Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Öffentlich-Rechtliche: TV-Sender…

Bei den Mediathek Inhalten ja kein Wunder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei den Mediathek Inhalten ja kein Wunder

    Autor: IchBinFanboyVonMirSelbst 27.10.16 - 12:36

    Ehrlich jetzt. Die einzige Mediathek von den öffentlichen die was taugt ist die von ZDF. Die anderen würde ich in den Bereich "unbedienbar" schieben. Und man muss dem ZDF eines lassen: Sie waren damit Vorreiter für alle anderen in Deutschland. (Ignorieren wir mal dass die immer noch Flash einsetzen.)

    Aber das echte Problem der öffentlichen Mediatheken ist, dass man 100 Jahre sucht bis man die Sendung die man sehen will in voller länge gefunden hat. Weil sie alles und jedes in ne gefühlte Million 1 Minute Clips aufteilen und irgendwo darunter versteckt ist dann die volle Sendung.

    Wer soll denn darauf klar kommen?

  2. Re: Bei den Mediathek Inhalten ja kein Wunder

    Autor: trundle 27.10.16 - 13:31

    Gebe ich dir Recht. Viele kurze Clips stehen gleichrangig neben den Videos von ganzen Sendungen. Das müsste einen logisch denkenden Menschen eigentlich auffallen, dass das nicht passt.

    Ähnliches zB. beim Tatort. Da gibt es zwei Versionen von, eine “normale“ und eine für Hörgeschädigte. Dad sind aber zwei verschiedene Videos. Das ginge technisch gesehen auch in einem Video mit dann eben zwei Tonspuren. Und warum muss in Titel des Videos stehen “verfügbar ab 20 Uhr“? In den Titel gehört das doch wohl nun nicht rein.

    Ich gebe zu, mein letzter Besuch der Mediatheken ist schon länger her, aber solche Unstimmigkeiten gibt es sicherlich immer noch. Mag jetzt als Meckern auf hohem Niveau empfunden werden, aber es sagt so einiges über diejenigen aus, die die Mediatheken gestalten.

  3. Re: Bei den Mediathek Inhalten ja kein Wunder

    Autor: ibsi 27.10.16 - 14:33

    > Und warum muss in Titel des Videos stehen “verfügbar ab 20 Uhr“? In den Titel gehört das doch wohl nun nicht rein.
    Damit man evtl. nicht unnötig drauf klickt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. dennree GmbH, Töpen (Raum Hof / Oberfranken)
  3. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 2,99€
  3. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
      Digitale Souveränität
      Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

      Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

    2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
      3G
      Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

      Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

    3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
      5G-Media Initiative
      Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

      In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


    1. 21:15

    2. 20:44

    3. 18:30

    4. 18:00

    5. 16:19

    6. 15:42

    7. 15:31

    8. 15:22