1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts Powershell für…

Wo ist der andere Weg von MS?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist der andere Weg von MS?

    Autor: pythoneer 26.10.16 - 10:13

    Der Autor beschreibt das Microsoft einen anderen Weg eingeschlagen hätte, dass kann ich so nicht erkennen. Die Strategie von Microsoft ist seit jeher „Embrace, extend and extinguish“* und seitdem Microsoft Linux nicht mehr einfach nur ignorieren oder sich drüber lustig machen kann, sind sie halt in die "Embrace-Phase" über gegangen. Wo hat sich da jetzt was geändert? Sollte das Früchte tragen was Microsoft da macht, dann werden später proprietäre Erweiterungen kommen die man nicht mehr nach "stock-linux" übertragen kann (irgendwas mit exchange?) und schon sind wir in der zweiten Phase ..

    Also ich kann da erst einmal beim besten Willen keine geänderte Strategie sehen – zumal Abspaltungen und Tochtergesellschaften von Microsoft immer noch fleißig als Patentrolle agieren und es Linux in vielen Bereichen schwer macht (usb-hubs mit Linux Unterstützung etc.). Dazu möchte ich nur noch an das Windows 10 Anniversary Update erinnern, was gerne mal Linux Partitionen löscht. Anderer Weg & MS Loves Linux sieht für mich anders aus.

    Microsoft erweitert einfach sein Geschäftsfeld aus wirtschaftlichem Ansporn heraus –
    wogegen nichts einzuwenden ist, eine Firma muss und soll Geld verdienen. Aber man sollte sich auch nicht so blauäugig gegen und meinen Microsoft sei jetzt irgendwie "lieb und gut ... hip und Linux ❤". Es ist eine Firma die Geld verdient und keine ❤ verteilt.


    * https://de.wikipedia.org/wiki/Embrace,_Extend_and_Extinguish

  2. Re: Wo ist der andere Weg von MS?

    Autor: ww 26.10.16 - 10:56

    +1

    Sie waren schon immer die Geier und werden es auch bleiben. Nichts geschah aus "Liebe" zu Menschen, IT oder Kunden. Sie haben über Jahrzehnte die Entwicklung der IT und des Internets massiv behindert mit Ihren Patenten und Monopolen.

    Allerdings haben sie es geschafft schlechte Produkte als Standard zu etablieren und auf diese Art und Weise die ganze Welt zu der Meinung zu bringen, dass "Computer halt so sind".

  3. Re: Wo ist der andere Weg von MS?

    Autor: awgher 26.10.16 - 11:12

    Und wie soll Extinguish funktionieren? Kannst du das auch erklären?
    Microsoft hat den code unter open source Lizenzen freigegeben. Das lässt sich nicht mehr einfach zurück nehmen.
    Im Gegenteil: Microsoft geht sogar das Risiko ein, das ein anderer den Code nimmt, besser anpasst und dann zum Standard wird.
    Deswegen auch so eine offene Entwicklung.

    Und wie bitte soll es möglich ein, proprietäre Erweiterungen in den Linux Kernel einzupflegen? Außer FUD kann ich deinen Beitrag nichts entnehmen. Linus Torvalds ist da zum Glück etwas schlauer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.16 11:17 durch awgher.

  4. Re: Wo ist der andere Weg von MS?

    Autor: nicoledos 26.10.16 - 11:47

    Die Freigabe des Codes ist nicht alles. Ein Blick auf Oracle und IBM sollte manchen in die Realität zurück holen.

    Zum einen kann viel Kontrolle durch die Wahl der Lizenz und Spiel mit Namensrechten ausgeübt werden. Man brauch sich nur das so freie Java ansehen und diverse Verfahren zu MS (J++) und Google (Dalvik, Android).

    Auch befreit eine OSS-Lizenz noch lange nicht automatisch von Patenten. Ein Fork kann sich schnell einer Patentklage ausgesetzt sehen.

    Schließlich kann ein OSS-Projekt auch fallen gelassen werden oder wird unter Kontrolle vor sich hin vegetieren gelassen. Beispiele gibt es genug.

  5. Re: Wo ist der andere Weg von MS?

    Autor: pythoneer 26.10.16 - 12:35

    awgher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie soll Extinguish funktionieren? Kannst du das auch erklären?

    So wie in der Vergangenheit auch, mit den offenen Office Formaten? Diese sind offen und jeder kann sie nachbauen (Libreoffice etc.) nur benutzt Microsoft proprietäre Standards (z.b. Schriften), die dazu führen, dass MS Office Dokumente unter anderer Software "kaputt" sind (weil anderes Layout etc.)

    > Microsoft hat den code unter open source Lizenzen freigegeben. Das lässt
    > sich nicht mehr einfach zurück nehmen.

    Braucht es auch nicht.

    > Im Gegenteil: Microsoft geht sogar das Risiko ein, das ein anderer den Code
    > nimmt, besser anpasst und dann zum Standard wird.
    > Deswegen auch so eine offene Entwicklung.

    Völlig irrelevant.


    > Und wie bitte soll es möglich ein, proprietäre Erweiterungen in den Linux
    > Kernel einzupflegen?

    Wer hat das behauptet? Microsoft muss dafür gar nichts in den LinuxKernel bringen, dass kann alles auf Userland geschehen. Wie ich als Beispiel schon nannte könnte MS zum Beispiel Exchange für das Linux-Subsystem verfügbar machen, was aber nicht auf einem normalen Ubuntu laufen würde. Dafür muss Microsoft den Kernel gar nicht anfassen.

    > Außer FUD kann ich deinen Beitrag nichts entnehmen.

    Schade für dich.

    > Linus Torvalds ist da zum Glück etwas schlauer.

    Warum sollte er etwas schlauer sein? (Natürlich ist er das) Ich kann aber den Zusammenhang deines Kommentars nicht erkennen. Linus Torvald ist kein Kellernerd der sich aus ideologischen Gründen gegen Microsoft stellt, natürlich spricht er mit großen Softwarehäusern. Ich hoffe du bist nicht der Meinung, dass Torvald – weil er mit Microsoft verkehrt – mit einem PRO MS T-Shirt durch die Gegend läuft. Und ich weiß auch gar nicht, was das für ein trauriger Versuch war, es gibt im Leben nicht für FanBOIs und HatR, man kann eine Sache auch einfach mal neutral betrachten ohne sich auf eine Seite zu stellen. Microsoft ist ein großer Konzern. Und so wie jeder große Konzern wollen die Geld machen, wer glaubt die haben vor Liebe❤ zu verbreiten ist ganz schön blauäugig. Und so schlau ist Linus jedenfalls das nicht zu machen.

  6. Re: Wo ist der andere Weg von MS?

    Autor: crazy_crank 26.10.16 - 13:38

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Und ich weiß auch gar
    > nicht, was das für ein trauriger Versuch war, es gibt im Leben nicht für
    > FanBOIs und HatR, man kann eine Sache auch einfach mal neutral betrachten
    > ohne sich auf eine Seite zu stellen. Microsoft ist ein großer Konzern.

    Dein Beitrag ist aber nicht wirklich neutral. Du positionierst dich klar gegen Microsoft und gehst einfach mal davon aus, dass sie das nur machen, um Linux zu bodigen (so klingt jedenfalls dein Eingangspost). Dass Microsoft geld verdienen will ist klar. Deshalb öffnen sie sich im Moment auch immer mehr, da eine offene Plattform, die auf mehreren System funktioniert (.NET, PS, etc.) für Entwickler einfach interessanter ist. Ganz abgesehen, dass MS auch immer mehr auf die Cloud-Schiene geht, und die Cloud nur funktioniert, wenn die Entwickler die Möglichkeiten haben, die sie benötigen

  7. Re: Wo ist der andere Weg von MS?

    Autor: pythoneer 26.10.16 - 15:22

    crazy_crank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Beitrag ist aber nicht wirklich neutral.

    Warum und woran machst du das fest?

    > Du positionierst dich klar gegen Microsoft und gehst einfach mal davon aus, dass sie das nur machen, um Linux zu bodigen (so klingt jedenfalls dein Eingangspost).

    Wo positioniere ich mich gegen Microsoft? Ich zähle nur Fälle aus der Vergangenheit auf, auch explizit die nach der "Microsoft ❤ Linux" Sache.

    Das einzige was ich selber als Positionierung erkennen könnte wäre:

    > Microsoft erweitert einfach sein Geschäftsfeld aus wirtschaftlichem Ansporn heraus –
    wogegen nichts einzuwenden ist, eine Firma muss und soll Geld verdienen.

    Jedoch ist das A) wertneutral (meiner Meinung nach) und B) offensichtlich nicht nur auf Microsoft bezogen, weil damit ja auch jede weitere Firma gemeint wäre – eine Kritik auf die Gewinnabsichten einer Firma könnte ich gelten lassen – weil unscharf von mir formuliert – was aber als Kapitalismuskritik völlig unpassend wäre, da dass nichts fundamental mit Microsoft zu tun hätte.

    > Deshalb öffnen sie sich im Moment
    > auch immer mehr, da eine offene Plattform, die auf mehreren System
    > funktioniert (.NET, PS, etc.) für Entwickler einfach interessanter ist.
    > Ganz abgesehen, dass MS auch immer mehr auf die Cloud-Schiene geht, und die
    > Cloud nur funktioniert, wenn die Entwickler die Möglichkeiten haben, die
    > sie benötigen

    Eben, dass sage ich ja auch! Nur warum sollte das eine Kursänderung von Microsoft sein? Es gibt offene Office Formate, es gab Internet Explorer auf dem Mac, Office für Mac ... etc. lange bevor Microsoft einen angeblichen Kurswechsel hatte. Wo ist da jetzt was fundamental anders? Wenn es sich rechnet ist Microsoft offen (wie jede andere Firma).

  8. Re: Wo ist der andere Weg von MS?

    Autor: a user 26.10.16 - 15:33

    crazy_crank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pythoneer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Und ich weiß auch gar
    > > nicht, was das für ein trauriger Versuch war, es gibt im Leben nicht für
    > > FanBOIs und HatR, man kann eine Sache auch einfach mal neutral
    > betrachten
    > > ohne sich auf eine Seite zu stellen. Microsoft ist ein großer Konzern.
    >
    > Dein Beitrag ist aber nicht wirklich neutral. Du positionierst dich klar
    > gegen Microsoft und gehst einfach mal davon aus, dass sie das nur machen,
    > um Linux zu bodigen (so klingt jedenfalls dein Eingangspost).
    Basierend auf der Historie ist das ein verdammt naheliegender Schluss.
    Es gibt einfach NICHTS in der Verganheit von Microsoft, dass irgendwas anderes vermuten lassen könnte. MS hat seit seiner Existenz geklaut und vernichtet und verleumdet.

    Es könnte natürlich heute anders sein, aber es gibt bisher zumindest nichts aus der Vergangheit, dass dafür sprechen könnte.

  9. Re: Wo ist der andere Weg von MS?

    Autor: n0x30n 26.10.16 - 15:34

    Und deswegen gibt es ja auch immer die entsprechenden Patent Promises seitens Microsoft. Sowas gab es seitens der Anderen Hersteller die du genannt hast nicht.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Open_Specification_Promise
    https://msdn.microsoft.com/en-us/openspecifications/

    Google hätte zum Beispiel von Anfang an auf .NET setzen sollen anstatt auf Java, dann hätten sie das Problem nicht gehabt, aber das fiele denen ja im Traum nicht ein Technologie von ihrem Erzfeind einzusetzen.

  10. Re: Wo ist der andere Weg von MS?

    Autor: n0x30n 26.10.16 - 15:37

    > Es könnte natürlich heute anders sein, aber es gibt bisher zumindest nichts
    > aus der Vergangheit, dass dafür sprechen könnte.

    Außer der neuen Geschäftsführung natürlich.

  11. Re: Wo ist der andere Weg von MS?

    Autor: a user 26.10.16 - 15:43

    n0x30n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und deswegen gibt es ja auch immer die entsprechenden Patent Promises
    > seitens Microsoft. Sowas gab es seitens der Anderen Hersteller die du
    > genannt hast nicht.
    >
    > en.wikipedia.org
    > msdn.microsoft.com
    >
    > Google hätte zum Beispiel von Anfang an auf .NET setzen sollen anstatt auf
    glücklicherweise haben sie den schrott nicht genommen.
    > Java,
    sie haben doch gar nicht java genommen, sondern nur die api.
    > dann hätten sie das Problem nicht gehabt,
    da sie java ja nicht verwendet haben war damit auch nicht zu rechnen. das oracle urheberrechtsklage für APIs eingeleitet hat, hat ALLE überrascht. Tu bitte nicht so, als wäre das abzusehen gewesen.
    > aber das fiele denen ja im
    > Traum nicht ein Technologie von ihrem Erzfeind einzusetzen.
    MS ist kein Erzfeind von Google.

  12. Re: Wo ist der andere Weg von MS?

    Autor: n0x30n 26.10.16 - 16:23

    > sie haben doch gar nicht java genommen, sondern nur die api.
    Naja und das war ja das Problem. Google hat praktisch ein Superset der Java API erstellt und das war laut deren Patentzulassungen nicht zulässig gewesen. Subsets waren ok, weswegen ja auch diverse anderen JVM Implementierungen kein Problem sind.
    Das .NET Framework hingegen kann auch "gesupersettet" werden, so wie es ja auch das Mono Framework macht. Da hat MS kein Problem mit und so steht es auch in den Patent Grants.

    > da sie java ja nicht verwendet haben war damit auch nicht zu rechnen. das
    > oracle urheberrechtsklage für APIs eingeleitet hat, hat ALLE überrascht. Tu
    > bitte nicht so, als wäre das abzusehen gewesen.

    sie haben aber eine eigene JVM gebaut. Darum ging es. Nicht um die Programmiersprache.
    Ist ja nicht mein Problem, wenn Sun so bescheuert ist und der VM, dem Framework und der Programmiersprache alles den gleichen Namen gibt. So kann man natürlich zwischen den drei Dingen auch nicht unterscheiden.

    > MS ist kein Erzfeind von Google.
    Noch nicht bemerkt?
    Während MS überall schöne Google Schnittstellen in seine Software einbaut entfernt MS die überall aus seiner Software.
    maps.google.de verweigert seinen Dienst, wenn die Browser-ID "windows Phone" enthält und sagt, dass es nicht funktionieren würde. Ändert man die ID funktioniert die Seite einwandfrei.
    Microsoft erstellt eine offizielle YouTube app für sein windows Phone und Google blockiert diese und macht sie unbenutzbar. Kein youtube auf Windows Phone.

    Echt toll dieses Google.
    Währenddessen kann man unter Windows seine G-Mail Konten integrieren oder Google Accounts mit windows diensten verknüpfen. Don't be evil my ass.

  13. Re: Wo ist der andere Weg von MS?

    Autor: User_x 26.10.16 - 22:31

    Ja, aber WO ist der Benefit für MS???

  14. Re: Wo ist der andere Weg von MS?

    Autor: a user 27.10.16 - 10:44

    n0x30n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >
    > > MS ist kein Erzfeind von Google.
    > Noch nicht bemerkt?
    > Während MS überall schöne Google Schnittstellen in seine Software einbaut
    > entfernt MS die überall aus seiner Software.
    ich glaube du weißt nicht was "Erzfeind" bedeutet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Product Owner Microsoft Dynamics NAV (m/f/d)
    Autodoc AG, Berlin, Moldawien, Ukraine, Polen, Tschechische Republik (Home-Office)
  3. Senior IT-Projektmanager Cloud (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal, Schwäbisch Gmünd
  4. Cyber Security Manager (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Titanfall 2 PC für 6,99€, Die Sims 4 PC für 4,99€)
  2. 36,99€
  3. (u. a. PS Plus 12 Monate 39,99€, Demon's Souls PS5 für 44,99€, The Last of Us Part 2 PS4 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de