1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Regierung plant den "Super-DMCA"

Machen wir uns nichts vor...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Machen wir uns nichts vor...

    Autor: Q-Kontinuum 27.04.06 - 11:35

    Die krassen Power-Sauger-Zeiten sind vorbei. Straflos wochenlang den Rechner bei eDonkey/eMule herumhängen zu lassen, um "Urlaubsfilme" ziehen zu können - das war einmal und wird es wohl nie wieder geben. Mittlerweile genügt schon das gelegentliche, ja einmalige Herunterladen bekannter Musikalben, um ins Netz der Fahnder zu gelangen.

  2. Re: Machen wir uns nichts vor...

    Autor: Arschkrampe 27.04.06 - 12:31

    Q-Kontinuum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die krassen Power-Sauger-Zeiten sind vorbei.
    > Straflos wochenlang den Rechner bei eDonkey/eMule
    > herumhängen zu lassen, um "Urlaubsfilme" ziehen zu
    > können - das war einmal und wird es wohl nie
    > wieder geben. Mittlerweile genügt schon das
    > gelegentliche, ja einmalige Herunterladen
    > bekannter Musikalben, um ins Netz der Fahnder zu
    > gelangen.

    Kleiner Tipp für Emule-User: Einfach mal nach dem Freeware-Tool "Smude" suchen...


  3. Re: Machen wir uns nichts vor...

    Autor: Rotua 27.04.06 - 12:38

    Arschkrampe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Q-Kontinuum schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die krassen Power-Sauger-Zeiten sind
    > vorbei.
    > Straflos wochenlang den Rechner bei
    > eDonkey/eMule
    > herumhängen zu lassen, um
    > "Urlaubsfilme" ziehen zu
    > können - das war
    > einmal und wird es wohl nie
    > wieder geben.
    > Mittlerweile genügt schon das
    > gelegentliche,
    > ja einmalige Herunterladen
    > bekannter
    > Musikalben, um ins Netz der Fahnder zu
    >
    > gelangen.
    >
    > Kleiner Tipp für Emule-User: Einfach mal nach dem
    > Freeware-Tool "Smude" suchen...
    >
    >


    http://home.arcor.de/hooligan/pages/smude_de.htm

    ;-)

  4. Re: Machen wir uns nichts vor...

    Autor: tss 27.04.06 - 13:32

    Quatsch, die Software ändert sich einfach nur.

    Anfangs wurden die mp3 direkt auf kostenlose Hosts (z. B. Geocities) gelegt.

    Die Musikmafia ging die Hosts an.

    Dann gab es Filesharing mit zentralen Servern.

    Die Musikmafia versuchte dann die Server zu schliessen.

    Im Moment gibt es nicht-anonymes Filesharing mit dezentralen Servern.

    Die Musikmafia versucht jetzt im Moment die Provider anzugreifen.

    Bald gibt es...


    Tipp gegen die Musikmafia: Keine Produkte mehr kaufen! Was bei der Qualität auch nicht schwer fallen dürfte. Warum sollte man seinen Henker auch noch bezahlen?

    Es gibt im Moment viele gute Medienschaffende die nichts mehr mit der Musikmafia zu tun haben wollen. Da entsteht hoffentlich ein ganz neuer Markt parallel.

  5. Bullshit! Re: Machen wir uns nichts vor...

    Autor: Marek 27.04.06 - 16:14

    Eben.. anonymes P2P steht bereits überall in den Startlöchern.
    Und selbst mit BitTorrent ist man derzeit noch "sicher".. da hier nur einzel Files mitgeloggt werden können die für eine Anklage niemals ausreichen.
    Wer heute noch mit Kazaa Musik zieht ist halt selber schuld.. aber wer hier so einen Quatsch wie "P2P ist tot" und "NIE wieder downloaden" verbreitet hat entweder keinen Plan und die MI-Raubkopierer Kampagnen zu ernst genommen oder er wird von der MI bezahlt..

  6. Re: Machen wir uns nichts vor...

    Autor: Zeus 27.04.06 - 16:18

    tss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Quatsch, die Software ändert sich einfach nur.
    [...]

    Toller Ansatz, leider falsch. Denn das Entscheidende entgeht Dir: die Rechtslage hat sich nämlich wesentlich geändert. Ehedem war die "geuppte" Software zumeist nicht kopiergeschützt und man konnte sich im Notfall auch noch auf die "Privatkopie" berufen.

    Mag sein, daß Du eher denkst, alter Wein in neuen Gefäßen - dem ist aber nicht so.

  7. Re: Machen wir uns nichts vor...

    Autor: tss 01.05.06 - 18:05

    > Toller Ansatz, leider falsch. Denn das
    > Entscheidende entgeht Dir: die Rechtslage hat sich
    > nämlich wesentlich geändert.

    Stimmt nicht.

    Wenn es technisch nicht möglich ist ist, "Raubkopierer" überhaupt zu erkennen bringen die entsprechenden Gesetze auch nichts.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Saalfeld
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt
  3. iS Software, Regensburg
  4. Schlenotronic Computervertriebs GmbH, Frankenthal (Pfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 41,99€
  2. (-80%) 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


      Sono Motors: Wie der E-Autohersteller durch die Krise kommen will
      Sono Motors
      Wie der E-Autohersteller durch die Krise kommen will

      Die Crowdfunding-Kampagne kam zur richtigen Zeit. Mit dem Geld hat das Elektroauto-Startup Sono Motors die Coronakrise bisher gut überstanden.
      Ein Bericht von Werner Pluta

      1. Soundcloud-Gründer Das eigene E-Bike für 59 Euro im Monat
      2. Kuberg Elektrisches Dirt Bike mit Anhänger vorgestellt
      3. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis