1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple hat Interesse an Suns ZFS

Nur 16 Mrd. x mehr?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur 16 Mrd. x mehr?

    Autor: 16G 02.05.06 - 10:51

    Das müßte eigentlich noch viel mehr sein, mindestens:

    2^(128-64-1) = 9.223.372.036.854.775.808

    (die -1 aus Sicherheit, um tiefzustapeln).

  2. Re: Nur 16 Mrd. x mehr?

    Autor: nul 02.05.06 - 14:26

    16G schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das müßte eigentlich noch viel mehr sein,
    > mindestens:
    >
    > 2^(128-64-1) = 9.223.372.036.854.775.808
    >
    > (die -1 aus Sicherheit, um tiefzustapeln).


    also was du ausgerechnet hast, ist wenn schon "wie viel mehr" speicher er verwalten kann, und nicht "wie viel mahl mer".
    allerdings wird das ganze nicht so einfach sein, denn könnte man den adressierbaren speicher so ausrechnen, könnte genau doppelt so viel speicher adressiert werden, wie bei 64 bit.

  3. Re: Nur 16 Mrd. x mehr?

    Autor: || 02.05.06 - 16:55

    16G schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das müßte eigentlich noch viel mehr sein,
    > mindestens:
    >
    > 2^(128-64-1) = 9.223.372.036.854.775.808
    >
    > (die -1 aus Sicherheit, um tiefzustapeln).

    Vielleicht liegt es an der maximalen Größe der Verwaltungsstruktur? So viel Speicher ansprechen können ist eine Sache, so viel Speicher verwalten eine ganz andere.

  4. Re: Nur 16 Mrd. x mehr?

    Autor: Mathegenie :P 02.05.06 - 18:33

    wo hast du bitte mathe gelernt ?

    das doppelte wäre von 2^64 auf 2^65 , weil da eine 2 dazu kommt aber naja ...

  5. Re: Nur 16 Mrd. x mehr?

    Autor: ZZZ 02.05.06 - 19:12

    etliche Bits gehen auf Rechnung der Datenintegrität "verloren"

    16G schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das müßte eigentlich noch viel mehr sein,
    > mindestens:
    >
    > 2^(128-64-1) = 9.223.372.036.854.775.808
    >
    > (die -1 aus Sicherheit, um tiefzustapeln).


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Kiel
  3. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
    Schenker Via 14 im Test
    Leipziger Langläufer-Laptop

    Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
    2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
    3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

    Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
    Star Trek - Der Film
    Immer Ärger mit Roddenberry

    Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
    Von Peter Osteried

    1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
    2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
    3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner