Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Reform beschlossen: Bundestag erlaubt…

Und schon sind die Terroristen ihrem Ziel...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und schon sind die Terroristen ihrem Ziel...

    Autor: smarty79 21.10.16 - 12:45

    ... unsere freiheitlichen Werte durch ihre kranken Vorstellungen zu ersetzen, einen Schritt näher gekommen.

    Das blöde an der Sache: Alle in letzter Zeit vereitelten Attentate auf deutschem Boden sind letztlich durch geheimdienstliche Informationen verhindert worden. In Belgien gilt ja der Geheimdienst mittlerweile quasi als Hauptschuldiger, weil er offensichtlich schlampig gearbeitet hat.

    Blöd sich entscheiden zu müssen, was man lieber noch machen kann: Wirklich vertraulich Kommunizieren ODER sorglos an Großveranstaltungen teilnehmen. Beides zusammen scheint nicht mehr lange möglich zu sein...

  2. Re: Und schon sind die Terroristen ihrem Ziel...

    Autor: KnutRider 21.10.16 - 12:49

    Naja, die Frage ist doch: Warum gibt es hier überhaupt (versuchte) Anschläge?
    Achja, weil wir dort unten Krieg spielen, weil wir Waffen dahin liefern.
    Mit "wir" meine ich die westliche Welt.

  3. Re: Und schon sind die Terroristen ihrem Ziel...

    Autor: CopyUndPaste 21.10.16 - 13:05

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, die Frage ist doch: Warum gibt es hier überhaupt (versuchte)
    > Anschläge?
    > Achja, weil wir dort unten Krieg spielen, weil wir Waffen dahin liefern.
    > Mit "wir" meine ich die westliche Welt.

    +

  4. Re: Und schon sind die Terroristen ihrem Ziel...

    Autor: Fuchur 21.10.16 - 13:19

    +1

  5. Re: Und schon sind die Terroristen ihrem Ziel...

    Autor: Trockenobst 22.10.16 - 10:20

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achja, weil wir dort unten Krieg spielen, weil wir Waffen dahin liefern.
    > Mit "wir" meine ich die westliche Welt.

    D.h. du bist für "freie Zonen", "Kalifate", also "appeasement"?

    Zeige mir Geschichtlich wie das jemals funktioniert hat. In Afrika gibt es genügend "gesetzlose Zonen". Nur will niemand mit Irren leben, schon gar keine Frauen. Das erklärt dann auch warum man diese ständig aus den "nicht freien Zonen" entführen muss. Es wird hier niemals Frieden geben, wenn eine Seite diesen nicht akzeptiert.

    Das in diesen "freien Zonen" praktisch nur verblendete Irre leben, ist inzwischen dokumentiert. Auch haben diese Irren keine "Geschäftsmodelle". Eine Gesellschaft die nur auf Totalüberwachung, Faustrecht und Irrsinn beruht, braucht einen Riesen Sicherheitsapparat der unglaublich viel Resourcen kostet. Deswegen sind Ölquellen, Minen und andere Resourcen mit garantiertem Umsatz so gern gesehen bei Warlords und anderen Spinnern.

    In Ruhe lassen funktioniert nicht. Das Geschwür würde nur jahrzehntelang schlimmste moralische Verfehlungen vorbringen. Und mit Reden kriegt man die zu nichts, solange sie Resourcen haben tun die was sie wollen. Die hören nie auf.

  6. Re: Und schon sind die Terroristen ihrem Ziel...

    Autor: plutoniumsulfat 22.10.16 - 18:21

    Lieber dafür sorgen, dass auch mindestens jeder Terrorist seine halbe Familie verliert, dann werden die bestimmt viel friedlicher!

  7. Re: Und schon sind die Terroristen ihrem Ziel...

    Autor: Moe479 23.10.16 - 00:56

    nein mit reden nicht, nur mit der tatsächlichen teilung von wohlstand.

    was meinst du macht einen menschen radikal, ist es die aufstachelung eines predigers oder die not keinen anderen/friedlicheren ansatzpunkt auf teilhabe mehr greifen zu können?

    frieden erkauft man sich immer, sei es mit blutzoll oder matriellem ablass.

    und moralisch ist der mensch faktisch nur insoweit wie er sich seine moral gerade definiert, damit ist jeder mensch moralisch bei dem was er tut, er ist ein selbstgerechtes wesen. da wir damit alle moralisch sind fällt dieser ansatz deinerseits als begründung flach bzw. ist in die glaubensecke einzuodnen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.16 01:08 durch Moe479.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Etkon GmbH, Gräfelfing
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Leak: NordVPN wurde gehackt
    Leak
    NordVPN wurde gehackt

    Beim VPN-Anbieter NordVPN gab es offenbar vor einiger Zeit einen Zwischenfall, bei dem ein Angreifer Zugriff auf die Server und private Schlüssel hatte. Drei private Schlüssel tauchten im Netz auf, einer davon gehörte zu einem inzwischen abgelaufenen HTTPS-Zertifikat.

  2. Onlinehandel: Verdorbene Lebensmittel auf Amazon Marketplace
    Onlinehandel
    Verdorbene Lebensmittel auf Amazon Marketplace

    In den USA erhalten Amazon-Kunden immer wieder abgelaufene und teilweise sogar verdorbene Lebensmittel, die über den Marketplace verkauft werden. Amazon sagt, dass ein System aus menschlichen Aufpassern und einer KI für Sicherheit sorgen soll - immer funktioniert das allerdings nicht.

  3. Arbeit im Amt: Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
    Arbeit im Amt
    Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

    Ämter als Arbeitgeber haben einen schlechten Ruf. Zu Recht oder ist das ein Vorurteil? Ein junger Fachinformatiker erzählt von seinem Arbeitsalltag in Unternehmen und einer Behörde.


  1. 12:55

  2. 12:40

  3. 12:03

  4. 11:31

  5. 11:16

  6. 11:01

  7. 10:37

  8. 10:10