1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geplant: Mehr als 1 Gigabit/s…

Ganz Nett,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ganz Nett,

    Autor: dabbes 27.04.06 - 13:52

    aber Strom braucht man trotzdem noch und die Leitungen werden nunmal verlegt, daher sollte man in Zukunft wohl besser das gesamte Netz eines Hauses auch auf die Datenübertragung auslegen, dann kann man sich den Funk"kram" sparen.

    Oder man entwickelt Funkstrom, dann bin ich auch glücklich ;-)

    Aber da wird sich wohl leider nichts dran ändern, ist halt ne Kostenfrage.

  2. Re: Ganz Nett,

    Autor: Schein 27.04.06 - 14:28

    dabbes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oder man entwickelt Funkstrom, dann bin ich auch
    > glücklich ;-)

    Bei soviel Funknetzen die es schon gibt oder gerade entstehen, wird die Stromversorgung über den Äther wohl schon bald möglich sein

  3. Re: Ganz Nett,

    Autor: Der braune Lurch 27.04.06 - 15:16

    ES GIBT KEINEN ÄTHER!!1!11

  4. Re: Ganz Nett,

    Autor: Kindler 27.04.06 - 16:01

    Der braune Lurch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ES GIBT KEINEN ÄTHER!!1!11


    Natürlich gibt es Äther. Manche Leute sagen sogar, dass er angenehmer als Meskalin sei...

  5. Re: Ganz Nett,

    Autor: Der braune Lurch 27.04.06 - 16:41

    Nun ja, nur ob sich dieser Äther zur Ausbreitung von Wellen eignet, weiß ich nicht so ganz :D Bzw. dachte man halt früher, dass es sowas gäbe, ein Medium, in dem sich elektromagnetische Wellen ausbreiten, und man nannte es Äther. Gab's nur halt leider nicht. Aber die Existenz des von dir angesprochenen Äthers möchte und kann ich nicht negieren.

  6. Re: Ganz Nett,

    Autor: leser 29.04.06 - 10:20

    Der braune Lurch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber die Existenz des von dir
    > angesprochenen Äthers möchte und kann ich nicht
    > negieren.

    brauchste auch nicht, jeder weiss, dass das schwachsinn ist ;)


  7. Re: Ganz Nett,

    Autor: :-) 01.05.06 - 02:47

    Der braune Lurch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nun ja, nur ob sich dieser Äther zur Ausbreitung
    > von Wellen eignet, weiß ich nicht so ganz :D Bzw.
    > dachte man halt früher, dass es sowas gäbe, ein
    > Medium, in dem sich elektromagnetische Wellen
    > ausbreiten, und man nannte es Äther. Gab's nur
    > halt leider nicht.


    Da bist du aber nicht auf dem Laufenden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. CipSoft GmbH, Regensburg
  4. STRABAG AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück