1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Android Auto jetzt auch nur…

"OK-Google" muss änderbar werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "OK-Google" muss änderbar werden.

    Autor: Golressy 07.11.16 - 18:08

    Wenn meine drei Smartphones und Tabletts neben einander liegen und ich OK Google sage, reagieren alle drei gleichzeitig.

    Es braucht mal einen veränderbaren Initalbefehl. Ok (Google) Smarty oder sowas.


    Bleibt auch zu hoffen, dass die Auswahl an Sprachkommandos um eigene erweitbar wird. OK Smarty, Licht Wohzimme an/aus/rot/grün/blau. Es muss ja nur einen internen Request http://user:pass@192.168.0.141/?light=%farbe% auslösen - Das reicht schon völlig aus.

    Bisher geht das nur über 3 Addons, die das Smartphone unnötig erlahmen.

  2. Re: "OK-Google" muss änderbar werden.

    Autor: lucky_luke81 07.11.16 - 18:49

    wir werden sehen was kommt, Google Now ist ja nun erst mal Geschichte und wurde eingestellt. Mal ob der assistant besser wird

  3. Re: "OK-Google" muss änderbar werden.

    Autor: Dude-01 07.11.16 - 19:37

    lucky_luke81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wir werden sehen was kommt, Google Now ist ja nun erst mal Geschichte und
    > wurde eingestellt. Mal ob der assistant besser wird


    Google Now wurde nicht eingestellt. Der Google Assistant ist ja erstmal nur in Allo und auf dem Pixel zu haben. Google Now bleibt vorerst weiter erhalten für alle non Google Pixel Smartphones. Selbst die Nexen bekommen den Assistant mit 7.1 nicht. Es ist ähnlich wie Hangouts & Allo. Zwei parallele Geschichten für am Ende die selbe Funktion.

  4. Re: "OK-Google" muss änderbar werden.

    Autor: bastie 07.11.16 - 19:50

    "Okay Google" startet doch die Sprachsuche von Google. Soll das dasselbe sein, wie GoogleNow?
    Mir war zumindest neu, dass man mit "Okay Google" inzwischen auch WhatsApp-Nachrichten schicken kann. Deshalb war ich der Meinung, dass hier durchaus noch weiterentwickelt wird. Auch die GUI der Google-Suche (von der Google-App) vor kurzem geändert worden.

  5. Re: "OK-Google" muss änderbar werden.

    Autor: Thegod 07.11.16 - 21:19

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn meine drei Smartphones und Tabletts neben einander liegen und ich OK
    > Google sage, reagieren alle drei gleichzeitig.

    Android Wear Nutzer hier. Kann dir einfach nur zustimmen, seit ich die Uhr habe musste ich "Listen on every screen" bei den anderen Geräten abschalten.

    Fürchte aber das wir darauf noch einige Zeit warten müssen. Wahrscheinlich wird Google dies erstmal mit einem "Wir sind so schlau das wir wissen mit welchem Gerät du redest" Quatsch versuchen zu fixen; falls es sie überhaupt interessiert.

    Naja, wäre für definitiv ein Grund zu Echo statt Google Home zu greifen, würde mich diese Geräteklasse interessieren.

    bastie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Okay Google" startet doch die Sprachsuche von Google. Soll das dasselbe
    > sein, wie GoogleNow?

    Ja, ist es. Und im Prinzip ist der Google Assistant auch nicht wirklich viel anders, nutzt die gleiche APK und kann auf anderen Geräten per Xposed Modul aktiviert werden. Zur Zeit ist hauptsächlich die UI anders: https://youtu.be/8-h6c2HmrE0?t=30m56s

    Sicherlich werden neue Fähigkeiten jedoch hauptsächlich in den Assistant integriert.

    > Mir war zumindest neu, dass man mit "Okay Google" inzwischen auch
    > WhatsApp-Nachrichten schicken kann.

    Das geht schon ewig...

  6. Re: "OK-Google" muss änderbar werden.

    Autor: Crossfire579 07.11.16 - 22:16

    Dude-01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lucky_luke81 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wir werden sehen was kommt, Google Now ist ja nun erst mal Geschichte
    > und
    > > wurde eingestellt. Mal ob der assistant besser wird
    >
    > Google Now wurde nicht eingestellt. Der Google Assistant ist ja erstmal nur
    > in Allo und auf dem Pixel zu haben. Google Now bleibt vorerst weiter
    > erhalten für alle non Google Pixel Smartphones. Selbst die Nexen bekommen
    > den Assistant mit 7.1 nicht. Es ist ähnlich wie Hangouts & Allo. Zwei
    > parallele Geschichten für am Ende die selbe Funktion.

    Hab es selber getestet, beide liefern exakt die gleichen Antworten. Allerdings halte ich einen Assistenten eh für Bullshit, da er für mich eher Fragen beantworten sollte die nach zwei Sekunden googlen nicht offensichtlich sind. Hab heute mal den Google Assistant gefragt, "wann werden die Wahlergebnisse der Präsidentschaftswahl in den USA 2016 bekannt gegeben?"
    Hat nur eine Website vorgeschlagen. Sowas ist kein Assistent, das ist einfach nur unnütz. "Wie wird das Wetter" "Wie viele Punkte hat Bayern" usw. sind Fragen, die ich in 10 Sekunden selber herausgesucht habe, da dauert das diktieren länger...

    Einzig Google Now on Tap ist IMHO unfassbar praktisch. man sieht einen Begriff auf dem Display den man nicht kennt? Lange auf den Homebutton halten und auf gehts. Man will einen Text unkompliziert markieren? Google Now on Tap juckt es nicht ob der Text in einem Bild steht wo man nix markieren kann. Man hat eine Adresse auf dem Display? Google Now on Tap erkennt sie und man kann mit einem Klick Navigieren. Der Kumpel schreibt dass er heute Pizza bestellen will? Google now on Tap schlägt gleich entsprechende Lieferdienste vor.
    Das sind nur ein paar beispiele wo ich dieses Feature nicht mehr missen möchte. Nutze bestimmt 5x täglich und es wird immer mehr...

  7. Re: "OK-Google" muss änderbar werden.

    Autor: quasides 08.11.16 - 03:51

    Das Zeil des Assistenten ist ja auch erstmal die Interaktion mit dem User hinzukriegen. Sprich erstmal das verstehen und selbstständige formulieren von antworten.

    Die nciht offensichtlichen antworten gitbs schon, es braucht halt noch eine weile bis das durchgehend tiefer geht.

    Was ok Google betrifft wirds das nicht spielen, zumindest nicht so bald.
    Das ist teilweise hardware codiert um strom zu sparen gibts einen eigenen chips zumindest in den google geräten der darauf programmiert ist die spracherkennung zu starten.

    deswegen heist ja auch "ok google" - das ist in jeder sprache gleich

  8. Re: "OK-Google" muss änderbar werden.

    Autor: kayozz 08.11.16 - 08:37

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn meine drei Smartphones und Tabletts neben einander liegen und ich OK
    > Google sage, reagieren alle drei gleichzeitig.
    >
    > Es braucht mal einen veränderbaren Initalbefehl. Ok (Google) Smarty oder
    > sowas.
    >

    Geht das nicht bereits? In den Einstellungen der Google Now App / Einstellungen Sprache / "OK Google" Erkennung / Sprachmodell umtrainieren"

  9. Re: "OK-Google" muss änderbar werden.

    Autor: bastie 11.11.16 - 20:26

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht das nicht bereits? In den Einstellungen der Google Now App /
    > Einstellungen Sprache / "OK Google" Erkennung / Sprachmodell umtrainieren"

    Da muss man trotzdem immer "Okay, Google" sagen. "Hi, Handy" wird einfach nicht akzeptiert, andere Dinge hab ich noch nicht ausprobiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ivv GmbH, Hannover
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. ROSE Systemtechnik GmbH, Hohenlockstedt
  4. Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm