Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Assistenzsysteme: Ford-Autos weichen…

Ford rüstet? Glaub ich nicht!

  1. Beitrag
  1. Thema

Ford rüstet? Glaub ich nicht!

Autor: /mecki78 04.11.16 - 13:50

Ford rüstet seine Autos nicht damit aus, Ford bietet sicherlich nur für überteuertes Geld ein zusätzliches Assistenzpaket an, womit das Auto das dann kann, aber jeder der den Preis sieht, wird schreiend davon laufen. Es wird immer gesagt, dieses "alles ist optional" ist eine typische Krankheit deutscher Autohersteller, aber ich war vor kurzem auf der Suche nach einem neuen Auto und auch wenn die anderen nicht ganz so krass sind wie die Deutschen, es ist überall das gleiche Spiel: Nimmst du das Auto in der absoluten Basisversion - und damit zu dem Preis, mit dem immer fett geworben wird - ist das ein schrecklicher Haufen aus untechnisierten Blech und unterscheidet sich nicht maßgeblich davon wie ein Auto vor 15 Jahren ausgesehen hat, wenn man mal von Technik unter der Haube absieht, von der der Fahrer so direkt nichts sieht und auch nichts mitbekommt. (die die ihm auch nicht so viel im Alltag bringt).

Einzig die Hybrid- oder Stromer sind hier wirklich anders, weil die brauchen natürlich deutlich mehr Technik um überhaupt normal zu funktionieren. Ergo muss dort mehr Technik verbaut werden, was aber auch erklärt, warum die natürlich teurer sein müssen (mal abgesehen von einem Zweitmotor und den Akkus natürlich).

Einfaches Beispiel: Vor einiger Zeit war hier auf Golem auch ein Artikel, dass Ford künftig seinen Autos mit einem System ausstattet, das Verkehrsschilder lesen kann und somti z.B. weiß wie das Tempolimit ist und dieses dann auch durchsetzt (der Wagen erlaubt dann nur noch max. 10 km/h über Tempolimit zu fahren, außer man drückt das Gas bis zum Boden durch, dann schaltet sich das System vorübergehend ab und gibt dir die volle Motorleitung). Und ja, dieses System gibt es, aber kein Ford hat das automatisch ab Werk verbaut, das kostet (schnell mal auf die Ford Seite schauen) ... okay, hängt vom Modell ab, aber ca. 1500 Euro Aufpreis.

/Mecki


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Ford rüstet? Glaub ich nicht!

/mecki78 | 04.11.16 - 13:50

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CYBEROBICS, Berlin
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€ (zzgl. Versand)
  2. 124,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Elektrotacker für 67,99€, Akku Stichsäge für 95,99€, Akku Schlagbohrschrauber für...
  4. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

  1. Fyrtur und Kadrilj: Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel
    Fyrtur und Kadrilj
    Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel

    Ikeas smarte Rollos Fyrtur und Kadrilj sind zunächst nicht mit Apples Heimautomatisierunglösung Homekit kompatibel. Das teilte das Ikea-Supportteam mit.

  2. Death Stranding: "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"
    Death Stranding
    "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"

    Gamescom 2019 Stardesigner Hideo Kojima höchstpersönlich hat Death Stranding präsentiert - und dabei einen Eindruck vom Humor, aber auch von der Handlung des fast fertigen Actionspiels vermittelt.

  3. Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
    Disintegration angespielt
    Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

    Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.


  1. 08:46

  2. 08:35

  3. 08:01

  4. 07:52

  5. 07:41

  6. 07:19

  7. 18:01

  8. 17:40