1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Pro: Apple untersagt…

Warum keine Pflichtoption zur Abschaltung?

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum keine Pflichtoption zur Abschaltung?

    Autor: peh.guevara 31.10.16 - 09:13

    Warum verpflichtet man Entwickler nicht einfach dazu, dass die Funktionen (ggf. einzeln) abschaltbar sein müssen. Dann hat jeder Entwickler die Freiheit das zu basteln was er Möchte und jeder Nutzer die Freiheit zu entscheiden ob er das Feature haben will oder eben nicht.

    Vielleicht gibt es ja Nutzer die eine Laufschrift mega geil finden. Oder einen Fall für den Copy-Paste auf der Bar mega praktisch wäre.

    Ggf. könnte man auch im Betriebsystem ein entsprechende Verwaltung einbauen in der man ggf. nervende Programme auf der TouchBar die Berechtigung entziehen kann.

  2. Re: Warum keine Pflichtoption zur Abschaltung?

    Autor: Fotobar 31.10.16 - 11:30

    peh.guevara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum verpflichtet man Entwickler nicht einfach dazu, dass die Funktionen
    > (ggf. einzeln) abschaltbar sein müssen. Dann hat jeder Entwickler die
    > Freiheit das zu basteln was er Möchte und jeder Nutzer die Freiheit zu
    > entscheiden ob er das Feature haben will oder eben nicht.
    >
    > Vielleicht gibt es ja Nutzer die eine Laufschrift mega geil finden. Oder
    > einen Fall für den Copy-Paste auf der Bar mega praktisch wäre.
    >
    > Ggf. könnte man auch im Betriebsystem ein entsprechende Verwaltung einbauen
    > in der man ggf. nervende Programme auf der TouchBar die Berechtigung
    > entziehen kann.

    Du hast Recht, aber das ist nicht Apples Philosophie. Die war schon immer ein Gerät zu entwickeln welches von Beginn an einfach läuft, ohne viel Einstellungen treffen zu müssen und ohne viel basteln zu müssen. Es läuft einfach und unkmpliziert, und das ist das USP. gegenüber Windows. Die Leute die Apple kaufen wollen sich darauf verlassen, dass es im Sinne des Kunden einfach funktioniert. Dann habe ich keine Lust erst nervige Funktionen abschalten zu müssen wenn man sie von vorne rein untersagen kann.
    Ich selbst sitze gerade an einem Win10 PC, und dort gehen mir so einige Software-Rechte so ziemlich auf den Keks.

  3. Re: Warum keine Pflichtoption zur Abschaltung?

    Autor: tomate.salat.inc 31.10.16 - 11:38

    Noch viel einfacher: Anwendungen sollten doch auch auf älterer Hardware laufen, die diese Touch Bar gar nicht besitzen. Anstelle das also auf die Entwickler zu legen sollte Apple eine Funktion einbauen, dass man dort wieder die altmodische Leiste einblenden (ESC, F1, F2, ....). Nervt eine App also mit Werbung oder sonst was - einfach für diese abschalten.

  4. Re: Warum keine Pflichtoption zur Abschaltung?

    Autor: My1 31.10.16 - 15:07

    mag sein aber das konzept von optionalen berechtigungen gibts bspw in ios auch schon ewig.

  5. Re: Warum keine Pflichtoption zur Abschaltung?

    Autor: germanTHXX 31.10.16 - 16:04

    Viel einfacher:
    Die Entwickler verpflichten das die Funktion standardmäßig deaktiviert ist. So KANN sie jeder der sie haben will für sich selber aktivieren. Und wer sich nicht mit Einstellungen rumschlagen will, der braucht sich auch um nichts zu kümmern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bottrop
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. ModuleWorks GmbH, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 28,99€
  3. 21,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
    MCST Elbrus
    Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

    32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
    2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
    3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

    AfD und Elektroautos: Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
    AfD und Elektroautos
    "Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!"

    Der AfD-Abgeordnete Marc Bernhard hat im Bundestag gegen die Elektromobilität gewettert. In seiner Rede war kein einziger Satz richtig.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Nach Börsengang Lucid plant Konkurrenz für Teslas Model 3
    2. Econelo M1 Netto verkauft Elektro-Kabinenroller für 5.800 Euro
    3. Laden von E-Autos Spitzentreffen zu möglichen Engpässen im Stromnetz