Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Otto verwirrt mit…

Und schon wieder großer Rummel um Pseudoprobleme...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und schon wieder großer Rummel um Pseudoprobleme...

    Autor: ginger888 18.11.16 - 15:04

    ... anstatt einfach WhatsApp und Facebook abzumelden.

    Stört euch das dort, dass Herr Zuckerberg euch mit vollem Namen, sexueller Orientierung und Stuhlkonsistenz ansprechen kann?

    Nö...

    Aber dass Otto und hagebau.de zusammenhängen - das ist jetzt der große Skandal, über den wir wieder engagiert im Starbucks facetwittern können :)

    *eyeroll*

  2. Re: Und schon wieder großer Rummel um Pseudoprobleme...

    Autor: ecv 18.11.16 - 21:30

    ginger888 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... anstatt einfach WhatsApp und Facebook abzumelden.
    >
    > Stört euch das dort, dass Herr Zuckerberg euch mit vollem Namen, sexueller
    > Orientierung und Stuhlkonsistenz ansprechen kann?
    >
    > Nö...
    >
    > Aber dass Otto und hagebau.de zusammenhängen - das ist jetzt der große
    > Skandal, über den wir wieder engagiert im Starbucks facetwittern können :)
    >
    > *eyeroll*

    Liegt vielleicht daran das Facebook einr community ist und Otto ein Versandhaus? Bei Facebook erwarte ich ja irgendetwas davon das die meine privaten Daten kennen. Bei Otto eher nicht, und bei deren Hotline überhaupt nicht. Immerhin habe ich jetzt allerdings einen guten Weg den Inhaber eines Smartphones zu finden ohne seine Freunde anzurufen. Einfach die gängigsten Hotlines anrufen 😀 das klappt dann auch wenn die kein Facebook und Co installiert haben.

  3. Re: Und schon wieder großer Rummel um Pseudoprobleme...

    Autor: zweiundvierzig 18.11.16 - 22:08

    Im Gegensatz zu Facebook und Co benötigt ein Versandhaus aber schon ein paar Daten von dir, oder?

    Wie soll OTTO dir denn deine Wahre schicken? Wie soll OTTO den überprüfen, ob sie dir Wahre auf Rechnung schicken können?

    Gerade eine sogenannte Community gehen meine persönlichen Daten einen Scheißdreck an. Ein seriöses deutsches Versandhaus speichert nur deine notwendigsten Daten und verarbeitet diese nach den DEUTSCHEN Datenschutzbestimmungen.

  4. Re: Und schon wieder großer Rummel um Pseudoprobleme...

    Autor: Garius 21.11.16 - 11:06

    zweiundvierzig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegensatz zu Facebook und Co benötigt ein Versandhaus aber schon ein
    > paar Daten von dir, oder?
    Wieso im Gegensatz? Gerade FB und Co benötigen diese Daten. Wie sollen die sonst ihren Service aufrecht erhalten?

    > Wie soll OTTO dir denn deine Wahre schicken?
    Na auf die gleiche Weise wie bei der allerersten Bestellung. Indem sie nachfragen wo ich wohne.

    > Wie soll OTTO den überprüfen,
    > ob sie dir Wahre auf Rechnung schicken können?
    Ich bestelle nicht auf Rechnung. Daten wollen sie trotzdem.

    > Gerade eine sogenannte Community gehen meine persönlichen Daten einen
    > Scheißdreck an.
    Aus Nutzersicht hast du vollkommen recht. Aus wirtschaftlicher Sicht muss dir klar sein, dass du die Ware bei einem kostenlosen Service bist.

    > Ein seriöses deutsches Versandhaus speichert nur deine
    > notwendigsten Daten und verarbeitet diese nach den DEUTSCHEN
    > Datenschutzbestimmungen.
    Und genau da liegt der Denkfehler von vielen "Kunden" heutzutage. Es ist egal welchen Bereich es betrifft. Ob soz. Netzwerk, Gaming, Versandhandel oder oder oder: Das erste Ziel eines Unternehmens ist die Gewinnmaxierung und die damit einhergehende finanzielle Aufrechterhaltung des Unternehmens. Wenn dieses Ziel bedroht wird, ist es schnell dahin mit der Seriösität.

  5. Re: Und schon wieder großer Rummel um Pseudoprobleme...

    Autor: david_rieger 21.11.16 - 12:31

    > Gerade eine sogenannte Community gehen meine persönlichen Daten einen
    > Scheißdreck an.

    Da sollte man sich vorher mal Gedanken machen, warum man in einer "Community" anonym sein möchte, deren Konzept glasklar auf dem Hinterlegen privater Daten durch die Nutzer und deren "Teilen des eigenen Lebens(laufs) mit anderen" beruht.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Wittlich
  2. yourfirm GmbH, München
  3. Diemar Jung Zapfe Gruppe, Erfurt, Leipzig
  4. WEY Technology GmbH, Frankfurt am Main, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. 915€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

  1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
    BVG
    Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

    Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

  2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
    Europäischer Gerichtshof
    Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

    Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

  3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
    Sicherheitslücke in Windows
    Den Gast zum Admin machen

    Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


  1. 19:03

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:48