Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Otto verwirrt mit…

Merkelregime schafft Datenschutz ab

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Merkelregime schafft Datenschutz ab

    Autor: FattyPatty 18.11.16 - 15:06

    Man liest ja heute überall (warum nicht bei golem?), das die GroKo bereit ist, den Datenschutz komplett auszuhöhlen, damit es der Wirtschaft gut gehe.

    Wenns in dem Tempo weitergeht, muss man sein Smartphone in fünf Jahren wegwerfen, weil man nur so noch frei leben kann.

  2. Re: Merkelregime schafft Datenschutz ab

    Autor: Vincent-VEC 18.11.16 - 15:21

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenns in dem Tempo weitergeht, muss man sein Smartphone in fünf Jahren
    > wegwerfen, weil man nur so noch frei leben kann.

    Nicht erst in 5 Jahren - gestern!

    Ich fühle in mir immer eine traurige Verzweiflung hochkriechen, wenn ich mir die Entwicklung so anschaue. Aber komplett analog leben? Will ich auch nicht :-/

  3. Re: Merkelregime schafft Datenschutz ab

    Autor: Mithrandir 18.11.16 - 15:22

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (warum nicht bei golem?)

    Weil es möglicherweise polemischer Schwachsinn ist. Oder glaubst du, eine andere Regierungspartei wäre nicht an der Überwachung interessiert?

  4. Re: Merkelregime schafft Datenschutz ab

    Autor: thecrew 18.11.16 - 15:50

    Einfach raus in die Wildniss... Fahr nach Australien ins Outback... Oh Wait.. ich glaube die nehmen keine Flüchtlinge...

  5. Re: Merkelregime schafft Datenschutz ab

    Autor: opodeldox 18.11.16 - 16:05

    Kauf die ein iPhone und alles wird gut mit deinen Daten.

  6. Re: Merkelregime schafft Datenschutz ab

    Autor: Moe479 18.11.16 - 16:12

    Ich sehe auch Dich immer noch nicht demonstrieren, auch Dir geht es offensichtlich immer noch zu gut, es stört Dich einfach nicht genug, da kann man ruhig weitermachen, Deine wirkliche Schmerzgrenze ist noch lange nicht erreicht, dein Gemöser ist nur vorgeschoben, denn Du tust sowieso nichts dagegen.

  7. Re: Merkelregime schafft Datenschutz ab

    Autor: jajagreat 18.11.16 - 16:12

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man liest ja heute überall (warum nicht bei golem?), das die GroKo bereit
    > ist, den Datenschutz komplett auszuhöhlen, damit es der Wirtschaft gut
    > gehe.
    >

    Das Volk will es so!
    Gegebenenfalls sollte man auch mal dein Blut untersuchen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.16 16:13 durch jajagreat.

  8. Re: Merkelregime schafft Datenschutz ab

    Autor: SelfEsteem 18.11.16 - 16:23

    Mithrandir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es möglicherweise polemischer Schwachsinn ist. Oder glaubst du, eine
    > andere Regierungspartei wäre nicht an der Überwachung interessiert?

    Oh klar. Nachdem man VERMUTEN kann, dass wohl jede Partei an massiver Ueberwachung interessiert ist, bleibt man einfach bei den Parteien bei denen man es ganz genau WEISS. Ja ganz grossartiges Argument.

  9. Re: Merkelregime schafft Datenschutz ab

    Autor: gigman 18.11.16 - 16:29

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenns in dem Tempo weitergeht, muss man sein Smartphone in fünf Jahren
    > wegwerfen, weil man nur so noch frei leben kann.

    Ich habe mir vor 1 Jahr eine meiner Multi-Sim in ein uraltes Nokia 6210 gesteckt - was soll ich sagen mittlerweile nehme ich so zu 80% nur noch das olle Nokia im Alltag mit und vermisse irgendwie - nichts.
    Nur meine Angestellten und Mitarbeiter sind etwas genervt, da sie mich nur noch per Telefon erreichen können. ;)

  10. Re: Merkelregime schafft Datenschutz ab

    Autor: cuthbert34 18.11.16 - 16:52

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mithrandir schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil es möglicherweise polemischer Schwachsinn ist. Oder glaubst du,
    > eine
    > > andere Regierungspartei wäre nicht an der Überwachung interessiert?
    >
    > Oh klar. Nachdem man VERMUTEN kann, dass wohl jede Partei an massiver
    > Ueberwachung interessiert ist, bleibt man einfach bei den Parteien bei
    > denen man es ganz genau WEISS. Ja ganz grossartiges Argument.

    Naja, zu sagen ich wähle die anderen, weil sie es vielleicht anders machen, bringt ja nun auch nix. Dann kannste sagen Petri Heil und alles ist wie vorher. Daten bedeuten Geld uns daran macht keine Partei was anders.

  11. Re: Merkelregime schafft Datenschutz ab

    Autor: FattyPatty 18.11.16 - 17:12

    Mithrandir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FattyPatty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > (warum nicht bei golem?)
    >
    > Weil es möglicherweise polemischer Schwachsinn ist. Oder glaubst du, eine
    > andere Regierungspartei wäre nicht an der Überwachung interessiert?

    Wenn man was nicht versteht, ist es Polemik.

    Es geht nicht um die Überwachung von Staatsseite, sondern ums Zivilleben. Also nicht um Strafsachen, sondern Privatdaten des täglichen Lebens in Unternehmenshand.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.16 17:13 durch FattyPatty.

  12. Re: Merkelregime schafft Datenschutz ab

    Autor: SelfEsteem 18.11.16 - 17:19

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, zu sagen ich wähle die anderen, weil sie es vielleicht anders machen,
    > bringt ja nun auch nix. Dann kannste sagen Petri Heil und alles ist wie
    > vorher. Daten bedeuten Geld uns daran macht keine Partei was anders.

    Natuerlich macht keine der Extrem-Sichten irgendeinen Sinn. Und ob eine andere Partei daran etwas anders machen wuerde, muesste man jedoch erst sehen - jeweils unter Beachtung dessen, wie sich eine Partei vorher gibt (was freilich auch dreist gelogen sein kann). "Es wird immer so weiter gehen, weil wir es so gewohnt sind, also bleiben wir bei den bekannten Parteien" ist jedoch das falscheste, was man aussagen und tun kann. Daraus ergibt sich lediglich eine selbererfuellende Prophezeiung.

  13. Re: Merkelregime schafft Datenschutz ab

    Autor: FreiGeistler 18.11.16 - 20:16

    Vincent-VEC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FattyPatty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wenns in dem Tempo weitergeht, muss man sein Smartphone in fünf Jahren
    > > wegwerfen, weil man nur so noch frei leben kann.
    >
    > Nicht erst in 5 Jahren - gestern!
    >
    > Ich fühle in mir immer eine traurige Verzweiflung hochkriechen, wenn ich mir die Entwicklung so anschaue. Aber komplett analog leben? Will ich auch nicht :-/

    Verzweifeln oder lernen. ,
    Das Phone rooten um eine Firewall und AppOps Xposed installieren zu können, wäre mal ein erster Schritt. Dann kannst du auch Goodies wie Viper4Android.

  14. Re: Merkelregime schafft Datenschutz ab

    Autor: FreiGeistler 18.11.16 - 20:17

    Vincent-VEC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FattyPatty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wenns in dem Tempo weitergeht, muss man sein Smartphone in fünf Jahren
    > > wegwerfen, weil man nur so noch frei leben kann.
    >
    > Nicht erst in 5 Jahren - gestern!
    >
    > Ich fühle in mir immer eine traurige Verzweiflung hochkriechen, wenn ich mir die Entwicklung so anschaue. Aber komplett analog leben? Will ich auch nicht :-/

    Verzweifeln oder lernen. ;-)
    Das Phone rooten um eine Firewall und AppOps Xposed installieren zu können, wäre mal ein erster Schritt. Dann kannst du auch Goodies wie Viper4Android.

  15. Re: Merkelregime schafft Datenschutz ab

    Autor: Mithrandir 21.11.16 - 12:30

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh klar. Nachdem man VERMUTEN kann, dass wohl jede Partei an massiver
    > Ueberwachung interessiert ist, bleibt man einfach bei den Parteien bei
    > denen man es ganz genau WEISS. Ja ganz grossartiges Argument.

    Steht so nicht in meinem Kommentar. Wenn du das hineininterpretierst, dann ist das dein Problem. Aber lege mir nicht Worte in den Mund.

    Das, was ich meine, habe ich auch so geschrieben: JEDE Regierungspartei wird früher oder später das Instrument der Überwachung nutzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  4. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00