1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Labor-Transistor schaltet mit 604 GHz

ne

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ne

    Autor: ne 26.04.06 - 14:00

    nö aber damit kannst du das dann aktuelle windows einigermassen flüssig benutzen

  2. Re: ne

    Autor: Nines 26.04.06 - 14:09

    ne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nö aber damit kannst du das dann aktuelle windows
    > einigermassen flüssig benutzen


    Neues Thema != Antworten

  3. Re: ne

    Autor: Oha 26.04.06 - 15:27

    ne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nö aber damit kannst du das dann aktuelle windows
    > einigermassen flüssig benutzen

    Schön dass auch diese Diskussion wieder auf "Windows ist Bockmist benutzt gefälligst Linux ihr n00bs!!!1111einseinself" hinausläuft.

    Danke für Deinen Beitrag. Geh jetzt spielen.

  4. Re: ne

    Autor: William Zard 26.04.06 - 16:16

    ne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nö aber damit kannst du das dann aktuelle windows
    > einigermassen flüssig benutzen

    Nee Du, bei dem Takt kannst Windows nimmer benutzen, die ganzen Viren/Spyware Waarnungen und anderen Fehlermeldungen popen so schnell auf, da kommt kein User mehr mit dem Wegklicken hinterher ... und falls Du meinst Linux schneidet bei dem Takt besser ab, ist das auch falsch, Linux wäre mit diesem Takt so schnell, Du würdest gar nichts mehr davon sehen und damit wäre es auch endgültig und unwiederbringlich unbenutzbar ... möglicherweise wäre der Mac mit der seinem Aqua bdafür geeignet, aber ich fürchte bei dem Takt verdampft das Aqua einfach, die Oberfläche ist futsch und übrig bleibt nur ein glasklarer Blick auf 'nen Haufen Elektronik ...

  5. Re: ne

    Autor: Naja... 26.04.06 - 16:28

    William Zard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ne schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > nö aber damit kannst du das dann aktuelle
    > windows
    > einigermassen flüssig benutzen
    >
    > Nee Du, bei dem Takt kannst Windows nimmer
    > benutzen, die ganzen Viren/Spyware Waarnungen und
    > anderen Fehlermeldungen popen so schnell auf, da
    > kommt kein User mehr mit dem Wegklicken hinterher
    > ... und falls Du meinst Linux schneidet bei dem
    > Takt besser ab, ist das auch falsch, Linux wäre
    > mit diesem Takt so schnell, Du würdest gar nichts
    > mehr davon sehen und damit wäre es auch endgültig
    > und unwiederbringlich unbenutzbar ...
    > möglicherweise wäre der Mac mit der seinem Aqua
    > bdafür geeignet, aber ich fürchte bei dem Takt
    > verdampft das Aqua einfach, die Oberfläche ist
    > futsch und übrig bleibt nur ein glasklarer Blick
    > auf 'nen Haufen Elektronik ...
    >

    Geil, thx für den Kurz-Vor-Feierabend-Lacher!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. NetApp Deutschland GmbH, Hamburg, Berlin
  3. MVV Energie AG, Mannheim
  4. Madsack PersonalManagement GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 10.12., 17 Uhr)
  2. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Eagle 8G für 532,58€, PNY GeForce RTX 3090 XLR8 Gaming Revel...
  3. (u. a. MSI GEFORCE RTX 3060 TI GAMING X TRIO für 599€)
  4. (u. a. Nintendo Joy-Con 2er-Set für 54,99€, Targus 2-in-1 Stylus & Kugelschreiber Eingabestift...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
    Star Wars
    Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

    Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
    Ein Nachruf von Peter Osteried

    1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
    2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
    3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

    RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
    RCEP
    Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

    China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
    2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
    3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst