1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Regierung plant den "Super-DMCA"

Land der unbegrezten Möglichkeiten

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Land der unbegrezten Möglichkeiten

    Autor: Autor 27.04.06 - 09:51

    Hut ab USA. Dich wird man irgendwann im Erdloch wiederfinden. Und Saddam wird euer Präsident.

  2. Re: Land der unbegrezten Möglichkeiten

    Autor: Liberdad 27.04.06 - 10:18

    Gruselig...wirklich gruselig..
    Ein Wortspiel von "Wir sind Helden" glaub ich meinte "Land der beschränkten Unmöglichkeiten" - passt hier irgendwie..
    Schlechte Regierungen hatte jedes Land mal (wir sogar 12 jahre lang, die Amis hatten Georgy bislang nur die Hälfte der Zeit), aber dass die Amis das alles wortlos fressen..muss wohl noch der fette Burger im Mund sein..
    Andererseits können wir Deutschen uns doch freuen, nun sind in der Geschichte der Moderne nicht mehr wir die einzigen, die die Welt mit Krieg übersäht haben, Kriegsverbrechen begangen haben und Lager erbaut haben...

  3. Re: Land der unbegrezten Möglichkeiten

    Autor: Aufklärer 27.04.06 - 10:22

    Die USA streben seit ihrer Gründung die Weltherrschaft an. Imperialismus in Reinstform, gestützt auf totaler wirtschaftlicher Kontrolle und Marktbeherrschung.

    Buchtip: "Der Moloch".

    Jeder der gegen die USA ist hat meine Sympathie, lieber zehn Staaten mit Osamas und Husseins als eine USA.

  4. Re: Land der unbegrezten Möglichkeiten

    Autor: SSnew 27.04.06 - 10:36

    Liberdad schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gruselig...wirklich gruselig..
    > Ein Wortspiel von "Wir sind Helden" glaub ich
    > meinte "Land der beschränkten Unmöglichkeiten" -
    > passt hier irgendwie..
    > Schlechte Regierungen hatte jedes Land mal (wir
    > sogar 12 jahre lang, die Amis hatten Georgy
    > bislang nur die Hälfte der Zeit), aber dass die
    > Amis das alles wortlos fressen..muss wohl noch der
    > fette Burger im Mund sein..
    > Andererseits können wir Deutschen uns doch freuen,
    > nun sind in der Geschichte der Moderne nicht mehr
    > wir die einzigen, die die Welt mit Krieg übersäht
    > haben, Kriegsverbrechen begangen haben und Lager
    > erbaut haben...
    >

    in der Tat. Der neue HITLER NOT made in Germany laesst gruessen!

  5. Re: Land der unbegrezten Möglichkeiten

    Autor: DirkBS 27.04.06 - 10:44

    > Re: Land der unbegrezten Möglichkeiten

    Wohl eher Land des unbegrenzten Wahnsinns !

  6. Re: Land der unbegrezten Möglichkeiten

    Autor: dann hau doch ab! 27.04.06 - 10:45

    Aufklärer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die USA streben seit ihrer Gründung die
    > Weltherrschaft an. Imperialismus in Reinstform,
    > gestützt auf totaler wirtschaftlicher Kontrolle
    > und Marktbeherrschung.
    >
    > Buchtip: "Der Moloch".
    >
    > Jeder der gegen die USA ist hat meine Sympathie,
    > lieber zehn Staaten mit Osamas und Husseins als
    > eine USA.


    Ich will und kann auf diese These jetzt nicht so eingehen wie es nötig wäre, aber lass bitte die Kirche im Dorf. Bush-Junta ist scheisse, Amis egozentrisch und nicht alles was dort passiert ist logisch, und der DMCA richtiger Mist. Zugegeben.

    Aber: Denk bitte einfach nur daran, wem Du Deine Freiheit zu verdanken hast. Und überleg, bevor Du so ein überflüssiges Full-of-Shit-Statement loslässt. Oder lass einfach deinen (offenbar ziemlich dummen) Kopp zu. Oder geh in den Iran oder nach Nordkorea, wo alles besser is, besser für uns.

  7. Re: Land der unbegrezten Möglichkeiten

    Autor: tja 27.04.06 - 10:53



    > Andererseits können wir Deutschen uns doch freuen,
    > nun sind in der Geschichte der Moderne nicht mehr
    > wir die einzigen, die die Welt mit Krieg übersäht
    > haben, Kriegsverbrechen begangen haben und Lager
    > erbaut haben...


    Nur Schreibt der gewinner Geschichte und nicht der verliere.

  8. Re: Land der unbegrezten Möglichkeiten

    Autor: . 27.04.06 - 10:54

    Ich will erinneren, dass die Rote Armee mehr zur Befreiung Europas beigetragen hat, als die USA.

  9. stimmt...

    Autor: seiplanlos 27.04.06 - 10:57

    vor 3 generationen hat man hier in good old germany scheiße gebaut, dafür werden wir ewig bezahlen müssen, egal wie viel gutes wir getan haben (vorher und nachher).
    und drüben überm teich, hat man damals seine finanziellen interessen vertreten, was ausnahmsweise mal gutes zur folge hatte. Dafür muss man natürlich für alle Zeit alles schlucken was die da drüben an verbrechen gegen die menschlichkeit begehen.
    toll.
    $1 der menschenrechte: die würde des menschen ist unantastbar.
    -> schau mal nachrichten. und was die amerikaner im namen der menschenrechte unternommen haben. und vergleiche das einfach mal mit dem erten $ der menschenrete!
    -> hätte sadam damals wirklich a-waffen gehabt, wären die nie angegriffen worden, siehe n-korea.
    -> demokratie ist nicht die maxime, sondern das wohl des menschen. sprich lieber einen guten könig, als einen "demokratisch" gewählten busch.

    aber zum "Autor": Die Amerikanische Verfassung sagt, das die USA alles gegen Imperialismuss unternehmen müssen!

  10. wien ist in Deutschland?

    Autor: seiplanlos 27.04.06 - 10:59

    > in der Tat. Der neue HITLER NOT made in Germany
    > laesst gruessen!

    es war mal für kurze zeit in deutschland, aber da gab es ihn schon.

  11. Re: Land der unbegrezten Möglichkeiten

    Autor: Metzlor 27.04.06 - 11:05

    Aufklärer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die USA streben seit ihrer Gründung die
    > Weltherrschaft an. Imperialismus in Reinstform,
    > gestützt auf totaler wirtschaftlicher Kontrolle
    > und Marktbeherrschung.

    Weißt du wie die USA entstanden sind? Anscheinend nicht, sonst würdest du dies nicht schreiben!

    >
    > Buchtip: "Der Moloch".
    >
    > Jeder der gegen die USA ist hat meine Sympathie,
    > lieber zehn Staaten mit Osamas und Husseins als
    > eine USA.

    Was machst noch im Internet, dann gehe zu deinen Osamas und Husseins mit in die Wüste. Dort kriegst zwar keinen Strom, bist komplett unwichtig, ausser wenn du dich in die Luft sprengen willst. Aber du hast anscheinend echt Plan.


    Gruß Metzlor

  12. Re: Land der unbegrezten Möglichkeiten

    Autor: Marek 27.04.06 - 11:06



    Ohh sicher die Freiheit verdanken wir allein den Amis.. *ggg*
    DU solltest vielleicht mal nachlesen warum die Amis eingegriffen haben und in dem Zusammenhang auch mal was über die Nazis um 1940 in den USA lesen..
    Da verdanken wir den "Russen" wesentlich mehr.. und die waren es auch die Millionen von Menschenleben gelassen haben.. komisch dass wir uns zu den USA viel mehr hingezogen fühlen..bzw. fühlten.

    Ich fühle mich ehrlichgesagt vom Iran weniger bedroht als von den USA..die die Welt nach 9/11 so destabilisiert haben wie sie es seit 60 Jahren nicht mehr war..

    Also mach selber deinen Kopp zu und denk erst mal nach..

  13. Re: Land der unbegrezten Möglichkeiten

    Autor: MoztRotz 27.04.06 - 11:12

    Und? Nur weil man uns vor 60 Jahren geholfen hat, muss man jetzt Mißstände gut heißen? Das ist mal massiver Unsinn. *kopfschüttel*

  14. Wieso 12 Jahre?

    Autor: good idea oh lord 27.04.06 - 11:15

    Liberdad schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schlechte Regierungen hatte jedes Land mal (wir
    > sogar 12 jahre lang,

    Rot-Grün war doch nur 8 Jahre an der Macht. ;)


  15. Re: Land der unbegrezten Möglichkeiten

    Autor: :-) 27.04.06 - 11:27

    Liberdad schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gruselig...wirklich gruselig..
    > Ein Wortspiel von "Wir sind Helden" glaub ich
    > meinte "Land der beschränkten Unmöglichkeiten" -
    > passt hier irgendwie..
    > Schlechte Regierungen hatte jedes Land mal (wir
    > sogar 12 jahre lang, die Amis hatten Georgy
    > bislang nur die Hälfte der Zeit), aber dass die
    > Amis das alles wortlos fressen..muss wohl noch der
    > fette Burger im Mund sein..
    > Andererseits können wir Deutschen uns doch freuen,
    > nun sind in der Geschichte der Moderne nicht mehr
    > wir die einzigen, die die Welt mit Krieg übersäht
    > haben, Kriegsverbrechen begangen haben und Lager
    > erbaut haben...
    >


    Die Amis werden nicht ruhen, bis sie in "allen" Punkten die Nummer 1 sind :-)

  16. Re: Wieso 12 Jahre?

    Autor: Duderino 27.04.06 - 11:36

    Ich denke dann meint ehr wohl eher "Birne" ..aber das waren 16 lange Jahre.. ;-)

  17. Re: Land der unbegrezten Möglichkeiten

    Autor: Palerider 27.04.06 - 11:56

    . schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich will erinneren, dass die Rote Armee mehr zur
    > Befreiung Europas beigetragen hat, als die USA.

    Ich lach mich gleich tot...wo denn bitte?

    Du meinst am 21.August 1968 in Prag?

    Und der die russische Besatzungszone und spätere DDR war auch immer ein höchst freier Ort, oder was?

    Die haben genauso ihre eigenen Interessen vertreten wie die Amerikaner, die Russen hatten die DDR und der Westen (USA, Briten,...) die BRD.
    Zugegebener Maßen ging´s uns im Westen besser.

    Und was Millionen Menschenleben angeht, die sie geopfert haben - das spricht wohl eher gegen sie als für sie - ihnen war das Leben ihrer Soldaten wohl noch weniger Wert als anderen Nationen (und das heißt schon was...)

  18. Re: Land der unbegrezten Möglichkeiten

    Autor: insert name here 27.04.06 - 12:08

    dann hau doch ab! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aufklärer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die USA streben seit ihrer Gründung die
    >
    > Weltherrschaft an. Imperialismus in
    > Reinstform,
    > gestützt auf totaler
    > wirtschaftlicher Kontrolle
    > und
    > Marktbeherrschung.
    >
    > Buchtip: "Der
    > Moloch".
    >
    > Jeder der gegen die USA ist
    > hat meine Sympathie,
    > lieber zehn Staaten mit
    > Osamas und Husseins als
    > eine USA.
    >
    > Ich will und kann auf diese These jetzt nicht so
    > eingehen wie es nötig wäre, aber lass bitte die
    > Kirche im Dorf. Bush-Junta ist scheisse, Amis
    > egozentrisch und nicht alles was dort passiert ist
    > logisch, und der DMCA richtiger Mist. Zugegeben.
    >
    > Aber: Denk bitte einfach nur daran, wem Du Deine
    > Freiheit zu verdanken hast. Und überleg, bevor Du
    > so ein überflüssiges Full-of-Shit-Statement
    > loslässt. Oder lass einfach deinen (offenbar
    > ziemlich dummen) Kopp zu. Oder geh in den Iran
    > oder nach Nordkorea, wo alles besser is, besser
    > für uns.


    Abgesehn davon, dass die Amis Hitler, 1938 oder 39 wars, noch fpr den Friedensnobelpreis nominieren wollten, sag ich ma nicht mehr so viel, ausser eins:
    In einem einzigen Statement zuerst zu sagen, dass man froh sein kann, alles sagen zu dürfen und daraufhin jemandem den Mund zu verbieten ist ja wohl schwachsinnig! Redefreiheit schliesst auch und vor allem Kritik am bestehenden System ein - gerade dafür wurde sie erfunden.
    Natürlich sollte man nicht polemisch werden, aber der Satz "Was die Amerikaner machen ist scheisse" ist ein herrliches Beispiel dafür, was Redefreiheit ist(, die uns ja von den USA als Spitze der selbsternannten Freien Welt gebracht haben.)




    Ganz am Ende könnte ich ja noch anfügen, dass aus der Perspektive der internationalen Ethik und der internationalen Staatengemeinschaft streng genommen die USA längst ihre Legitimität, weniger naheliegend selbst ihre Souveränität verloren haben und zu einer "Räuberbande", wie Kant es formulieren würde, verkommen sind. Zwar eine sehr mächtige Räuberbande, die in weiten Teilen der Welt offenbar auch noch Vorbildfunktion besitzt, aber ddennoch bliebe sie laut Kant eine Räuberbande...
    Ich persönlich würde mich da zwar zurückhalten, schliesslich reden wir hier von den USA, die trotzdem auch das ein oder andere Gute geschafft haben - von Imperialismus, christl. Fundamentalismus und Wahlbetrug abgesehen.

    Naja, jetzt hab ich doch eine ganze Menge geschrieben...wer mich jetzt verklagen will oder runtermachen oder vermöbeln will, gern, aber lest mal Hobbes', Locke's oder Rousseau's Konzeptionen zur Staatstheorie, oder modernere Werke zu dem Thema, alle sprechen da eine ähnliche Sprache. Und auch wenn der Begriff "Schurkenstaat" an sich unsinnig ist, weil er Individualethik auf ein völlig anderes Niveau transferriert, sollten sich vor allem die USA hier einmal an die eigene Nase fassen.

  19. Re: wien ist in Deutschland?

    Autor: felixat 27.04.06 - 12:26

    seiplanlos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > in der Tat. Der neue HITLER NOT made in
    > Germany
    > laesst gruessen!
    >
    > es war mal für kurze zeit in deutschland, aber da
    > gab es ihn schon.

    is zwar egal, aber: hitler war kein wiener

  20. Re: Wieso 12 Jahre?

    Autor: ROTAS 27.04.06 - 13:09

    Duderino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke dann meint ehr wohl eher "Birne" ..aber
    > das waren 16 lange Jahre.. ;-)


    1933 - 1945

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Gemeinde Niedernhausen, Niedernhausen
  3. GK Software SE, Berlin, Jena, Schöneck/Vogtl., St. Ingbert
  4. CONTURN Analytical Intelligence Group GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6 Zoll Full-HD-IPS Ryzen 5 für 548,53€, Asus ROG...
  2. (u. a. be quiet! Dark Rock Pro TR4 CPU-Kühler für 62,90€, be quiet! Dark Base Pro 900 rev.2 Big...
  3. 94,99€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Boxsets, Neuheiten, 10 Blu-rays für 50€, Hörspiele, Serien)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Circulor Volvo kämpft per Blockchain gegen Warlords und Kinderarbeit
  2. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter