Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drahtlose Tastatur-Maus…

Keyboard-Layout

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keyboard-Layout

    Autor: zcheg 27.04.06 - 13:42

    Der Tastenblock mit den "Einfg-Enft-Pos1-Ende-Bild hoch und runter" Tasten ist mal wieder anders als im Standard. Klar, das ist Gewöhnungssache, macht aber so eine Tastatur für mich absolut unbenutzbar. Ich hatte mir letzten Monat eine von Logitech gekauft (zum Anschliessen an ein Notebook), das ging aber gar nicht. Ich hab immer auf "Entf" gehauen wenn ich "Ende" wollte. Musste ich umtauschen.

  2. Re: Keyboard-Layout

    Autor: zcheg 27.04.06 - 13:44

    Die kabellose scheint Normallayout zu haben.

  3. Re: Keyboard-Layout

    Autor: Foggi 27.04.06 - 13:49

    Die kabellose gefällt mir aber irgendiwe besonders wegen den Standardlayouts und der Schlichtheit

  4. Re: Keyboard-Layout

    Autor: lulula 27.04.06 - 14:02

    zcheg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...

    Das wird wohl der Grund sein, warum wir immer noch mit dem Jahrhunderte alten Fingerbrecher arbeiten. Weil alle so am "Standard" hängen.

    Leute, Ihr wisst nicht, was Ihr Euch antut.

    lulula (der der Ansicht ist, jeder Schritt in Richtung einer besseren Tastaturergonomie, sei er auch noch so klein, ist ein Schritt in die richtige Richtung, auch wenn erstmal ungewohnt)

  5. Re: Keyboard-Layout

    Autor: badhabit 27.04.06 - 14:53

    Ist ja schön und gut wie "fortschrittlich" doch diese Änderung ist. Aber dann sollte jeder Hersteller nachziehen und das auch bei jedem Produkt so machen, so das man nur noch das neue "Standard" unter den Fingern hat.
    Da ich Administrator bin, kann es sein, dass ich am Tag stündlich mit einer anderen Tastatur arbeiten muss und da habe ich mal grade absolut kein Bock mich jedes mal an eine andere Anordung der Tasten zu gewöhnen. Ich bin immer froh, wenn da so nen olles Brett da liegt, dass dem Standard entspricht, auch wenn ich danach in jedem Muskel meiner Hände Krämpfe habe :-P


    lulula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zcheg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > ...
    >
    > Das wird wohl der Grund sein, warum wir immer noch
    > mit dem Jahrhunderte alten Fingerbrecher arbeiten.
    > Weil alle so am "Standard" hängen.
    >
    > Leute, Ihr wisst nicht, was Ihr Euch antut.
    >
    > lulula (der der Ansicht ist, jeder Schritt in
    > Richtung einer besseren Tastaturergonomie, sei er
    > auch noch so klein, ist ein Schritt in die
    > richtige Richtung, auch wenn erstmal ungewohnt)
    >
    >


  6. Re: Keyboard-Layout

    Autor: Painy187 27.04.06 - 15:04

    badhabit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist ja schön und gut wie "fortschrittlich" doch
    > diese Änderung ist. Aber dann sollte jeder
    > Hersteller nachziehen und das auch bei jedem
    > Produkt so machen, so das man nur noch das neue
    > "Standard" unter den Fingern hat.
    > Da ich Administrator bin, kann es sein, dass ich
    > am Tag stündlich mit einer anderen Tastatur
    > arbeiten muss und da habe ich mal grade absolut
    > kein Bock mich jedes mal an eine andere Anordung
    > der Tasten zu gewöhnen. Ich bin immer froh, wenn
    > da so nen olles Brett da liegt, dass dem Standard
    > entspricht, auch wenn ich danach in jedem Muskel
    > meiner Hände Krämpfe habe :-P

    Geht mir nicht anders, wenn wir neue Tastaturen kaufen, weil keine Mehr auf Lager sind, dann kommen auch immer nur welche mit Standard-Design her. Wenn ich mich jedes mal umgewöhnen will, krieg ich ja das kotzen...

    Mal abgesehen davon, dass man als administrator meist remote arbeitet...

  7. Re: Keyboard-Layout

    Autor: yo 27.04.06 - 16:00

    zcheg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Tastenblock mit den "Einfg-Enft-Pos1-Ende-Bild
    > hoch und runter" Tasten ist mal wieder anders als
    > im Standard. Klar, das ist Gewöhnungssache, macht
    > aber so eine Tastatur für mich absolut
    > unbenutzbar. Ich hatte mir letzten Monat eine von
    > Logitech gekauft (zum Anschliessen an ein
    > Notebook), das ging aber gar nicht. Ich hab immer
    > auf "Entf" gehauen wenn ich "Ende" wollte. Musste
    > ich umtauschen.


    Von Logitech bin ich echt enttäuscht, dass die diesen Schmarrn mit den Tasten auch mitmachen mussten.

  8. Re: Keyboard-Layout

    Autor: lulula 27.04.06 - 20:14

    badhabit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist ja schön und gut wie "fortschrittlich" doch
    > diese Änderung ist.

    Sie ist halt zumindest ein klitzekleines bisschen ergonomischer.

    > Aber dann sollte jeder
    > Hersteller nachziehen und das auch bei jedem
    > Produkt so machen, so das man nur noch das neue
    > "Standard" unter den Fingern hat.

    Das machen sie natürlich nicht, da viele (wie Du) aus bestimmten Gründen auf das alte Layout stehen und die so haben wollen. Henne-Ei.

    Und selbst wenn alle nachziehen, können die alten Tastaturen noch Jahrzehnte halten.

    > Da ich Administrator bin, kann es sein, dass ich
    > am Tag stündlich mit einer anderen Tastatur
    > arbeiten muss und da habe ich mal grade absolut
    > kein Bock mich jedes mal an eine andere Anordung
    > der Tasten zu gewöhnen.

    Ich arbeite auch als Administrator, habe aber das Privileg in einer Unix-dominierten Umgebung zu arbeiten, vieles geht remote. Sollte ich doch mal wandern, wandert meine Ersatztastatur für längere Exkurse mit.

    Das mag aber daran liegen, dass meine Tastatur wirklich ziemlich sehr anders ist ;-)

    > Ich bin immer froh, wenn
    > da so nen olles Brett da liegt, dass dem Standard
    > entspricht, auch wenn ich danach in jedem Muskel
    > meiner Hände Krämpfe habe :-P

    selbst in meiner alten Stelle (dort musste man mehr wandern :-), saß ich die meiste Zeit an meinem Platz. Selbst wenn ich am Tag drei Stunden lang 10 fremde Tastaturen verwendet habe, war das kein Grund, mich die restliche Zeit auch noch zu quälen.

    btw.: Als ich dort mal krank war, hatte sich eine Schreibkraft meine Tastatur ausgeliehen. 2 Monate später hatten fast alle Schreibkräfte so eine. Und schon musste man weniger schleppen :-)

  9. Re: Keyboard-Layout

    Autor: lulula 27.04.06 - 20:20

    Painy187 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Geht mir nicht anders, wenn wir neue Tastaturen
    > kaufen, weil keine Mehr auf Lager sind, dann
    > kommen auch immer nur welche mit Standard-Design
    > her. Wenn ich mich jedes mal umgewöhnen will,
    > krieg ich ja das kotzen...

    Lieber konsequent das schlechtere?
    Warum werden bei euch nicht nur ergonomische gekauft?

    > Mal abgesehen davon, dass man als administrator
    > meist remote arbeitet...

    Also arbeitest auch Du die meiste Zeit an Deinem Arbeitsplatz mit der gleichen Tastatur.
    Und da verwendest Du ohne Not so ein Standardlayout-Teil?
    Ich wiederhole mich: Du weisst nicht, wie leicht Du es haben könntest.

  10. Re: Keyboard-Layout

    Autor: tastaturomat 28.04.06 - 00:07

    lulula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zcheg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > ...
    >
    > Das wird wohl der Grund sein, warum wir immer noch
    > mit dem Jahrhunderte alten Fingerbrecher arbeiten.
    > Weil alle so am "Standard" hängen.
    >
    > Leute, Ihr wisst nicht, was Ihr Euch antut.
    >
    > lulula (der der Ansicht ist, jeder Schritt in
    > Richtung einer besseren Tastaturergonomie, sei er
    > auch noch so klein, ist ein Schritt in die
    > richtige Richtung, auch wenn erstmal ungewohnt)

    Du benutzt doch sicherlich ein dvorak Layout oder?
    (Dieser qwerty/z Layout ist ja nun sowas von unergonomisch und uneffizient...)

    Nix für ungut aber da Gewohnheit auch was mit Ergonomie zu tun hat, bevorzuge auch ich das "klassische" Layout. Auch wenn ich öfters mal zwischen US/DE Layout wechsle.
    (Das DE Layout ist ja insgesamt ein Krampf wenn man programmiert und nicht gerade Python Code schreibt ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  2. enowa AG, Raum Düsseldorf, Raum München
  3. XION GmbH, Berlin
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

  1. JBL Link Bar: Smarte Soundbar mit Android-TV in Deutschland verfügbar
    JBL Link Bar
    Smarte Soundbar mit Android-TV in Deutschland verfügbar

    JBL hat seine vor über einem Jahr vorgestellte smarte Soundbar Link Bar überraschend auf den deutschen Markt gebracht. Die Soundbar läuft mit dem Google Assistant und hat als Besonderheit auch Android TV eingebaut.

  2. Elektroautos: Günstigste Model X und S fliegen aus dem Programm
    Elektroautos
    Günstigste Model X und S fliegen aus dem Programm

    Tesla hat die günstigsten Basismodelle des Model X und des Model S wieder aus dem Sortiment genommen und das Einsteigermodell des Model 3 in den USA etwas preiswerter gemacht.

  3. Zeichenprogramm: Neue Paint.net-Version unterstützt HEIF-Dateien
    Zeichenprogramm
    Neue Paint.net-Version unterstützt HEIF-Dateien

    Für Paint.net-Nutzer gibt es ein größeres Update. Dies verbessert den Umgang mit mehreren Dateiformaten. Eine der Neuerungen hat allerdings einen Bug in Microsofts HEVC-Codec offenbart. Aus Kompatibilitätsgründen brauchen zwei Plugins zusätzlich ein Update.


  1. 09:49

  2. 09:36

  3. 09:27

  4. 09:03

  5. 08:32

  6. 07:54

  7. 07:36

  8. 07:25