1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Steve und Bill mögen…

Marktanteil inzwischen 0,1 %

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Marktanteil inzwischen 0,1 %

    Autor: ocm 07.11.16 - 13:23

    Der im Artikel genannte Marktanteil ist wohl schon älter:
    Inzwischen wird Windows Mobile gar nicht mehr einzeln aufgeführt, sondern zusammen mit Blackberry, Firefox OS und sonstigen Raritäten in "others" geführt, die insgesamt(!) auf nur noch 0,3 % kommen.
    (Zahlen von Strategy Analytics).

    Für Windows kann man folglich 0,1 % ansetzen.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.16 13:32 durch ocm.

  2. Re: Marktanteil inzwischen 0,1 %

    Autor: Alcatraz 07.11.16 - 13:36

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der im Artikel genannte Marktanteil ist wohl schon älter:
    > Inzwischen wird Windows Mobile gar nicht mehr einzeln aufgeführt, sondern
    > zusammen mit Blackberry, Firefox OS und sonstigen Raritäten in "others"
    > geführt, die insgesamt(!) auf nur noch 0,3 % kommen.
    > (Zahlen von Strategy Analytics).
    >
    > Für Windows kann man folglich 0,1 % ansetzen.

    Ja, alles intressante und inovative Geräte, schade nur das die Leute jeglich Apple und Android können.

  3. Re: Marktanteil inzwischen 0,1 %

    Autor: blaub4r 07.11.16 - 13:58

    Es gibt auch noch 2-3 mehr Gründe warum die Leute Windows Telefone meiden.

    Der wichtigste Grund ist erst mal, und das wird auf jedenfalls so sein, sie sind gelinde gesagt zu spät dran.
    Ein Telefon kaufen hat heute nichts mehr mit Hardware oder Software zu tun. Das ganze öko System dahinter ist entscheidend.
    Ich habe zB erst mit einem iPod Touch damals angefangen. Aber das war ausschlaggebend denn ich habe mittlerweile soviel Filme, Musik und Apps angesammelt das ich hunderte von ¤ noch mal ausgeben müsste. Das werde ich bestimmt nicht machen auch wenn es das beste Telefon der Welt ist.

    Dazu kommen noch andere Gründe, ein guten Ruf haben sie sich auch nicht aufgebaut mit den letzten Windows versionen.

    Alleine das Windows 8 Drama hat vieles versaut. Ich will nicht drüber diskutieren ob Metro schlecht oder gut ist aber man hätte dich alles ersparen können mit einem Schalter wo ja/nein steht. Und es hätte niemanden interessiert.

    Selbst wenn du mal im blöd Markt stehen bleibst. Wie die Leute sich Telefone anschauen, Androide werden angeschaut cool groß nett. iPhone auch sind aber meistens zu teuer. Dann bleiben die meisten maximal 30sekunden bei Windows stehen sagen sich ne. Gehen zurück zu android wünschen sich aber manchmal noch ein iPhone.

    Ich finde Microsoft sollte langsam mal aufhören die Leute zu bevormunden und erst mal einige Dinge optional anbieten. Die Menschen können sich das anschauen und wenn sie es dann mögen kann man immer noch in die Richtung gehen.

    Microsoft ist keine schlechte Firma es haben nur Seitenzahlen die falschen Leute das sagen ...

  4. Re: Marktanteil inzwischen 0,1 %

    Autor: gaym0r 07.11.16 - 13:59

    Alcatraz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ocm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der im Artikel genannte Marktanteil ist wohl schon älter:
    > > Inzwischen wird Windows Mobile gar nicht mehr einzeln aufgeführt,
    > sondern
    > > zusammen mit Blackberry, Firefox OS und sonstigen Raritäten in "others"
    > > geführt, die insgesamt(!) auf nur noch 0,3 % kommen.
    > > (Zahlen von Strategy Analytics).
    > >
    > > Für Windows kann man folglich 0,1 % ansetzen.
    >
    > Ja, alles intressante und inovative Geräte, schade nur das die Leute
    > jeglich Apple und Android können.

    Es geht einfach nicht anders. Ich war 5 Jahre lang glücklicher Windows-Phone User, aber was in den letzten Wochen und Monaten abgeliefert wurde, ging einfach nicht mehr. Hab dann lange überlegt ob ich zu iOS oder Android wechsel und habe dann vor ca. 2 Monaten den Wechsel vollzogen. Und ich bereue nichts.

  5. Re: Marktanteil inzwischen 0,1 %

    Autor: Strongground 07.11.16 - 14:03

    Mal aus Neugierde: Wechsel zu was?

  6. Re: Marktanteil inzwischen 0,1 %

    Autor: koflor 07.11.16 - 16:18

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alcatraz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ocm schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Der im Artikel genannte Marktanteil ist wohl schon älter:
    > > > Inzwischen wird Windows Mobile gar nicht mehr einzeln aufgeführt,
    > > sondern
    > > > zusammen mit Blackberry, Firefox OS und sonstigen Raritäten in
    > "others"
    > > > geführt, die insgesamt(!) auf nur noch 0,3 % kommen.
    > > > (Zahlen von Strategy Analytics).
    > > >
    > > > Für Windows kann man folglich 0,1 % ansetzen.
    > >
    > > Ja, alles intressante und inovative Geräte, schade nur das die Leute
    > > jeglich Apple und Android können.
    >
    > Es geht einfach nicht anders. Ich war 5 Jahre lang glücklicher
    > Windows-Phone User, aber was in den letzten Wochen und Monaten abgeliefert
    > wurde, ging einfach nicht mehr. Hab dann lange überlegt ob ich zu iOS oder
    > Android wechsel und habe dann vor ca. 2 Monaten den Wechsel vollzogen. Und
    > ich bereue nichts.

    Und? Ich bin vor 2 Monaten von meinem Lumia 950 auf iOS gewechselt und bereue den Wechsel, weil iOS so rückständig und veraltet wirkt. Ich denke, jeder wird das individuell anders sehen...

  7. Re: Marktanteil inzwischen 0,1 %

    Autor: ocm 07.11.16 - 16:35

    Dass jeder einen anderen Geschmack hat, ist eine Binsenweisheit.
    Allerdings stellt sich die Frage nach Windows Mobile gar nicht mehr, da es mit 0,1 % tot ist.

  8. Re: Marktanteil inzwischen 0,1 %

    Autor: koflor 07.11.16 - 17:02

    Kunststück! Es gibt ja keine Geräte mehr zu kaufen. Wenn es eine tolle Alternative gäbe, wäre ich gerne wieder dabei. Von dem angeblichen App-Mangel habe ich beim Umstieg nicht so viel gemerkt. Im Gegenteil: Es gibt viele Apps, die ich unter Windows Phone besser fand bzw. wo es keine direkte Alternative gibt. Andere Apps wie Fritz fand ich enttäuschend, weil sie schlecht funktionieren. Letztendlich nutze ich aktuell iOS wegen einer konkreten App. Den Rest gab es so oder in ähnlicher Form unter Windows Phone auch.

  9. Und wovon kommt das?

    Autor: ocm 07.11.16 - 19:37

    > Kunststück! Es gibt ja keine Geräte mehr zu kaufen.

    Und wovon kommt das? Weil niemand ein Smartphone mit Windows Mobile will.

    Der App-Mangel ist dafür definitiv ein Punkt, wenn auch nicht der einzige.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.16 19:38 durch ocm.

  10. Re: Marktanteil inzwischen 0,1 %

    Autor: ldlx 07.11.16 - 22:03

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kunststück! Es gibt ja keine Geräte mehr zu kaufen. Wenn es eine tolle
    > Alternative gäbe, wäre ich gerne wieder dabei. Von dem angeblichen
    > App-Mangel habe ich beim Umstieg nicht so viel gemerkt. Im Gegenteil: Es
    > gibt viele Apps, die ich unter Windows Phone besser fand bzw. wo es keine
    > direkte Alternative gibt. Andere Apps wie Fritz fand ich enttäuschend, weil
    > sie schlecht funktionieren. Letztendlich nutze ich aktuell iOS wegen einer
    > konkreten App. Den Rest gab es so oder in ähnlicher Form unter Windows
    > Phone auch.

    Ja ich wünsch mir auch ein Symbian(-like)-Telefon mit vernünftiger Kamera (abgesehen von dem restlichen Hardware-Spielekram, der bis heute bei Android und iOS *nicht* implementiert ist), welches noch gepflegt wird. Gibts nur nicht. Mit meinem Z5 werd ich einfach nicht warm (nicht nur wegen der Kamera). Und beim 808 PV wird zum Jahresende selbst Whatsapp beerdigt. Tolle Wurst.

    Nokia will ja zum Jahresende neue Telefone rausbringen... mal schauen was da so in Richtung Hardware (Kamera!!! und dem Hardware-Spielekram...) und Software (wohl Android) so geht...

    Ob die jetzt n Standort in Deutschland zumachen, interessiert mich weniger (über das Verhalten global agierender Konzerne muss hier nicht debattiert werden, da gibts genügend Artikel, wo das besser passt). Andere produzier(t)en hier nicht mal... (Apple, Samsung, Huawei usw.)

  11. Re: Und wovon kommt das?

    Autor: koflor 08.11.16 - 09:07

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Kunststück! Es gibt ja keine Geräte mehr zu kaufen.
    >
    > Und wovon kommt das? Weil niemand ein Smartphone mit Windows Mobile will.
    >
    > Der App-Mangel ist dafür definitiv ein Punkt, wenn auch nicht der einzige.

    Das ist falsch! Die Nokia/Microsoft-Geräte haben bewiesen, dass es definitiv einen Markt dafür gibt! Hier in Europa hatte Windows Phone einen Anteil von ca. 10%. Auch in Südamerika war Windows Phone sehr beliebt, weil es günstige und performante Geräte gab. Schlecht dagestanden hat es immer in den USA und China. Daher auch immer der geringe weltweite Marktanteil.
    Das aktuelle Absinken in die Bedeutungslosigkeit ist nur dem Einstampfen der Hardwaresparte bei Microsoft zu verdanken. Mit ihrer Dummheit haben sie das System getötet.

  12. Re: Und wovon kommt das?

    Autor: newyear 08.11.16 - 10:13

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist falsch! Die Nokia/Microsoft-Geräte haben bewiesen, dass es
    > definitiv einen Markt dafür gibt! Hier in Europa hatte Windows Phone einen
    > Anteil von ca. 10%.

    Solange die Geräte mit Verlust verkauft wurden. Danach haben die Leute schnell vom toten Pferd abgestiegen.

    Letztendlich macht M$ mit Android mehr Geld:

    https://www.yahoo.com/news/microsoft-could-generate-8-8-billion-annually-android-173026034.html

    > Auch in Südamerika war Windows Phone sehr beliebt, weil
    > es günstige und performante Geräte gab.

    Stimmt. Leider auch hier: Es ist nicht schwer Umsatz zu machen, wenn man seine Geräte mit Verlust verkauft. Hält nur nicht lange.

    > Schlecht dagestanden hat es immer
    > in den USA und China.

    Die wichtigsten Märkte, daher auch für Entwickler als Plattform uninteressant.

    > Das aktuelle Absinken in die Bedeutungslosigkeit ist nur dem Einstampfen
    > der Hardwaresparte bei Microsoft zu verdanken.

    Ja, weil auch M$ auf Dauer nicht mit Verlust arbeiten kann.

    > Mit ihrer Dummheit haben sie
    > das System getötet.

    Stimmt, sie hätten nicht über das iPhone lachen sollen, sondern es wie Samsung kopieren. Zu spät.

  13. Re: Und wovon kommt das?

    Autor: koflor 08.11.16 - 10:46

    Nach Deiner Logik dürfte es dann auch keine Android-Geräte bzw. nur noch welche von Samsung geben, weil andere Hersteller auch nur Verluste mit ihren Geräten machen.

  14. Re: Und wovon kommt das?

    Autor: ocm 08.11.16 - 10:50

    > Hier in Europa HATTE Windows Phone einen Anteil von ca. 10%.

    Auch in Europa hatte Windows Phone nie 10 %, auch nicht kurzzeitig. Das hast du aus einer Überschrift bei Kantar, aber es stimmt nicht. Lies mal genauer, was sie eigentlich gemeint haben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.16 11:05 durch ocm.

  15. Re: Und wovon kommt das?

    Autor: koflor 08.11.16 - 11:14

    Ich weiß nicht, auf welche Überschrift Du Dich beziehst. Ich könnte jetzt hier ne Diskussion wegen den Marktanteilen anfangen, habe aber darauf ehrlich gesagt keine Lust. Zumindest gab es in Europa ein Interesse an den Geräten und für die Nachfrage gibt es kein Angebot mehr. Letztlich bin ich selbst betroffen gewesen, weil ich deshalb auf ein iPhone ungestiegen bin.

  16. Re: Und wovon kommt das?

    Autor: unbuntu 08.11.16 - 11:33

    Nach der Logik hätte sich Android ja auch nie durchsetzen können, weil die ja auch bei Null angefangen haben und es schon andere auf dem Markt gab.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  17. Re: Und wovon kommt das?

    Autor: ocm 08.11.16 - 11:39

    Das Angebot richtet sich nach der Nachfrage, die Hersteller wollen Geräte verkaufen.

    Die Nachfrage nach Windows Mobile ist deutlich zu gering, außerdem wurden die Geräte quersubventioniert / zum Schleuderpreis verkauft, was halt nicht auf Dauer geht.

  18. Re: Und wovon kommt das?

    Autor: koflor 08.11.16 - 11:46

    Wir drehen uns im Kreis, weil Du auf Argumente überhaupt nicht eingehst.
    Ich bin daher jetzt raus.

  19. Re: Und wovon kommt das?

    Autor: ocm 08.11.16 - 11:57

    Du siehst halt eine Nachfrage, die so nicht da war.
    Sieh dir den Verlauf der Marktanteile an, und dazu die korrekten Zahlen.

  20. Re: Und wovon kommt das?

    Autor: koflor 08.11.16 - 12:12

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du siehst halt eine Nachfrage, die so nicht da war.
    > Sieh dir den Verlauf der Marktanteile an, und dazu die korrekten Zahlen.

    Zahlen hast Du nie geliefert. Hier mal ein Artikel aus dem letzten Jahr, wo der Mrktanteil bei meinen genannten 10% lag:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-Phone-Ein-bisschen-Wachstum-ist-zu-wenig-2772200.html
    Soviel zur nicht existierenden Nachfrage! Ich vermute einfach mal, dass Du das System nicht magst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Zwickau, Dresden
  2. Kodak GmbH, Raum Hannover, Raum München/Kempten/Augsburg
  3. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 16,99€
  2. (-74%) 15,50€
  3. 52,99€
  4. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

  1. Half-Life: Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück
    Half-Life
    Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück

    Virtual Reality kann anstrengend sein, das nur für VR geplante Half-Life Alyx soll aber Spaß machen - so viel, dass sich Spieler im Versuchslabor länger damit beschäftigen als vom Entwickler erwartet. Valve hat noch ein paar weitere neue Informationen zum Gameplay veröffentlicht.

  2. Soziales Netzwerk: Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor
    Soziales Netzwerk
    Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor

    Laut der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein macht sich Twitter strafbar, indem es Profile nicht sperrt oder löscht, die pornografisches Material verbreiten. Ein entsprechendes Verfahren ist eingeleitet worden, es drohen ein Bußgeld und eine Untersagung.

  3. The Eliminator: Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus
    The Eliminator
    Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus

    Bis zu 72 Fahrer können an einem neuen Battle-Royale-Modus namens The Eliminator teilnehmen, den Microsoft kostenlos für das Rennspiel Forza Horizon 4 anbietet. Einzige Regel: möglichst lange überleben.


  1. 17:28

  2. 16:54

  3. 16:26

  4. 16:03

  5. 15:17

  6. 15:00

  7. 14:42

  8. 14:18