1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring: Telekom verringert…

Ist doch alles ganz einfach .. wenn da nicht die Telekom wäre

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist doch alles ganz einfach .. wenn da nicht die Telekom wäre

    Autor: cerberus77 03.11.16 - 16:53

    Die Telekom darf in dem Gebiet kein Vectoring mehr anbieten, da es schon durch einen alternativen Anbieter ausgebaut wurde. Also bleibt der Telekom nur noch ADSL2+ in dem Bereich.

    Da die Telekom sich aber zu schade ist, Vorleistungen bei Wettbewerbern einzukaufen, wird einfach einseitig der Vertrag geändert ... von VDSL auf ADSL2+.

    Schaut man sich die Wettbewerber an, die das Feld räumen müssen wenn die Telekom Vectoring ausbaut, so schwenken diese meinst auf das Bitstream Vorleistungeprodukt der Telekom, um deren Kunden weiterhin mit der gleichen Technologie / Geschwindigkeit versorgen können, und so Kunden halten.

    Die Telekom kann von jedem Wettbewerber der VDSL erschlossen hat, auch Bitstream des Wettbewerbers nutzen, diese sind lt. BNetzA dazu verpflichtet. Doch DAS wird die Telekom nicht machen.

    Für den Kunden heisst das, entweder direkt zu dem Anbieter wechseln der VDSL in dem Gebiet ausgebaut hat, und dort dann höhere Bandbreiten zu bekommen, als das die Telekom liefern kann... Ein ausserordentliches Kündigungsrecht sollte der Kunden durch die einseitige Leistungsumstellung von der Telekom ausüben können, und somit dann schneller zu einem alternativen, VDSLV Anbieter zu wechseln.

  2. Re: Ist doch alles ganz einfach .. wenn da nicht die Telekom wäre

    Autor: bombinho 07.11.16 - 01:06

    VDSL <> Vectoring.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CAREL Deutschland GmbH, Gelnhausen
  2. Hays AG, Hannover
  3. ERGO Group AG, Düsseldorf
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 326,74€
  3. 499,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
    Macbook Air mit Apple Silicon im Test
    Das beste Macbook braucht kein Intel

    Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
    2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
    3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
    2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler