Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Öffentlich-Rechtliche: TV-Sender…

Ist leider wirklich so

  1. Beitrag
  1. Thema

Ist leider wirklich so

Autor: dabbes 27.10.16 - 12:19

ok, direkt zu denen Zurück ist natürlich extrem.

Jetzt muss man unterscheiden zwischen Gelegenheitsguckern und täglichen Nutzern, die schon sehr viel gesehen haben.

Die Auswahl von Filmen und Serien und das Stöbern ist wirklich etwas nervig.
Die immer gleichen Listen mit ihren zig Verschachtelungen will man nicht wirklich täglich durchgehen.

Auch nerven mich die vertikalen oder horizontalen Scrolleffekte, ein blitzschnelles Seitenblättern wäre mir lieber, aber solche Optionen gibts ja leider nicht.

Oder Filme, die man schon gesehen hat zu markien "Nein, möchte ich nicht nochmal sehen", damit diese nicht dauernd in den Listen auftauchen, wäre mal ne schöne Sache.

Es gibt genug Möglichkeitkeiten in die Filmauswahl Abwechslung reinzubringen, aber das Thema wird bei amazon, netflix & co. recht Stiefmütterlich behandelt.

Auch würde ich mir eine einfache Trailerpräsentation wünschen, wo einfach mal in einer Schleife verschiedene Serien und Filme kurz vorgestellt werden (jeweils max. 10 - 20 Sekunden) und zwar passend zu meinen Interessen.

Mittels einfacher Auswahl sollten aber auch mal Vorstellungen "außerhalb" meiner Interessen gezeigt werden -> Tellerrand, manchmal entdeckt man ja auch interessantes.

In letzter Zeit hab ich mich leider schon öfter dabei erwischt, wie ich nach x-Minuten Sucherei entnervt aufs TV umgeschaltet hab.
Dort hab ich dann 2 Minuten reingeguckt und mich entschieden lieber am PC zu zocken. ;-)


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Ist leider wirklich so

dabbes | 27.10.16 - 12:19
 

Re: Ist leider wirklich so

der_wahre_hannes | 27.10.16 - 12:23
 

Re: Ist leider wirklich so

dabbes | 27.10.16 - 12:25

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Berlin
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  4. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Bestpreis!)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)
  3. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. Kreditkarte: Apple Card erreicht größere Testphase
      Kreditkarte
      Apple Card erreicht größere Testphase

      Einem Medienbericht zufolge wurde der Test der Apple Card in den USA erheblich ausgeweitet. Immer mehr Apple-Mitarbeiter experimentieren mit der virtuellen Kreditkarte und dem physischen Gegenstück.

    2. Crurl: Google baut Curl mit eigenem Backend nach
      Crurl
      Google baut Curl mit eigenem Backend nach

      Vermutlich für Android übernimmt Google Teile der Curl-API und nutzt dafür den Chrome-Netzwerk-Stack Cronet. Der Curl-Erfinder bezeichnet das Vorgehen als Nachbau, der Probleme verursachen könnte.

    3. E-Scooter von Lime im Test: Tritt zu, ich bin ein Roller!
      E-Scooter von Lime im Test
      Tritt zu, ich bin ein Roller!

      In Berlin stehen die ersten E-Tretroller zu happigen Preisen zur Vermietung bereit. Zeit, zuzutreten: Ich habe mit einem E-Scooter von Lime die Straßen der Hauptstadt unsicher gemacht.


    1. 10:53

    2. 10:38

    3. 10:23

    4. 10:10

    5. 10:00

    6. 09:37

    7. 09:15

    8. 09:01