Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Skype ohne Anmeldung…

Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: Daemoneyes 15.11.16 - 11:42

    Die einzigen die ich kenne die es weiterhin nutzen sind durch die Arbeit dazu gezwungen.

    Teilweise kommt mir skype vor wie ein zu alter Jagdhund, sollte schon jahrelang eingeschläfert sein aber sein Besitzer bringts einfach nicht übers Herz und hält ihn qualsam am leben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.16 11:44 durch Daemoneyes.

  2. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: magnum 15.11.16 - 11:52

    muss ich leider bei der arbeit. sonst haette ich es schon entfernt :/

    --- --- ---
    Maybe you've been brainwashed, too?

  3. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: Dino13 15.11.16 - 11:54

    Und wo ist das Problem bei Skype? Was machen da andere wirklich besser?

  4. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: HelpbotDeluxe 15.11.16 - 11:58

    Daemoneyes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die einzigen die ich kenne die es weiterhin nutzen sind durch die Arbeit
    > dazu gezwungen.

    Also ich jedenfalls nicht! Ständig nur Probleme, weil Skype rumspackt und daneben auch noch eine unterirdische Qualität hat und nicht einmal Verschlüsselung bietet... Ich bin heute mit TeamSpeak unterwegs :)

    In TS verstehe ich einen Freund wenigstens, trotzdem seine Leitung schlecht ist, während in Skype nur abgehaktes und extrem schlecht klingendes Blechdosen Genuschel ankam...

    > Teilweise kommt mir skype vor wie ein zu alter Jagdhund, sollte schon
    > jahrelang eingeschläfert sein aber sein Besitzer bringts einfach nicht
    > übers Herz und hält ihn qualsam am leben.

    Skype ist seitdem für mich tot, seit Microsoft das übernommen und ständig verschlimmbessert hat... Die Qualität hat massiv abgenommen, seit Microsoft das über die USA über eigene Server routet und die Verschlüsselung entfernt wurde...

  5. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: HelpbotDeluxe 15.11.16 - 11:58

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wo ist das Problem bei Skype? Was machen da andere wirklich besser?

    Sprachqualität, Verschlüsselung, Nutzbarkeit! :)

  6. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: TenogradR5 15.11.16 - 11:59

    Benutze es täglich für Videotelefonie. Auf der Arbeit ist es auch Standard. Wo ist das Problem?

    In Teamspeak ist die Qualität immer schlechter. Nicht jeder hat ts und auch Probleme habe ich sonst keine.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.16 12:01 durch TenogradR5.

  7. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: Jogibaer 15.11.16 - 12:01

    Nur weil Skype schon lange existiert und auch zum bösen bösen Microsoft gehört, ist es schlecht? Ich telefoniere ganz gerne mit der Familie im Ausland über Skype, warum nicht? Funktioniert wunderbar und mit eigenem Guthaben kann man extrem günstig auch über Festnetz telefonieren, besser geht es doch nicht. Ihr seid solche Nörgler. ^^

  8. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: HelpbotDeluxe 15.11.16 - 12:06

    TenogradR5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Benutze es täglich für Videotelefonie. Auf der Arbeit ist es auch Standard.
    > Wo ist das Problem?
    >
    > In Teamspeak ist die Qualität immer schlechter. Nicht jeder hat ts und auch
    > Probleme habe ich sonst keine.

    LOL! Da habe ich aber GANZ andere Erfahrungen gemacht! O.o
    Seit ich TS benutze, kann ich einen Freund (der hat eine schlechte Anbindung mit miserablem Upload Speed...) DEUTLICH klarer verstehen als zuvor Monatelang unter Skype!

  9. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: Willi13 15.11.16 - 12:09

    TenogradR5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Teamspeak ist die Qualität immer schlechter. Nicht jeder hat ts und auch
    > Probleme habe ich sonst keine.



    Trollen? Anders kann ich mir das nicht erklären. Teamspeak ist halt 100 mal besser was die Qualität angeht....

    Wobei ich beide scheiße finde, allerdings hat nur Skype Videotelefonie.
    Discord ist halt schon 100 mal besser als Teamspeak, hätten die noch Videochat dann bye bye Skype.
    Abgesehen von der Qualität es funktioniert nicht wirklich gut.

  10. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: HelpbotDeluxe 15.11.16 - 12:25

    Willi13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TenogradR5 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In Teamspeak ist die Qualität immer schlechter. Nicht jeder hat ts und
    > auch
    > > Probleme habe ich sonst keine.
    >
    > Trollen? Anders kann ich mir das nicht erklären. Teamspeak ist halt 100 mal
    > besser was die Qualität angeht....

    Eben! Und es verbraucht auch viel weniger Bandbreite! Ganz im Gegensatz zu Skype... Und das kann ich aus monate langer Langzeiterfahrung berichten!

    > Wobei ich beide scheiße finde, allerdings hat nur Skype Videotelefonie.
    > Discord ist halt schon 100 mal besser als Teamspeak, hätten die noch
    > Videochat dann bye bye Skype.
    > Abgesehen von der Qualität es funktioniert nicht wirklich gut.

    Discord habe ich nie gehört bisher :)

  11. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: ObjectID 15.11.16 - 12:59

    Das normale Skype nutze ich nicht, aber Skype for business, welches wirklich einem die Arbeit erleichtert. Normale Telefonie, Präsentationen, Fernsteuerung, Dateien senden und Video Konferenzen - alles in einem.
    MS arbeitet gerade primär daran Skype for business zu verbessern und zu portieren, welches denen echt gut gelingt. Daher ist Skype (normal) zurzeit etwas rückständig, was klar ist, daran verdient MS ja auch nichts.

  12. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: Daemoneyes 15.11.16 - 13:05

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wo ist das Problem bei Skype? Was machen da andere wirklich besser?


    + sprachqualität (blechern mit fast null einstellmöglichkeiten, wenn einem das nicht auffällt dann wohl bloß weil die lautsprecher im eimer sind oder man nie etwas besseres verwendet hat. Nichtmal die lautstärke der einzelnen teilnehmer kann man regeln, etc)

    + datenübertragungsrate viel zu hoch für das was an sprachqualität dabei rauskommt, mit TS verstehst selbst den kumpel ausm kuhkaff noch und generell verbrauchen so ziemlich alle alternativen nur einen bruchteil bei besserer leistung

    + verbindungsabbrüche, TS ist wohl die stabilste alternative, Discord hat schonmal nen abbruch alle heiligen zeiten aber dafür ist der call nicht weg

    + typisches windows klumpert das sich nicht an die einstellungen hält, autoupdates und selbständiges starten der application selbst wenn man es ausstellt.


    Wenn du sehen willst wie skype schon vor jahren aussehen hätte sollen (wenn man das budget von ms bedenkt) schau mal auf Discord.

  13. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: Dieselmeister 15.11.16 - 13:06

    Wenn dann muss man Teamspeak mit Skype Business vergleichen. Oder gibt es bei Teamspeak eine zentrale Serverstruktur?

  14. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: twothe 15.11.16 - 13:27

    Bin mir nicht ganz sicher ob deine letzte Skype Version von 2003 war oder so...

    Daemoneyes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > + sprachqualität (blechern mit fast null einstellmöglichkeiten, wenn einem
    Ist bei mir und allen Freunden 1A. Lediglich die Leute mit schlechten Micros versteht man schlechter, aber das liegt dann nicht an Skype.

    > + datenübertragungsrate viel zu hoch für das was an sprachqualität dabei rauskommt
    Skype verschlüsselt, TS nicht. Rate wo die Extradaten her kommen.

    > + verbindungsabbrüche, TS ist wohl die stabilste alternative,
    100% der Verbindungsabbrüche die ich mit Skype in den letzten 12 Jahren erlebt habe waren auf Internetprobleme zurück zu führen.

    > + typisches windows klumpert das sich nicht an die einstellungen hält,
    Windows hält sich zu 100% an die Einstellungen und genau so tut es Skype, es gibt nur Nutzer die nicht in der Lage sind Einstellungen einzustellen. Spätestens hier bin ich mich recht sicher das du einfach nur trollen willst und eigentlich überhaupt keine Ahnung vom Thema hast.

  15. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: markab 15.11.16 - 13:30

    Willi13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Discord ist halt schon 100 mal besser als Teamspeak, hätten die noch
    > Videochat dann bye bye Skype.
    > ...

    Ich kann Discord nicht mal herunterladen, ohne ein Konto zu erstellen und meine E-Mail-Adresse verifizieren zu lassen. Was soll das? Mit TeamSpeak bin ich soweit zufrieden, Download ist ohne Anmeldung o.ä. möglich und ich kann das einfach nutzen: Alias wählen, Server (und Kennwort) dazu eingeben, läuft, Sprachqualität IMHO gut. Außerdem verwende ich die automatische Sprachaktivierung, das klappt mit TS (bei mir) sehr gut ("push-to-talk" ist nicht so mein Ding).

    markab

  16. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: TobiVH 15.11.16 - 13:47

    Skype war für mich gegessen, nachdem es ständig von selbst an ging und sich updaten wollte (ich habe ziemlich sicher so etwas abgestellt).

    Außerdem ist es unterirdisch Werbebanner mit der absurdesten Werbung in Videogespräche einzubinden! Was soll der Mist?

    TS ist zumindest für Gespräche immer noch ein ungeschlagener Anbieter. Leider kosten die Server da etwas.

    Doch Discord zieht bald alles ab:
    +Bedienbarkeit kinderleicht
    +zum testen muss man sich nicht mal Anmelden und kann im Browser sprechen
    +Kostenlose Server erstellen mit kompletter Verwaltung
    +Erste Bots für Channels
    +Entwickler gehen auf Community ein
    +mobile App funktioniert zu 90% und ist kostenlos
    +Einladungssystem für temporäre Benutzerfreigaben (perfekt um neue aber letztendlich nervige Leute vom Server fernzuhalten)

  17. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: mikehak 15.11.16 - 13:48

    Also ich nutze auch immer noch skype..
    - Läuft überall
    - war bei mir bis jetzt immer stabil (ausser die Leitung auf der anderen Seite war sch... )
    - Qualität ist meist gut (wobei es hier definitiv auch besser geht)
    - kann so gut wie alles darüber verschicken.
    und noch vieles mehr.

  18. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: mikehak 15.11.16 - 13:52

    @TobiVH

    Sorry, aber das ist nun mal nicht so. Skype ging nicht selbständig an und wollte sich nicht updaten, wenn man es ausgeschaltet hat. Hatte selbst auf einem System eine alte Skype Version bis zu einem Punkt wo es nicht mehr ging. Aber das war ja klar, das irgendwann alte versionen nicht mehr laufen.

  19. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: havald 15.11.16 - 14:14

    @TobiVH
    Wenn die Entwickler auf die Community eingehen wuerden, koennte man den Spass inzwischen selber hosten.

    Bevor dieses Feature kommt, werde ich es jedenfalls nicht nutzen.

  20. Re: Nutzt jemand das teil überhaupt noch freiwillig?

    Autor: chefin 15.11.16 - 14:38

    Skype war mal gut, es wurde nicht ordentlich gepflegt und war irgendwann überladen. Und damit lahm. Microsoft hat es erst danach übernommen, eigentlich war es da schon abgelöst.

    Die eierlegende Wollmilchsau hat noch nie funktioniert. Und mit der Schnüffelkultur die Microsoft eingeführt hat, wurde es nicht besser. Skype ist nur transportverschlüsselt. Weil Microsoft Nachrichten auch dann zustellt wenn man nicht online ist. Das geht nur, wenn man die Daten speichert. Wären diese verschlüsselt würde die Zustellung nicht funktionieren, wenn der Empfänger neu installiert und passwort wechselt (weil ers vergessen hat). Aber die Daten kommen an. Wie wäre den der Key auf der Rechner gekommen? Aus dem passwort kann man es schlecht ableiten, das war ja geändert worden.

    Teamspeak hingegen macht nur Sprache, aber dafür kann es Sprache sehr sehr gut. Alles dezentral, Server mietet man selbst an. Verschlüsselung ist auch gut, weil man keiner externen Quelle trauen muss. Es wird lokal ein Key erzeugt. Man muss meinen key klauen um meine Gespräche zu belauschen. Es gibt kein zentrales keyverzeichniss. Und wenn nötig setzt man den Server schnell lokal auf und connected. Von der Sicherheit gut positioniert.

    Und fürs Video gibts inzwischen viele Lösungen, jede Webcam bringt ein tool mit damit man Webchat aufbauen kann.

    Skype mutiert zur Businessanwendung. Dort gibt es einige die das brauchen und die sind auch zufrieden mit der Integration des ganzen. Aber für private Zwecke ist es schon lange unbrauchbar geworden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. intersoft AG, Hamburg
  3. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  4. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. 229€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
    IT-Freelancer
    Paradiesische Zustände

    IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert Umsatz trotz US-Embargo
    Quartalsbericht
    Huawei steigert Umsatz trotz US-Embargo

    Huawei hat im dritten Quartal rund 29,5 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Weltweit wurden mehr als 60 kommerzielle Verträge für 5G abgeschlossen.

  3. Google Fotos: Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher
    Google Fotos
    Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

    Beim Pixel 3 und Pixel 3 XL konnten Nutzer ihre Fotos noch unbegrenzt in Google Fotos ohne Qualitätsverlust speichern - bei den neuen Pixel-4-Modellen geht das nicht mehr. Damit verlieren Googles Smartphones ein sehr eigenständiges Merkmal gegenüber der Konkurrenz.


  1. 12:02

  2. 11:55

  3. 11:49

  4. 11:43

  5. 11:13

  6. 11:00

  7. 10:51

  8. 10:35