bzw.
    > dezentralisierter zu machen.
    >
    > Das Universum besteht ja auch nicht aus aus einem
    > Prozessor (bzw. Clustern) ;)
    >


    Die Hardware-Entwickler hätten die geringsten Probleme damit. Man sollte sich mal an vergangene Zeiten erinnern, als es noch keine Microprozessoren gab. Da wurde alles mit einfachen Chips auf einer 19" Platine selbst zusammengestrickt. Zu dieser Zeit gab es auch schon Multi-CPU-Platinen, weil für viele Anwendungen die 10 oder 20 MHz nicht ausreichten. Das alles war dann eingeschlafen, weil ein fertiger Prozessorchip mit einer CPU schneller laufen konnte.

    Nun sind hier die Leistungsgrenzen erkennbar, also wiederholt man das, was es schon einmal gab: Man packt jetzt viele CPUs in einen Chip...

  18. Re: und in 30 Jahren der 6 THz Transistor?

    Autor: executor 27.04.06 - 05:43

    neocon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > für jeden PC ;-)
    >
    > Ich denke eher, dass man nicht den Fehler machen
    > sollte stupide-linear zu denken. In 15 Jahren sind
    > wir vielleicht wieder bei den gute alten 100 MHz
    > CPUs angekommen, die jedoch gleich tausendfach auf
    > einem Wafer eine virtuelle CPU ergeben: 1000
    > Core?
    >
    > Oder die Quantencomputer degradieren die
    > Kryptographie zum Primzahlenspiel, das man mit
    > nahezu beliebigen Schlüsseln in ein paar Stunden
    > spielen kann.
    >
    >

    ein 1000core wäre nicht rentabel weil er zu viel die-fläche hat
    -> es ist eine sehr geringe Ausbeute
    und willst du mehrere 10000 € für deine Cpu ausgeben?

  19. Re: und in 30 Jahren der 6 THz Transistor?

    Autor: kolbenrueckholfeder 27.04.06 - 06:54

    executor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > neocon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > dabbes schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > für jeden PC ;-)
    >
    > Ich denke eher, dass man nicht den Fehler
    > machen
    > sollte stupide-linear zu denken. In 15
    > Jahren sind
    > wir vielleicht wieder bei den
    > gute alten 100 MHz
    > CPUs angekommen, die
    > jedoch gleich tausendfach auf
    > einem Wafer
    > eine virtuelle CPU ergeben: 1000
    > Core?
    >
    > Oder die Quantencomputer degradieren
    > die
    > Kryptographie zum Primzahlenspiel, das
    > man mit
    > nahezu beliebigen Schlüsseln in ein
    > paar Stunden
    > spielen kann.
    >
    > ein 1000core wäre nicht rentabel weil er zu viel
    > die-fläche hat
    > -> es ist eine sehr geringe Ausbeute
    > und willst du mehrere 10000 € für deine Cpu
    > ausgeben?
    >

    meinst so teuer, wie 1995 ein terabyte festplattenplatz?

    lass mich rechnen, duerften so 180000 teuronen gewesen sein.

    voellig unrentabel, gar unbezahlbar fuer den massenmarkt, gelle?

  20. Re: und in 30 Jahren der 6 THz Transistor?

    Autor: awefawefawef 27.04.06 - 08:14

    executor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ein 1000core wäre nicht rentabel weil er zu viel
    > die-fläche hat
    > -> es ist eine sehr geringe Ausbeute
    > und willst du mehrere 10000 € für deine Cpu
    > ausgeben?

    Schon? Nun ja, das ist abhängig von der Fläche einer einzelnen CPU. Ich denke eher dass das parallelisieren auf 1000 Cores das Hauptproblem wäre :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Handwerkskammer für München und Oberbayern, München
  2. Campact e.V., deutschlandweit (Home-Office möglich)
  3. Delkeskamp Verpackungswerke GmbH, Nortrup bei Osnabrück
  4. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor