1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Antennenfernsehen: DVB-T2…

Wozu?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu?

    Autor: derdiedas 24.10.16 - 13:48

    Wer hat denn heute kein Kabel oder Sat TV daheim? DVB-T2 ist nur für einige Camper (Die haben meist eh SAT) und einige andere Randbereiche noch interessant.

    Die Grundproblem für DVB-T2 sind:

    - Konkurrenz durch Sat und Kabel TV
    - Verprellung ehemaliger DVB-T Kunden
    - Konkurrenz durch Streaming Lösungen wie Netflix, Amazon Prime und Co.
    - Konkurrenz durch das Internet im allgemeinen (nachrichten bekommt man auch ohne die Tagesschau)

    Kurzum die Investitionen in DVB-T2 sind recht riskant. Die Möglichkeit das das Projekt in ein paar Jahren (auch durch bessere Mobilfunkabdeckung) komplett obsolet wird ist extrem groß.

    Ich gebe DVB-T2 weniger als 10 Jahre dann ist es Geschichte.

    Gruß ddd

  2. Re: Wozu?

    Autor: nille02 24.10.16 - 14:08

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer hat denn heute kein Kabel oder Sat TV daheim?

    Jemand der kein Kabel haben möchte und der Vermieter kein Sat duldet. Auch die Kosten sind geringer, wenn man mit dem Angebot bedient ist.

    Kabel kostet bei Vodafone 18,99¤ im Monat. Dazu kommen noch mal GEZ mit 17,50. Also 36,49¤ im Monat nur fürs Fernsehen und Radio.

    DVB-T2 kommt auf 5.75¤ im Monat. Dazu die GEZ und man ist bei 23,25¤

    > DVB-T2 ist nur für einige
    > Camper (Die haben meist eh SAT) und einige andere Randbereiche noch
    > interessant.

    Bei unserem Stammcampingplatz haben die alle DVB-T, eben weil man nichts ausrichten muss und die Empfänger günstig sind.

    > Die Grundproblem für DVB-T2 sind:
    >
    > - Konkurrenz durch Sat und Kabel TV

    DVB-T ist nun mal keine direkte Konkurrenz für diese beiden.

    > - Konkurrenz durch Streaming Lösungen wie Netflix, Amazon Prime und Co.

    Bieten die denn auch ähnliche Shows an? Meine Mutter steht auf diese Koch- und Tanzshows. Auch mag sie lieber die deutschen Serienproduktionen. Bei den Streamern gibt es für sie kein ausreichendes Angebot.

    > - Konkurrenz durch das Internet im allgemeinen (nachrichten bekommt man
    > auch ohne die Tagesschau)

    Im Internet filterst du für dich uninteressante Nachrichten einfach aus. Die Tagesschau oder ein anderes Nachrichtenformat sind da breiter gestreut.

    > Kurzum die Investitionen in DVB-T2 sind recht riskant. Die Möglichkeit das
    > das Projekt in ein paar Jahren (auch durch bessere Mobilfunkabdeckung)
    > komplett obsolet wird ist extrem groß.
    >
    > Ich gebe DVB-T2 weniger als 10 Jahre dann ist es Geschichte.

    Das hängt davon ab ob die Mobilfunkanbieter auch LTE Broadcast/Multicast nutzen wollen.

  3. Re: Wozu?

    Autor: Koto 24.10.16 - 15:28

    [quote]Wer hat denn heute kein Kabel oder Sat TV daheim?[/quote]

    Sehr viele.

    Kabel liegt nicht überall. Und eine Schüssel geht auch nicht immer. Oft Baulicher Natur oder Vermieter untersagt es.

    Dazu ist auch nicht jeder bereit fürs Kabel zu bezahlen.

    >Konkurrenz durch Streaming Lösungen wie Netflix, Amazon Prime und Co.

    Das zeigt mir immer das einige doch einen beschränkten Horizont haben. Das TV besteht doch nicht nur aus Ami Serien und Filme. Ich weiß die Anbieter haben auch anderes als Ami aber das ist nur recht wenig. Überwiegend bestehen die Alternativen eben auf Ami kram. Und da 90% Serien.

    Das einige ihre Gewohnheiten auf alle Projizieren finde ich immer interessant.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.555,00€ (Bestpreis!)
  2. 49,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Galaxy Tab S6 Lite für 299,99€, Nintendo Ring Fit Adventure für 79,99€, Samsung Galaxy...
  4. (u. a. 24-Stunden-Deals, Sandisk Ultra 3D 2 TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED TV für 1.839...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme